Richterin Koh genehmigt Vergleich in Prozess um Abwerbeverbote

Uhr von Florian Kalenda

Adobe, Apple, Google und Intel zahlen insgesamt 415 Millionen Dollar. Die Anwälte der Kläger bekommen jedoch nur 40 statt der geforderten 81 Millionen Dollar. Damit endet nach vier Jahren ein Aufsehen erregender Prozess, der etwa direkte Korrespondenz zwischen Steve Jobs und Eric Schmidt publik machte. » weiter

IFA: Acer stellt sein erstes Convertible Chromebook vor

Uhr von Florian Kalenda

Das R11 wird in Deutschland voraussichtlich ab November zu Preisen ab 299 Euro erhältlich sein. Der 11,6 Zoll große Touchscreen liefert eine Auflösung von 1366 mal 768 Pixeln und kann zehn Finger unterscheiden. WLAN steht nach 802.11ac mit 2x2-MIMO-Antennensystem zur Verfügung. Auch ein USB-3.0-Port wurde integriert. » weiter

Chrome 45 mit 29 Sicherheitspatches verfügbar

Uhr von Florian Kalenda

Bisher gingen dafür 40.500 Dollar an ihre Entdecker. Für Diffie-Hellman-Schlüsseltausch wird nun eine Mindest-Schlüssellänge von 1024 Bit spezifiziert, was Ausnutzen der Logjam-Lücke unmöglich macht. Für NPAPI-Plug-ins gibt es keine Ausnahmen mehr, und periphere Flash-Videos werden standardmäßig pausiert. » weiter

Technikkonzerne entwickeln gemeinsam neue Online-Videotechniken

Uhr von Björn Greif

Der Alliance for Open Media gehören Amazon, Cisco, Google, Intel, Microsoft, Mozilla und Netflix an. Gemeinsam wollen sie einen lizenzfreien, offenen und plattformübergreifenden Kompressionsstandard schaffen. Nutzer sollen davon in Form schneller abrufbarer und qualitativ besserer Videos profitieren. » weiter

Google stuft Mobilseiten mit übergroßer App-Werbung herab

Uhr von Florian Kalenda

Ab 1. November verlieren solche Sites ihre Einstufung als mobilgerätefreundlich, werden also in der Suche zurückgestuft. Stattdessen empfiehlt Google sein und Apples jeweils von Chrome beziehungsweise Safari unterstütztes Hinweisformat. Derzeit verwendet es selbst noch riesige App-Werbung, wie ein Ex-Mitarbeiter nachweist. » weiter

Angebliches Geheimprojekt Google Here vor Launch eingestellt

Uhr von Florian Kalenda

Es sollte ortsbasierte Informationen liefern - und zwar Hilfsdienste wie Fahrplan- und Ticketanzeige am Bahnhof, aber auch ortsabhängige Werbung. Zusätzlich zu GPS wollte Google Beacons nutzen. Es fürchtete aber, der Google Maps ergänzende Dienst mit eigener App könne zu aufdringlich wirken. » weiter

Bericht: Google drohen auch Schadenersatzforderungen in Europa

Uhr von Florian Kalenda

Eine Anwaltskanzlei und eine Beratungsfirma haben eine Plattform für Unternehmen geschaffen, die sich als Opfer von Googles Praktiken fühlen. Sie versprechen Klienten Informationen zur vierjährigen Untersuchung von Googles Wettbewerbspraktiken durch die EU. Mit einigen Beschwerdeführern arbeiten sie ohnehin schon zusammen. » weiter

EU-Kartellverfahren: Konkurrenten kritisieren Googles Antwort

Uhr von Florian Kalenda

Die Lobbygruppe Icomp um Microsoft schreibt: "Der heutige Blogbeitrag Googles ist bedauerlicherweise ein weiterer Versuch, die Aufmerksamkeit von den verheerenden Konsequenzen seiner Bevorzugung eigener Angebote für den Online-Markt abzulenken." Sie fordert eine mündliche Anhörung. » weiter

Google pausiert ab September in Chrome angezeigte Flash-Anzeigen

Uhr von Björn Greif

Die im Juni mit der Beta von Chrome eingeführte Funktion wird dann standardmäßig auch im Stable Release aktiviert. Künftig zeigt der Browser nur noch für eine Website zentrale Flash-Inhalte an und spielt "unwichtige" wie Werbung nicht mehr automatisch ab. » weiter

Marktforscher: Office 365 überholt Google Apps

Uhr von Florian Kalenda

Konkret kam Microsofts Office 365 2014 noch auf 7,7 Prozent Marktanteil, die es 2015 auf 25,2 Prozent steigern konnte. Googles Anteil legte in diesem Zeitraum von 16,3 Prozent auf 22,8 Prozent zu. Bei Firmen mit mindestens 500 Angestellten hat Office 365 34,3 Prozent Verbreitungsquote. » weiter

Google rekrutiert Programmierer via Suche

Uhr von Florian Kalenda

Wer nach komplexen Fragen etwa zur Programmiersprache Python sucht, kann einen Hinweis auf den Programmierertest Foobar erhalten. Besteht er, bittet Google um Zusendung von Bewerbungsunterlagen. Dies schildert Google-Neuzugang Max Rosett. » weiter

Facebook bereitet Assistenten M für Messenger-App vor

Uhr von Florian Kalenda

"Er kann Waren kaufen, Geschenke zu Ihren Liebsten liefern lassen, Restaurants buchen, Reisen organisieren, Termine machen und vieles mehr." Dazu trainieren und überwachen ihn Facebooks Servicemitarbeiter. Einen Starttermin gibt es noch nicht. » weiter

Google Map Maker wieder verfügbar – jetzt mit Moderatoren

Uhr von Florian Kalenda

Seit Mai war er gesperrt gewesen: Unbekannte hatten etwa Polygone eingeschmuggelt, die einen auf ein Apple-Logo pinkelnden Android-Roboter zeigten. Jetzt können Freiwillige keine Polygone mehr definieren, und es gibt ein verbessertes Kontrollsystem. » weiter

Konkurrenz zu Twitch: Youtube Gaming gestartet

Uhr von Florian Kalenda

Es wird in allen Ländern angeboten, in denen es Youtube gibt - wenn auch in englischer Sprache. Die App für Android ist auch in Deutschland verfügbar. iOS-Anwender müssen hierzulande noch warten. Youtube puffert die letzten vier Stunden eines Streams - inklusive Rückspulfunktion. » weiter