Werkzeug für sicheres Windows: Zehn Gratis-Tools von Microsoft

Schon vor einem Jahr stellte Microsoft das kleine Tool Private Folder vor. Es legt auf dem Desktop einen Ordner an, in den beliebige Dateien verschoben und verschlüsselt werden können. Der Zugriff ist dann nur noch über das korrekte Passwort möglich.

Nach Protesten von Administratoren hat Microsoft das Tool kurz darauf wieder zurückgezogen. Schade, denn das Tool war eine durchaus gute Idee, auch wenn es natürlich eine ganze Reihe von Open-Source-Tools gibt, die ähnliche Funktionen aufweisen.

Wer im Internet nach der Datei „MSPF10ENU.msi“ sucht, findet Private Folder nach wie vor bei einer Vielzahl von Hostern.

Fazit: Eigentlich eine gute Idee. Schade, dass Microsoft einen Rückzieher gemacht hat. Man sollte es entweder trotzdem installieren oder die Alternative Truecrypt einsetzen.

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Werkzeug für sicheres Windows: Zehn Gratis-Tools von Microsoft

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. August 2007 um 8:12 von Dr. Irene Teich

    MSAT Download
    Schade, dass sich über den angegebenen Link das Programm anscheinend nur von Amerikanern laden lässt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *