Adobe stopft zwölf Sicherheitslöcher in Flash Player und AIR

Uhr von Björn Greif

Die Lücken umfassen unter anderem Speicherlecks, durch die sich Memory-Address-Randomization-Features und andere Sicherheitsfunktionen umgehen lassen. Außerdem wurden einige Use-after-free-Bugs und ein Heap-Pufferüberlauf beseitigt. Google und Microsoft stellen für ihre Browser entsprechende Patches bereit. » weiter

Adobe verschiebt Patch für Reader und Acrobat

Uhr von Björn Greif

Statt am heutigen Dienstag soll er nun erst kommende Woche erscheinen. Adobe begründet die Verzögerung damit, dass es bei routinemäßigen Regressionstests einen Fehler entdeckt hat. Das Update ist für die Windows- und Mac-Versionen von Reader und Acrobat X 10.1.11 oder früher sowie XI 11.0.08 angekündigt. » weiter

Adobe erweitert seine digitale Rechteverwaltung auf Webvideo

Uhr von Björn Greif

Dadurch könnten Nutzer künftig kopiergeschützte Inhalte in einem einzelnen Browser statt in Dutzenden verschiedenen Anwendungen betrachten. Zunächst funktioniert Adobes HTML-Video-Ansatz aber nur in Kombination mit Firefox. Bei anderen Browsern setzt es weiterhin auf seinen Flash Player. » weiter

Abwerbeverbot: Apple und Google treffen sich erneut mit Klägern

Uhr von Florian Kalenda

US-Bezirksrichterin Lucy Koh hatte im August einen Vergleich mit einem Volumen von 324,5 Millionen Dollar als zu niedrig abgewiesen. Jetzt gab es ein neuerliches Treffen mit einem früheren Richter als Vermittler. Beide Parteien haben einen neuen Prozesstermin beantragt. » weiter

Adobe warnt vor kritischer Zero-Day-Lücke in Reader und Acrobat

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ermöglicht das Ausführen von Schadcode außerhalb der Sandbox. Betroffene Nutzer sollten ihre PDF-Anwendungen schnellstmöglich auf die Versionen 11.0.8 oder 10.1.11 aktualisieren. Adobe verteilt außerdem ein Sicherheitsupdate für Flash Player. » weiter

Abwerbestopp: Gericht fordert höheren Schadenersatz von Apple, Google & Co

Uhr von Bernd Kling

Richterin Lucy Koh lehnt einen von Adobe, Apple, Google und Intel vorgelegten Vergleich ab. Den vereinbarten Schadenersatz von 324,5 Millionen Dollar für das illegale Anti-Abwerbe-Abkommen der Technikfirmen hält sie für zu gering. Es sei klar bewiesen, dass der Abwerbestopp zu einem geringeren Lohnniveau führte. » weiter

Apple blockiert veraltete Flash-Plug-ins und zwingt Nutzer zum Update

Uhr von Björn Greif

Safari-Anwender bekommen unter Umständen eine Fehlermeldung und den Hinweis zu sehen, die jüngste Flash-Player-Version zu installieren. Diese lässt sich dann direkt von der Adobe-Website herunterladen. Ein kürzlich geschlossene Lücke erlaubt Hackern, Browser-Cookies zu stehlen. » weiter

Sicherheitslücke in Flash Player erlaubt Cookie-Diebstahl

Uhr von Stefan Beiersmann

Google, Twitter und Tumblr haben bereits eigene Maßnahmen gegen den Missbrauch von Cookies ergriffen. Ebay ist aber weiterhin anfällig für die Schwachstelle in Flash Player. Das von Adobe veröffentlichte Update beseitigt insgesamt drei kritische Anfälligkeiten. » weiter

Apple stellt Entwicklung von Aperture ein

Uhr von Bernd Kling

Anstelle der professionellen Fotoverarbeitungssoftware setzt Apple in Zukunft auf die neue App "Photos für OS X", die zur WWDC vorgestellt wurde. Auch iPhoto wird durch die neue Anwendung ersetzt, die von beliebigen Geräten aus auf Fotos in der Cloud zugreift. Adobe nutzt die Chance und wirbt um Apples Kunden. » weiter

Wachsendes Cloud-Geschäft beschert Adobe gutes zweites Quartal

Uhr von Björn Greif

Die Einnahmen liegen mit 1,07 Milliarden Dollar über den eigenen Erwartungen und den Prognosen der Wall Street. Der GAAP-Nettogewinn steigt im Jahresvergleich von 76,5 auf 88,5 Millionen Dollar. Innerhalb eines Jahres konnte Adobe 464.000 neue Creative-Cloud-Abonnenten gewinnen. » weiter

Usedsoft handelt wieder mit Adobe-Lizenzen

Uhr von Björn Greif

Aufgrund juristischer Auseinandersetzungen hatte es den Verkauf 2010 gestoppt. Mit dem neuen Angebot sollen Käufer bis zu 30 Prozent gegenüber dem Neupreis sparen können. Zur Auswahl stehen Lizenzen für Acrobat 11 Professional, Creative Suite 6 Design Standard und Photoshop CS6 Extended. » weiter

Adobe feiert 25 Jahre Computerschriften mit Gratis-Font

Uhr von Florian Kalenda

Source Serif Pro ist Adobes dritte Open-Source-Schrift. Diese werden von der zunehmenden Zahl seiner Open-Source-Projekte eingefordert. Natürlich ist sie ab sofort auch Teil des Angebots Typekit im Rahmen der Creative Cloud. » weiter

Kehrtwende: Mozilla ermöglicht Streaming-Kopierschutz in Firefox

Uhr von Stefan Beiersmann

In Zusammenarbeit mit Adobe bietet es ein Content Decryption Module für Firefox an. Es steht im Gegensatz zur restlichen Codebasis des Browsers unter einer proprietären Lizenz. Mozilla beugt sich nach eigenen Angaben dem Druck der anderen Browseranbieter. » weiter

Google schließt drei Sicherheitslücken in Chrome 34

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Angreifer könnte Schadcode innerhalb der Sandbox des Browsers ausführen. Das Update steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Es enthält auch eine fehlerbereinigte Version von Adobes Flash-Plug-in. » weiter

Adobe stopft 17 kritische Löcher in Flash Player, Reader und Acrobat

Uhr von Stefan Beiersmann

Ein Angreifer kann mithilfe der Schwachstellen die Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. In Flash Player für Windows, Mac OS X und Linux schließt Adobe sechs Lücken. In Reader und Acrobat beseitigt es zwei bei Pwn2Own 2014 demonstrierte Anfälligkeiten. » weiter