LaCie gesteht Sicherheitslücke in Online-Shopsystem ein

Uhr von Florian Kalenda

Alle Transaktionen zwischen 27. März 2013 und 19. März 2014 könnten eingesehen worden sein. Betroffen sind auch Zugangspasswörter und Kreditkartendaten. Sicherheitsforscher Brian Krebs zufolge steckte die genutzte Lücke in Adobe ColdFusion. » weiter

Adobe schließt kritische Pwn2Own-Lücken in Flash Player

Uhr von Stefan Beiersmann

Das Update steht für Windows, Mac OS X und Linux zur Verfügung. Es beseitigt insgesamt vier kritische Schwachstellen. Sie stecken auch in der Adobe Integrated Runtime (AIR). Google und Microsoft aktualisieren zudem die in ihren Browsern enthaltenen Flash-Plug-ins. » weiter

Adobe veröffentlicht Lightroom Mobile für iPad

Uhr von Björn Greif

Die Companion App funktioniert nur in Verbindung mit Lightroom 5 für Windows oder Mac. Außerdem setzt sie ein Creative-Cloud-Abonnement voraus. Korrekturen, Metadaten und Änderungen an Bildersammlungen werden automatisch zwischen der Mobil- und der Desktopversion synchronisiert. » weiter

Adobes Marketing Cloud unterstützt schon Apples iBeacon

Uhr von Florian Kalenda

Neu sind außerdem Master-Profile, Entwicklungswerkzeuge für Mobil-Apps und ein automatisiertes Kampagnen-Management namens "Target Premium". Der Marketing-Mix schließt nun Fernsehen, Druckmedien und Public Relations ebenso ein wie Veranstaltungen, Suche, Displaywerbung, E-Mail-Kampagnen und Social Media. » weiter

Adobe bringt Foto-Synchronisierung Revel auf Android

Uhr von Florian Kalenda

Bisher hatte es nur ein Importwerkzeug für Revel gegeben. Bilder lassen sich in Alben aufteilen, in gemeinsame Galerien überführen und auch grundlegend bearbeiten. Bis zu 50 Uploads pro Monat bietet Adobe kostenlos an, darüber hinaus verlangt es 5,49 Euro. » weiter

Adobe schließt weitere kritische Zero-Day-Lücke in Flash Player

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie steckt in den Versionen für Windows, Mac OS und Linux sowie in den Plug-ins für Chrome, IE10 und 11. Hacker nutzen die Schwachstelle bereits aktiv aus. Entdeckt wurde sie durch das Sicherheitsunternehmen FireEye sowie Mitarbeiter des Google Security Team. » weiter

Mopria Alliance gewinnt neue Mitglieder und führt Zertifizierung ein

Uhr von Björn Greif

Zu den zwölf Neuzugängen zählen die Druckerhersteller Brother, Epson, Konica Minolta, Lexmark, Pantum und Ricoh, aber auch Software- und Halbleiter-Entwickler wie Adobe und Marvell. Für Android 4.4 KitKat kündigt die Allianz ein Druck-Plug-in an, das PDF und NFC Tap-to-Print unterstützt. » weiter

Google holt Photoshop-Manager für Bildbearbeitung

Uhr von Florian Kalenda

John Nack nennt als Grund für seinen Wechsel "mehr Einfluss". Er hatte 14 Jahre lang für Adobe gearbeitet. Zuletzt war er für Mobilsoftware und das umstrittene Abo-Angebot Crerative Cloud zuständig. » weiter

Google positioniert sich gegen Adobes Layout-Technik CSS Regions

Uhr von Florian Kalenda

Sie war bisher in Googles Browserengine Blink integriert. Jetzt soll sie aber entfernt werden, weil sie sich nicht mit Googles Entwicklungszielen für 2014 verträgt. Es will Chrome zum schnellsten Mobilbrowser und das Web zur attraktivsten Plattform für Entwickler ausbauen. » weiter

“123456″ ist das schlechteste Passwort des Jahres 2013

Uhr von Florian Kalenda

Es löst Vorjahressieger "password" an erster Stelle ab. Unter den ersten Fünf stehen auch "12345678", "qwerty" und "abc123". Der Passwortdiebstahl bei Adobe schlägt sich darin nieder, dass "adobe123" und "photoshop" die Top 25 erreicht haben. » weiter

Cisco: Java ist das bei Kriminellen beliebteste Einfallstor

Uhr von Florian Kalenda

Die Cisco-Tochter Sourcefire meldet einen Anteil von 91 Prozent - berücksichtigt dabei aber nur noch Microsoft Office und Adobe Reader. Ciscos eigene Sicherheitsabteilung meldet einen Spitzenwert von 14 Prozent von Java. Drei Viertel der Cisco-Kunden setzen noch Java 6 ein. » weiter

Adobe Photoshop unterstützt 3D-Druck

Uhr von Bernd Kling

Die integrierten 3D-Tools sind vor allem dafür gedacht, vorhandene Modelle automatisch für den Ausdruck vorzubereiten. Adobe sieht Photoshop als "idealen Zwischenschritt zwischen dem Entwurf von 3D-Modellen und ihrem Druck". Es geht Partnerschaften mit dem Druckerhersteller MakerBot und dem Dienstleister Shapeways ein. » weiter

Berufungsgericht lässt Angestellten-Sammelklage gegen Apple und Google zu

Uhr von Florian Kalenda

Die anderen beklagten Firmen sind Adobe, Intel, Intuit, Lucasfilm und Pixar. Sie sollen sich verschworen haben, die Gehälter ihrer Angestellten mit Abwerbeverboten künstlich klein zu halten und so den Wettbewerb um Fachkräfte zu behindern. Ihnen drohen Strafen in Höhe von bis zu 9 Milliarden Dollar. » weiter