Plex macht offizielle App für Apple TV verfügbar

von Florian Kalenda

Sie ist wie der erforderliche Medienserver selbst kostenlos. Nur Premium-Funktionen erfordern ein Abonnement. Plex war schon vor Jahren die wohl beliebteste App auf gejailbreakten Apple-TV-Boxen. Nach dem Start der vierten Generation eroberte der Plex-Client SimpleX umgehend die Spitze der App-Charts. weiter

Windows 10 Build 10576 erweitert Edge um Miracast- und DLNA-Support

von Stefan Beiersmann

Die Casting-Funktion unterstützt die Anzeige bestimmter Browserinhalte wie Videos und Fotos auf externen Geräten. Microsoft verbessert auch die Leistung der Funktion Nested Virtualization. Build 10576 behebt zudem mehrere bekannte Fehler – und enthält neue Bugs. weiter

Google nimmt Podcasts in Play Music auf

von Florian Kalenda

Der Upload ist zunächst ausschließlich für US-Podcaster möglich. In "wenigen Wochen" sollen sie dann über die Android-Musik-App zu hören sein. Mit kuratierten Empfehlungen visiert Google besonders Android-Nutzer als Zielgruppe an, die bisher keine Podcasts hören. weiter

Apple TV 4. Generation kann bestellt werden

von Stefan Beiersmann

Hierzulande kostet die Settop-Box ab 179 Euro. Für die Variante mit 64 statt 32 GByte Speicher verlangt Apple 229 Euro. Die Lieferung beider Modelle erfolgt derzeit innerhalb von 3 bis 5 Geschäftstagen. weiter

Youtube Red: Werbefreies Angebot kostet knapp 10 Dollar

von Stefan Beiersmann

Abonnenten können zudem Videos im Hintergrund abspielen und auf ihren mobilen Geräten speichern. Ab 2016 will Youtube seinen Kunden auch exklusive Inhalte bieten. Außerdem führt die Google-Tochter eine Musik-App namens Youtube Music ein. weiter

Youtube-Abo: Exklusive Inhalte geplant

von Bernd Kling

Die Google-Tochter beteiligt sich selbst an der Finanzierung von Inhalten. Außerdem sollen Verhandlungen mit TV-Networks wie CBS und NBC Universal kurz vor dem Abschluss stehen. Laut Recode wird Youtube am 21. Oktober geplante Inhalte bei einem Event in Los Angeles vorstellen. weiter

Apple Music startet in China

von Florian Kalenda

Nach Ablauf der drei Monate Testzeitraum kostet das Abo dort 10 Yuan oder umgerechnet 1,40 Euro im Monat. HD-Filme im ebenfalls in China gestarteten iTunes Store kann man ab 5 Yuan mieten und ab 18 Yuan kaufen. Das Angebot wird von einem "Team vor Ort" ausgewählt. weiter

Betatest von Apple Music für Android

von Bernd Kling

Weitere Anmeldungen sind nicht mehr möglich, nachdem die gewünschte Zahl von Teilnehmern offenbar schnell gefunden wurde. Schon im Frühjahr veröffentlichte der iPhone-Hersteller Stellenangebote für Android-Entwickler. Als seine erste Android-App hat Apple "Move to iOS" bei Google Play eingestellt, das beim Umstieg von Android auf ein neues iOS-Gerät helfen soll. weiter

Youtube plant kostenpflichtiges Abo

von Bernd Kling

Das lange erwartete Angebot soll Ende Oktober an den Start gehen. Laut Recode kombiniert es ein aktualisiertes Youtube Music Key mit dem Angebot, alle auf Youtube vorgehaltenen Videos zu sehen, ohne dafür Werbung in Kauf nehmen zu müssen. Für den gebündelten Dienst will Google angeblich 10 Dollar im Monat verlangen. weiter

Google stellt angeblich am 29. September verbesserten Chromecast vor

von Björn Greif

Der Streaming-Stick soll in einem völlig neuen Design erscheinen. Zu den technischen Neuerungen zählen laut internen Google-Dokumenten Unterstützung des WLAN-Standards 802.11ac, Social-Media-Feeds und die Funktion "Fast Play" zur schnelleren Wiedergabe von Inhalten verknüpfter Geräte. weiter

Neues Apple TV kommt mit Siri-Support, tvOS und App Store

von Björn Greif

Die vierte Generation der Settop-Box wird ab Ende Oktober erhältlich sein, aber deutlich teurer als der Vorgänger. Das neu entwickelte Betriebssystem basiert auf iOS und bietet eine verbesserte Oberfläche. Eine neue Fernbedienung erlaubt Toucheingaben und Sprachsteuerung. weiter

Spotify will erneut überarbeitete Datenschutzrichtlinie „zeitnah“ einführen

von Björn Greif

Das hat ein Sprecher des Musikstreaming-Diensts bestätigt. In Großbritannien wurde die nach massiver Kritik nochmals aktualisierte Fassung bereits eingeführt. Nutzer sollen 30 Tage lang Zeit bekommen, sie zu akzeptieren - unabhängig davon, ob sie bereits der ersten Änderung zugestimmt haben oder nicht. weiter

Apple-Music-Manager Ian Rogers verlässt Apple

von Björn Greif

Er wechselt laut Financial Times zu einem europäischen Unternehmen aus einer anderen Branche. Nach der Übernahme von Beats Music hatte Apple dessen CEO Rogers zum Chef von iTunes Radio gemacht. Er war federführend an der Entwicklung des kostenlosen Radiosenders Beats 1 beteiligt. weiter

Google Play Music bietet nun auch in Deutschland kuratierte Playlists

von Björn Greif

Sie stehen allerdings nur zahlenden Abonnenten zur Verfügung. Eine Musikredaktion stellt themenbezogene Titellisten mit mindestens dreieinhalb Stunden Spielzeit zusammen. Berücksichtigt werden dabei unter anderem Wochentag, Uhrzeit, Abspielgerät und Aktivitäten. weiter

Spotify-CEO entschuldigt sich für verwirrende neue Datenschutzrichtlinie

von Björn Greif

"Wir hätten besser kommunizieren müssen, was diese Bestimmungen bedeuten, und wie jegliche geteilte Information weiterverwendet wird oder nicht", so Daniel Ek. Man sammle keine Daten ohne Zustimmung des Nutzers. Um dies klarzustellen, werden die Datenschutzbestimmungen nochmals überarbeitet. weiter

Apple: 21 Prozent der Music-Nutzer kündigen nach Testphase

von Florian Kalenda

Musicwatch hatte hingegen eine Quote von 48 Prozent genannt, die nach dem Testzeitraum nicht verlängern. Anfang des Monats berichtete Eddy Cue von 11 Millionen Testern des Diensts. Spotify kann 72 Millionen Nutzer vorweisen, davon 20 Millionen zahlende Abonnenten. weiter

Bericht: Partnerprogramm für Google Play in Planung

von Bernd Kling

Websitebetreiber sollen Provisionen für erzielte Verkäufe erhalten, wenn sie auf digitale Inhalte bei Google Play verlinken. Die Umsetzung liegt angeblich bei Performance Horizon, das seit 2013 ein ähnliches Affiliation-Programm für Apple betreibt. Googles Partnerprogramm soll zuerst digitale Filme und Musik betreffen. weiter

Bericht: Apple Music mit 10 Millionen Abonnenten

von Stefan Beiersmann

Apples Streamingdienst erreicht die Zahl angeblich nach nur vier Wochen. Die Daten sollen aus einer internen Statistik des iPhone-Herstellers stammen. Spotify meldete 10 Millionen Abonnenten erst fünfeinhalb Jahre nach dem Start. weiter

Musik-Streaming-Boom: Napster vergrößert Nutzerbasis um 50 Prozent

von Rainer Schneider

In nur einem Jahr konnte der Musikstreaming-Pionier seine Nutzerzahlen auf drei Millionen weltweit aktive Anwender ausbauen. Hierzulande wuchs die Usergemeinde um rund 81 Prozent. Mitbewerber Spotify kommt sogar auf 75 Millionen weltweit aktive Nutzer. Der Bitkom hat in einer Umfrage insgesamt 20 Millionen deutsche Musikstreaming-Nutzer ermittelt. weiter

Apple Music: FTC startet Ermittlungen

von Bernd Kling

Senator Al Franken fordert die US-Justizministerium und die Handelsaufsicht FTC zum Eingreifen auf. Wie The Verge berichtet, hat die FTC bereits Ermittlungen aufgenommen und Vorladungen an Musik-Streamingdienste verschickt. Im Mittelpunkt steht die 30-prozentige "App-Store-Steuer", die Apple seinen Konkurrenten auferlegt - und sie damit zu höheren Preisen zwingt. weiter

Apple Music löscht Songs

von Stefan Beiersmann

Der bekennende Apple-Fan deaktiviert nach Problemen Apples neuen Streamingdienst. Anschließend fehlen in seiner iTunes-Match-Bibliothek 4700 Songs. Sein Fazit: "Apple Music ist ein Alptraum." weiter

Neil Young nicht länger in Streamingdiensten vertreten

von Stefan Beiersmann

Den Rückzug begründet er mit der geringen Qualität der Angebote. Er spricht von der "schlechtesten Qualität" in der Geschichte des Radios. Mit dem Pono Music Store betreibt Young allerdings auch ein eigenes Downloadangebot. weiter

iTunes 12.2.1 behebt Probleme mit Apple Music

von Björn Greif

Beispielsweise soll es nach dem Abgleich der Musikbibliothek via iTunes Match nicht mehr zu falsch bezeichneten Liedern kommen. Zudem können sich Match-Abonnenten nun für ein Abo von Apple Music anmelden. Auch die Wiedergabe des kostenlosen Radiosenders "Beats 1" wurde verbessert. weiter

Microsoft: Xbox Music heißt nun Groove

von Stefan Beiersmann

Der neue Dienst startet zusammen mit Windows 10 am 29. Juli. Abonnenten von Xbox Music Pass stellt Microsoft dann automatisch auf Groove Music Pass um. Die Xbox-Video-App hat das Unternehmen in Windows 10 schon in Movies & TV umbenannt. weiter

Home-Sharing soll mit iOS 9 wieder zurückkommen

von Stefan Beiersmann

Das kündigt Apple-Manager Eddy Cue in einem Tweet an. Unter iOS 8.4 können iPhone und iPad nicht mehr per WLAN auf eine freigegebene iTunes-Mediathek zugreifen. Apple reagiert offenbar auf Beschwerden seiner Kunden. weiter

iTunes-Nutzer beklagen Probleme durch Start von Apple Music

von Stefan Beiersmann

Die neue iCloud Music Library überschreibt offenbar Metadaten einer lokalen iTunes-Bibliothek mit falschen Informationen. Zudem versieht die Cloud-Bibliothek ohne iTunes-Match-Abo alle Songs mit einem Kopierschutz. Apple stellt streicht außerdem das Home Sharing für Musik. weiter

Apple Music: Beats 1 zensiert Songs

von Florian Kalenda

Nicht familientaugliche Wörter werden durch ein Störgeräusch übertönt. Das gilt auch für Rapper Dr. Dre, der nach der Beats-Übernahme Apple-Angestellter ist. Einige Anwender sind auch durch vorher nicht angekündigte Sponsorenhinweise überrascht. weiter