ITS IBM

Firefox OS 1.3 enthält neue Tools für mobiles Gaming

Uhr von Stefan Beiersmann

WebGL und ASM.js sollen ein besseres Gaming-Erlebnis schaffen. Firefox OS 1.3 unterstützt zudem Dual-SIM-Smartphones, POP3-E-Mail-Konten und das Streaming-Protokoll RTSP. Smart Collections gruppieren Apps automatisch in Kategorien wie Spiele und Soziale Netze. » weiter

Samsung ersetzt Chef für Mobilgeräte-Design

Uhr von Florian Kalenda

Neuer Chef ist der 42-jährige Lee Min-hyouk. Aufgrund seines goldenen Händchens bei der Arbeit an der Galaxy-Reihe soll er intern den Spitznamen Midas tragen. Vorgänger Chang Dong-hoon bleibt für Samsungs Design-Center zuständig. » weiter

LG G3 bietet 2K-Display

Uhr von Kai Schmerer

Das Android-Smartphone bietet damit eine Pixeldichte von 568 ppi. Das hat der Hersteller in einer Pressemitteilung bekannt gegeben. Damit bestätigen sich Gerüchte, die schon seit einiger Zeit im Umlauf sind. » weiter

Smartphone mit Firefox OS: ZTE Open C bei Ebay verfügbar

Uhr von Kai Schmerer

Das 4-Zoll-Gerät bietet eine Auflösung von 900 mal 640 Pixel. Angetrieben wird es von einem 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor von Snapdragon. Das 85 Euro teure Geräte bietet einen 4 GByte großen Speicherplatz. Der Arbeitsspeicher beträgt 512 MByte. » weiter

Huawei stellt LTE-fähiges Smartphone-Spitzenmodell Ascend P7 vor

Uhr von Florian Kalenda

Ab Juni wird es in Deutschland für 419 Euro empfohlenen Verkaufspreis angeboten. Sein 5-Zoll-Bildschirm bringt eine Full-HD-Auflösung und damit 442 ppi Dichte mit. Die Bauhöhe beträgt wie beim Vorgänger P6 nur 6,5 Millimeter, die rückseitige Metallabdeckung wurde aber durch Gorilla-Glas ersetzt. » weiter

Geschworene: Apple sollte direkt mit Google verhandeln

Uhr von Stefan Beiersmann

Google selbst spielte ihnen zufolge bei der Ermittlung des Schadenersatzes jedoch keine Rolle. Samsung stuft das Urteil als Erfolg ein und will trotzdem in Berufung gehen. Richterin Lucy Koh schlägt erneut einen außergerichtlichen Vergleich vor. » weiter

Google: Anteil von Android 4.4 KitKat steigt auf 8,5 Prozent

Uhr von Stefan Beiersmann

Das entspricht einem Plus von 3,2 Punkten gegenüber Anfang April. Die höchste Verbreitung hat aber weiterhin Android 4.1.x Jelly Bean. Die älteren Versionen 2.3.3 bis 2.3.7 sind noch mit einem Anteil von 16,2 Prozent in der Statistik vertreten. » weiter

John McAfee kündigt sichere Messaging-App Chadder an

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie ist ab sofort für Windows Phone und Android erhältlich. Eine Version für Apples iOS wird vorbereitet. Die App verschlüsselt alle Nachrichten und soll so verhindern, dass Unbefugte Inhalte mitlesen oder Nachrichten verfolgen können » weiter

Opera kauft deutsche Mobilwerbefirma apprupt

Uhr von Florian Kalenda

"Deutschland ist ein wichtiger, schnell wachsender Markt für Mobilanzeigen, der 2017 mutmaßlich 1,8 Milliarden Dollar erreichen wird." Auch in USA, Großbritannien und Südamerika agiert Opera mit unabhängigen Werbetöchtern. Der Bereich Mediaworks ist bereits Operas größter Umsatzbringer. » weiter

Microsoft kündigt Dateimanager für Windows Phone 8.1 an

Uhr von Stefan Beiersmann

Die finale Version soll noch im Mai im Windows Phone Store erhältlich sein. Laut Manager Joe Belfiore reagiert Microsoft damit auf den Wunsch vieler Kunden. Er kündigt auch ein größeres Update für die Facebook-App an, das im Juni erscheinen soll. » weiter

IDC: Smartphonemarkt wächst 28,6 Prozent im ersten Quartal

Uhr von Stefan Beiersmann

Gegenüber dem Vorquartal schrumpfen die Verkaufszahlen jedoch um 2,8 Prozent auf 281,5 Millionen Einheiten. Chinas Anteil am Smartphonemarkt klettert auf 40 Prozent. Der weltweite Handymarkt verbessert sich um 3,9 Prozent auf 448,6 Millionen Einheiten. » weiter

Google-Suche merkt sich Parkposition

Uhr von Bernd Kling

Eine Google-Now-Karte zeigt die Adresse zusammen mit einer Straßenkarte an, aus der sich die eigene Entfernung ablesen lässt. Den Parkplatz ermittelt Google automatisch durch Gerätesensoren, wenn der Nutzer ein vorher bewegtes Auto verlässt. Die Parkplatzkarten kommen zusammen mit weiteren Features in Version 3.4 der Google-Suche-App für Android. » weiter

HTC: One M8 verkauft sich weiter glänzend

Uhr von Florian Kalenda

Auch in der dritten und vierten Woche seit Marktstart wurden Rekordwerte erzielt. Anders als mit dem Vorgänger One will HTC den Android-Konkurrenten Samsung ausstechen. In den USA soll eine exklusiv über Sprint vertriebene Harman-Kardon-Edition zusätzlich Schwung bringen. » weiter

Samsung: Man kann keine Features kopieren, die das iPhone nicht hat

Uhr von Bernd Kling

Die Anwälte Apples und Samsungs versuchen in ihren Schlussplädoyers noch einmal, die Geschworenen im Patentprozess zu überzeugen. Der iPhone-Hersteller wirft Samsung Patentverstöße durch 37 Millionen Geräte vor. Samsung bezeichnet die Klage als "erlogen", da vier der fraglichen fünf Schutzrechte im iPhone nie verwendet wurden. » weiter

Acer setzt bei Mobilgeräten verstärkt auf die Cloud

Uhr von Björn Greif

Es will seine künftigen Tablets, Smartphones und Wearable-Geräte mit seinem "Build Your Own Cloud"-Modell verknüpfen. Nutzer sollen damit von unterwegs auf einem Acer-Gerät lokal gespeicherte Daten zugreifen können. Für dieses Jahr sind mehrere darauf ausgerichtete Notebooks und Tablets sowie ein Smartphone mit passendem Fitness-Armband geplant. » weiter

Bericht: Programm Android Silver ersetzt Google Nexus

Uhr von Stefan Beiersmann

OEMs, die an dem Programm teilnehmen, müssen ihre Geräte zeitnah und zuverlässig mit Updates versorgen. Zudem verlangt Google ein einheitliches Android-Nutzererlebnis. Erste Android-Silver-Geräte sollen im kommenden Jahr erhältlich sein. » weiter

Samsung stellt Kamera-Smartphone-Hybrid Galaxy K Zoom vor

Uhr von Björn Greif

Der Nachfolger des Galaxy S4 Zoom wirkt aufgrund eines überarbeiteten Gehäuses eher wie ein Smartphone als eine Kamera. Er kann Fotos mit 20,7 Megapixeln aufnehmen und bietet einen zehnfachen optischen Zoom sowie einen optischen Bildstabilisator. Als Betriebssystem dient Android 4.4.2. » weiter

Nokia verkauft 30 Prozent weniger Mobiltelefone

Uhr von Florian Kalenda

Aufgrund billiger Smartphones konnte das Unternehmen offenbar nur noch wenige Handys verkaufen. Die an Microsoft verkaufte Sparte machte 347 Millionen Euro Verlust. Die drei beim Unternehmen verbleibenden Geschäftsbereiche verbuchten 108 Millionen Euro Gewinn - allerdings bei 15 Prozent Umsatzrückgang. » weiter