Linux Mint 19.1 Tessa soll noch vor Weihnachten erscheinen

von Bernd Kling

Verbesserungen und neue Features kommen vor allem dem Standard-Desktop Cinnamon zugute. Künftige Mint-Versionen benutzen bis 2020 dieselbe Package-Basis, was Updates spielend einfach machen soll. Sicherheitsupdates garantieren die Entwickler bis 2023. weiter

Linux Mint Debian Edition auf Basis von Stretch steht zur Verfügung

von Bernd Kling

LMDE 3 kommt mit Mints hauseigenen Desktop Cinnamon in seiner aktuellen Version 3.8.8. Mit LMDE wollen sich die Entwickler absichern, falls Ubuntu als Mint-Grundlage entfallen sollte. Es bietet außerdem die Vorteile eines "Rolling Release" mit laufenden Aktualisierungen. weiter

Linux Mint 19 Tara ist fertig

von Kai Schmerer

Die neue Version soll noch heute offiziell erscheinen. Auf einigen Spiegel-Servern steht sie bereits zur Verfügung. weiter

OneDrive Free Client: OneDrive unter Linux Mint nutzen

von Kai Schmerer

Eine offizielle Unterstützung für Linux bietet OneDrive derzeit nicht. Allerdings steht mit OneDrive Free Client eine Open-Source-Lösung parat. Sie synchronisiert die Daten von privaten und geschäftlichen OneDrive-Konten. weiter

Linux Mint gibt offizielle Unterstützung für KDE auf

von Bernd Kling

Das kommende Linux Mint 18.3 erscheint letztmals mit einer zusätzlichen KDE Edition. Unterstützung findet in Linux Mint 18.3 das neue Paketsystem Flatpak. Für Anfang 2018 ist LMDE 3 als neue Ausgabe der Linux Mint Debian Edition angekündigt. weiter

Linux Mint: Firefox 55 Beta installieren

von Kai Schmerer

Für Firefox 55 verspricht Mozilla eine deutlich verbesserte Performance. Derzeit liegt die Version noch als Beta vor. Während die Installation unter Windows und macOS ziemlich einfach ist, muss man unter Linux Mint ein wenig nachhelfen. weiter

Linux Mint 18.2 bietet Support bis 2021

von Bernd Kling

Die Entwickler veröffentlichen die vier Desktop-Varianten mit Cinnamon, MATE, KDE und Xfce gleichzeitig. Der überarbeitete Update-Manager erlaubt ein einfaches Upgrade von Linux Mint 18 oder 18.1 auf die neue Version. Die Cinnamon-Edition erfährt die meisten Verbesserungen mit dem Sprung auf Cinnamon 3.4. weiter

Canonical warnt vor kritischer Linux-Lücke

von Stefan Beiersmann

Angreifer können unter Umständen Schadcode einschleusen und ausführen. Die Schwachstelle erlaubt aber auch Denial-of-Service-Angriffe. Sie steckt im Hintergrundprogramm systemd. Ubuntu und Debian bieten bereits Patches an. weiter

Linux Mint 18.2: bootfähigen USB-Stick erstellen

von Kai Schmerer

Mit Rufus ist ein startfähiger USB-Stick mit Linux Mint 18.2 schnell erstellt. Im Test dauert die Prozedur lediglich wenige Minuten. Unter Mint selbst stehen ebenfalls Tools parat, mit denen man einen bootfähigen USB-Stick erstellen kann. weiter

Linux Mint 18.2 Sonya mit Virtualbox installieren

von Kai Schmerer

Wer Mint noch nicht kennt und es vor der eigentlichen Installation auf einem PC ausprobieren möchte, kann die Live-CD wählen oder die flexiblere Variante mit Virtualbox verwenden. ZDNet erläutert die Installation Schritt für Schritt. weiter