Adobe stopft sieben kritische Löcher in Flash Player

von Stefan Beiersmann

Ein Angreifer könnte die vollständige Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. Die Fehler stecken in allen unterstützten Versionen von Flash Player für Windows, Linux und Mac OS X. Einen weiteren Patch stellt Adobe für Experience Manager Forms zur Verfügung. weiter

Flash Player: Adobe bringt nach vier Jahren wieder eine Linux-Version

von Anja Schmoll-Trautmann

Seit 2012 gibt es erstmals wieder eine Flash-Player-Version für das quelloffene Betriebssystem Linux. Mit der neuesten Version ist die NPAPI-Architektur von Flash Player für Linux jetzt gleichauf mit den Versionen für Mac und Windows. Flash Player 24 steht für Ubuntu sowie weitere Linux-Distributionen bereit. weiter

Adobe schließt Zero-Day-Lücke in Flash Player

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Windows, macOS und Linux sowie die in Chrome, IE und Edge integrierten Plug-ins. Ein Angreifer kann unter Umständen Schadcode einschleusen und ausführen. Die aktuellen Angriffe richten sich aber nur gegen die 32-Bit-Version des Internet Explorer. weiter

PwnFest: Google Pixel in 60 Sekunden gehackt

von Stefan Beiersmann

Hacker öffnen auf dem Google-Smartphone den Play Store und starten den Browser Chrome. Der zuvor unbekannte Fehler steckt in Android 7 Nougat. Der Hackerwettbewerb PwnFest bringt zudem Adobe Flash Player und Apple Safari zu Fall. weiter

Adobe schließt kritische Zero-Day-Lücke in Flash Player

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Versionen für Windows, Mac OS X und Linux sowie die Plug-ins der Browser Chrome, Edge und IE. Adobe warnt vor zielgerichteten Angriffen auf die Schwachstelle. Sie richten sich gegen Nutzer von Windows 7, 8.1 und 10. weiter

Dokument zeigt: Salesforce erwog Übernahmen von Adobe und Box

von Florian Kalenda

Es datiert vom Mai und stammt aus dem Postfach des Direktoriumsmitglieds Colin Powell. Auch LinkedIn wird erwähnt, bei dem Microsoft später Salesforce überbot. Nur Twitters Name ist nirgends zu lesen, als dessen Interessent Salesforce zuletzt galt. weiter

Adobe zieht einige Cloud-Services auf Microsoft Azure um

von Florian Kalenda

Das Abkommen ist aber nicht exklusiv. Bisher lief insbesondere die Creative Cloud überwiegend auf Amazon Web Services. Laut Amazon gibt es hier keine Änderungen Microsoft macht die Adobe Marketing Cloud zum "bevorzugten Marketing-Service" im Rahmen der geplanten Dynamics 365 Enterprise Edition. weiter

Adobe schließt 26 kritische Sicherheitslücken in Flash Player

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind die Version für Windows und Mac OS X sowie die Plug-ins für Chrome, Edge und IE. Ein Angreifer kann unter Umständen die Kontrolle über ein System übernehmen. Weitere Patches stellt Adobe für Air SDK und Compiler sowie Digital Editions zur Verfügung. weiter

Mozilla schränkt Flash-Support in Firefox weiter ein

von Björn Greif

Ab August wird der Browser "Flash-Inhalte blockieren, die für die Nutzererfahrung nicht unbedingt erforderlich sind". Dazu zählen etwa Methoden zur Effizienzprüfung von Werbung und zum Nutzertracking mittels Fingerprinting. Ab 2017 müssen Anwender die Aktivierung des Flash-Plug-ins auf einer Webseite immer per Klick genehmigen. weiter