Samsung Galaxy Book: Tablet-Tastatur-Kombi kann ab sofort vorbestellt werden

von Anja Schmoll-Trautmann

Das Tablet mit Tastatur-Cover arbeitet mit Windows 10 und ist wie auch die Surface-Modelle von Microsoft als PC-Ersatz konzipiert. Samsung bietet das Galaxy Book, das im März offiziell vorgestellt wurde, mit 10,6- und 12-Zoll-Diagonale an. Es ist ab 26. Juni erhältlich und kann ab sofort vorbestellt werden. weiter

Sony bietet Projektoren der F-Serie alternativ auch ohne Objektiv

von Anja Schmoll-Trautmann

Die neue Reihe ohne Objektiv umfasst die drei Laser-Projektoren VPL-FHZ57L, VPL-FHZ60L und VPL-FHZ65L sowie die zwei lampenbasierte Modelle VPL-FH60L und VPL-FH65L. Kunden können hier Objektive flexibel wählen. Die Geräte sind für größere Anlagen wie große Klassenzimmer, Vorlesungssäle, Museen, Digital Signage im Einzelhandel und Veranstaltungsräume in Unternehmen konzipiert. weiter

UN-Sonderberichterstatter für Meinungsfreiheit kritisiert NetzDG

von Bernd Kling

David Kaye sieht die Meinungsfreiheit und das Recht auf Privatsphäre gefährdet. Der UN-Beauftragte bemängelt außerdem fehlende gerichtliche Aufsicht. Der Wissenschaftliche Dienst des Bundestags hält das deutsche Netzwerkdurchsetzungsgesetz für unvereinbar mit europäischem Recht. weiter

Microsoft übernimmt Sicherheits-Spezialist Hexadite

von Peter Marwan

Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Boston und entwickelt in Israel. Die Orchestrierungs-Technologie soll Windows Defender Advanced Threat Protection (WDATP) in Windows 10 für Firmenkunden unterstützen. Zum Kaufpreis macht Microsoft keine Angaben. Beobachter gehen wie bereits bei ersten Berichten über den Kauf im Mai von 100 Millionen Dollar aus. weiter

Neuer iMac lässt sich upgraden

von Bernd Kling

Das nicht mehr fest verlötete RAM ist austauschbar. Der Core-i5-Prozessor sitzt in Intels standardmäßigem CPU-Sockel LGA 1151. Damit sind wesentliche Komponenten wieder aufrüstbar - allerdings muss der Computer dafür weitgehend zerlegt werden. weiter

Amazon Alexa: neue Video Skill API steuert Videoinhalte

von Anja Schmoll-Trautmann

Videoinhalte lassen sich dank der Video Skill API künftig leichter finden ohne einen separaten Skill nutzen zu müssen. Mithilfe der API erkennt Alexa automatisch alle Wiedergabegeräte und Streaming-Dienste, über die ein Kunde verfügt. weiter