Forschung

Bericht: Apple setzt seinem Auto-Team eine letzte Frist

von Florian Kalenda

Gegen Ende 2017 soll über die Einstellung von Project Titan entschieden werden. Ein eigenes Fahrzeug entwickelt es unter der Leitung von Bob Mansfield nicht mehr, sondern vielmehr eine autonome Plattform. Hunderten Abgängen steht die Neuverpflichtung einiger Spezialisten gegenüber. weiter

Nokia überträgt 65 TBit/s per Unterseekabel

von Florian Kalenda

Damit übertrifft es Googles kürzlich in Betrieb genommenes Transpazifikkabel "Faster". Als Modulationsverfahren kommt Probabilistic Constellation Shaping der Bell Labs zum Einsatz. Die Deutsche Telekom realisierte damit kürzlich 1 TBit/s über Land. weiter

Bericht: Roboterarm von Google scheiterte an Larry Pages Zahnbürstentest

von Florian Kalenda

Der CEO soll gegen eine Produktion gewesen sein, weil es sich um kein Gerät für ein Milliardenpublikum handelt. Zugleich werden Google Robotik mangelnde Ergebnisse vorgeworfen. Die Arme kommen nun vor allem intern für Experimente mit Maschinenlernen-Software zum Einsatz. weiter

Panasonic stellt biegbaren Akku vor

von Bernd Kling

Auch bei tausendfachem Biegen oder Verdrehen bleibt die Ladekapazität weitgehend erhalten. Der 0,55 Millimeter dünne Akku ist vor allem für Wearables und kompakte Elektronikprodukte gedacht. Panasonic bereitet die Serienproduktion vor und will erste Muster im Oktober ausliefern. weiter

Partnership on AI: IT-Firmen wollen künstliche Intelligenz voranbringen

von Bernd Kling

Partnership on AI soll vorbildliche Vorgehensweisen für künstliche Intelligenz erarbeiten und um das Vertrauen der Öffentlichkeit werben. Gründungsmitglieder sind Amazon, Facebook, Google, IBM und Microsoft. Die Non-Profit-Organisation soll ausdrücklich kein Lobbyverband sein. weiter

SAP investiert 2 Milliarden Euro ins Internet der Dinge

von Stefan Beiersmann

Das Geld fließt unter anderem in den Aufbau von SAP IoT Labs. Dort will das Unternehmen mit Partnern und Kunden die Entwicklung des Internets der Dinge vorantreiben. SAP bestätigt zudem die Übernahme zweier Start-ups aus Italien und Norwegen. weiter

Google versieht Internetballons mit Künstlicher Intelligenz

von Florian Kalenda

Ein maschinell verbesserter Algorithmus ermöglicht präzisere Vorhersage von Strömungen durch Auswertung von 17 Millionen Kilometern Flugerfahrung. Die Ballons können sich so länger an der Zielposition halten und dadurch bestimmte Regionen mit Mobilfunk-Internet versorgen. weiter

Google DeepMind meldet Durchbruch bei sprechendem Computersystem

von Florian Kalenda

WaveNet klingt um etwa 50 Prozent besser als bisherige Text-to-Speech-Systeme von Google. Das neuronale Netz wurde mit Stimmen unterschiedlicher Sprecher trainiert. Das verbessert die Qualität auch für einzelne Stimmen, was auf eine Art Transferdenken der Künstlichen Intelligenz schließen lässt. weiter

Project Titan: Apple entlässt erneut Mitarbeiter

von Stefan Beiersmann

Die Restrukturierung betrifft angeblich mehrere Dutzend Mitarbeiter. Ihre Arbeitsplätze sollen im Rahmen eines Neustarts des Projekts wegfallen. Apple soll bisher keine Möglichkeit gefunden haben, sein autonomes Fahrzeug von Angeboten anderer Hersteller abzugrenzen. weiter

US-Test: Alphabet-Drohnen fliegen Burritos aus

von Florian Kalenda

Der Test mit Beteiligung der Zulassungsbehörde findet auf dem Gelände der Universität Virginia Tech statt. Die Drohnen holen das in Alu verpackte Fastfood bei einem Liefertruck ab. Erreichen sie den Besteller, wird das Päckchen mit einer Winde heruntergelassen. weiter

Chef von Nokia Technologies zurückgetreten

von Florian Kalenda

Ramzi Haidamus scheidet Ende September aus. Angesichts "jüngster Erfolge" sei es eine günstige Gelegenheit, eine neue Chance wahrzunehmen, kommentiert er. Gemeint dürften die Vergabe der Nokia-Handyrechte an Foxconn und das Patentabkommen mit Samsung sein. weiter

Google holt Airbnb-Manager für Kommerzialisierung der Autosparte

von Florian Kalenda

Shaun Stewart berichtet als Director künftig an Auto-CEO John Krafcik. Möglicherweise soll er eine Plattform für den Zugriff auf Google-Autos schaffen. Mit einem ähnlichen System experimentieren nuTonomy in Singapur und Uber in Pittsburgh. weiter

Facebook macht Bilderkennungscode quelloffen

von Florian Kalenda

Er ist Teil seiner Forschungen zu Computervision und Maschinenlernen. In einem ersten Schritt wird ein Bild auf Objektbereiche untersucht. Im zweiten Schritt kehren die Algorithmen auf die Pixelebene zurück, um die Umrisse zu definieren. Zuletzt können Labels vergeben werden. weiter

Erste selbstlenkende Taxis in Singapur unterwegs

von Florian Kalenda

Die kostenlose Nutzung ist auf registrierte Teilnehmer in einem bestimmten Stadtteil beschränkt, aber immerhin kostenlos. In jedem Fahrzeug sitzen sicherheitshalber eine Aufsichtsperson und ein Forscher. Das Taxi wird per Smartphone-App gerufen. weiter

Autonomes Fahren: Apple-Experte wechselt zur Konkurrenz

von Bernd Kling

Mit dem aus Holland stammenden Bart Nabbe verliert Apples Titan-Projekt erneut einen wichtigen Mitarbeiter. Er wechselt zum Start-up Faraday Future (FF), das finanziell mit dem chinesischen Elektronikhersteller LeEco verflochten ist. FF will 2017 sein erstes Elektroauto produzieren und autonomes Fahren voranbringen. weiter

Samsung nutzt IBMs TrueNorth-Chip für Computervision

von Florian Kalenda

Da das neuronale System auf Veränderungen achtet, kann es 2000 Frames pro Sekunde verarbeiten. Damit eignet es sich fürs Erstellen von 3D-Karten, Sicherheitsfunktionen selbstlenkender Autos oder neuartige Eingabesysteme, die Gesten erkennen. weiter

Bericht: Tesla verpasst Fahrzeugen künftig mehr Sensoren

von Florian Kalenda

Laut Electrek plant das Unternehmen für Autopilot 2.0 vier zusätzliche Radar-Sensoren. Die Zahl der Kameras soll von einer auf drei steigen. Die nächste Version des Selbstlenksystems soll Tesla von Stufe 2 auf 3 nach Definition der NHTSA bringen: von "teilautomatisiert" auf "selbstlenkend unter bestimmten Bedingungen". weiter

Google erhält Patent auf Smartphone-Drohne für Meetings

von Florian Kalenda

Sie ist laut Antrag beweglicher als fest installierte Systeme und schneller als ein Roboter. Der Quadcopter könnte ein Smartphone als Zentrale für Bewegungssteuerung und Übertragung aufnehmen. Mikrofon, Lautsprecher, Beamer und Display soll die Drohne auch transportieren. weiter

Google testet Richtfunk an bis zu 24 US-Standorten

von Florian Kalenda

Das zeigt ein stark geschwärzt veröffentlichter Antrag bei der FCC. Zunächst veranschlagt Google einen Zeitraum von 24 Monaten. Richtfunkverbindungen im Spektrum 3,4 bis 3,8 GHz sollen teuer zu verlegende Glasfaserverbindungen ergänzen. weiter