Microsoft: IE11 unterstützt Office-Web-Apps

Uhr von Florian Kalenda

Als angeblich erster Browser bietet er natives Einfügen von Bildern aus dem Zwischenspeicher. Beim Einfügen von Text in Listen wird deren Formatierung beibehalten. Neu ist auch ein besonders granulares Rückgängigmachen. » weiter

Klage gegen Googles Safari-Tracking abgewiesen

Uhr von Florian Kalenda

Die Richterin bestätigt, dass Google die Browser Safari und Internet Explorer zwecks Nutzerverfolgung ausgetrickst hat. Die Kläger konnten aber keinen ihnen entstandenen Schaden nachweisen. Auch wurden keine Inhalte ihrer Kommunikation ausspioniert. » weiter

Microsoft schließt Zero-Day-Lücke in Internet Explorer

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Oktober-Patchday bringt insgesamt acht Updates. Sie schließen 28 Sicherheitslücken, von denen zehn in Internet Explorer stecken. Darüber hinaus sind Windows, Excel, Word, .NET Framework und Silverlight anfällig. » weiter

Microsoft veröffentlicht Release Preview von IE11 für Windows 7

Uhr von Stefan Beiersmann

Es ist die letzte Vorabversion vor Veröffentlichung der Final. Microsoft steigert die JavaScript-Performance gegenüber IE10 um neun Prozent. Unter Windows 7 fehlen dem Browser einige Sicherheitsfunktionen und die Unterstützung von Googles SPDY-Protokoll. » weiter

Hacker greifen Zero-Day-Lücke in Internet Explorer an

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Anfälligkeit steckt in allen Versionen des Microsoft-Browsers. Ein Angreifer könnte Schadcode einschleusen und ausführen. Nutzer können sich bisher nur mit einem Fix-it-Tool vor den Auswirkungen eines Angriffs schützen. » weiter

Microsoft schließt 47 Sicherheitslücken in Windows, Office und IE

Uhr von Stefan Beiersmann

Die Updates für Outlook 2007 und 2010 und alle Versionen des Internet Explorer haben eine besonders hohe Priorität. In Outlook führt die Anzeige einer manipulierten E-Mail in der Vorschau zu einer Remotecodeausführung. Eine Lücke in .NET-Framework bleibt jedoch ungepatcht. » weiter

Browser-Studie: Safari 6 stürzt am häufigsten ab

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Apple-Browser hat eine Fehlerrate von 0,12 Prozent. Bei Chrome 27 und Firefox 22 sind die Fehlerquoten kaum messbar. Microsoft hat die Quote seines Browsers in den vergangenen Jahren von 0,31 Prozent bei IE6 auf 0,05 Prozent bei IE10 gesenkt. » weiter

Microsoft stopft 23 Sicherheitslöcher in Windows, IE und Exchange

Uhr von Stefan Beiersmann

Der Patch für Internet Explorer schließt allein neun kritische Lücken. Darunter ist eine schon beim Hackerwettbewerb Pwn2Own demonstrierte Anfälligkeit in der Sandbox des Browsers. Darüber hinaus sind Windows-Komponenten wie Kernel und IPMGv6 anfällig. » weiter

Mobilbrowser: Konkurrenz rückt näher an Safari heran

Uhr von Florian Kalenda

Safari kam nach 60,0 Prozent im Mai nur noch auf 58,0 Prozent im Juni. Opera Mini machte einen Sprung von 10,5 auf 11,2 Prozent. Chrome steigerte sich von 3,2 auf 3,8 Prozent. Im Desktop-Bereich hat Firefox durch eine Umstellung des Messverfahrens eingebüßt. » weiter

Internet Explorer 11 mit Temposteigerung

Uhr von Kai Schmerer

Gegenüber seinem Vorgänger bietet der in Windows 8.1 Preview integrierte neue Microsoft-Browser bei vielen Tests die doppelte Performance. Auch in Sachen HTML5-Kompatbilität kann der Internet Explorer 11 punkten. » weiter