Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 für unter 400 Euro erhältlich

Das nur 1,07 Kilo schwere Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 basiert auf einer Skylake-CPU. Das Nachfolgemodell mit Kaby Lake-Prozessor kostet knapp 440 Euro.

Der chinesische Online-Versender Gearbest bietet das Windows-10-Notebook Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 im Rahmen eines Blitzverkaufs derzeit für 429,57 Euro besonders günstig an. ZDNet-Leser erhalten darauf noch einmal einen Rabatt, wenn sie im Warenkorb den Code „XM12zdnet“ eingeben. Dann kostet das Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 nur noch 391,87 Euro. Das Angebot bezieht sich auf das Modell in Gold, das Xiaomi im letzten Jahr vorgestellt hatte.

Bis das Gerät beim Kunden ist, vergehen zwischen 10 bis 15 Werktage. Zusätzlichen Kosten wie Einfuhrumsatzsteuer entfallen, weil der Versand über Großbritannien (Versandoption Germany Express) erfolgt.

Xiaomi Mi Notebook Air 12.6 mit Skylake-CPU für 391 Euro (Screenshot: ZDNet.de)

Xiaomi hatte das 1,07 Kilogramm schwere 12,5-Zoll-Notebook 2016 vorgestellt. Das Gerät ist mit einem Skylake-Prozessor Core m3-6Y30 inklusive integriertem 515-Grafikkern, einer 128-GByte-SSD und 4 GByte RAM ausgestattet. Im ZDNet-Test hinterließ es insgesamt einen sehr guten Eindruck. Als Aufrüstoption steht sogar ein freier M.2-Slot für die Aufnahme einer NVMe-SSD parat.

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5: Linux Mint 18.2 läuft auch

Die vorinstallierte chinesische Windows-Version lässt sich problemlos durch eine deutschen Variante inklusive Aktivierung austauschen. Wer den Import aus China nicht scheut und mit dem amerikanischen Tastenlayout klarkommt, erhält ein sehr schönes Windows-10-Gerät. Ein Test mit Linux Mint 18.2. Sony  verläuft ebenfalls problemlos.

HIGHLIGHT

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 im Test

Mit dem Mi Notebook Air 12.5 bietet der chinesische Hersteller Xiaomi ein Windows-10-Gerät, das nicht nur hinsichtlich Design und Gewicht überzeugen kann. Auch Akkulaufzeit und Performance sind in Ordnung. Und der Preis erst recht. Ein paar Einschränkungen gibt es aber auch.

Das Gehäuse des Notebooks besteht aus Aluminium. Lediglich das Gelenk, das den Displayrahmen mit dem Gehäuse verbindet, ist von Plastik umgeben. Das fällt aber nicht negativ auf. Insgesamt hinterlässt das Gehäuse einen stabilen Eindruck. Wenn man es leicht verbiegt, was wegen der hohen Verwindungssteifigkeit kaum möglich ist, kommt es zu keinen Knarzgeräuschen. Die Verarbeitung ist ohne Fehl und Tadel.

Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 (Bild: Xiaomi)

Die Gehäuseoberfläche ist größtenteils unempfindlich gegenüber Fingerabdrücken. Auch das haptische Feedback des nur 1,07 Kilogramm schweren Notebooks hinterlässt einen hochwertigen Eindruck. Dieser wird auch nicht durch übermäßiges Branding getrübt. Bis auf den entfernbaren CPU-Aufkleber rechts neben dem Touchpad und dem Mi-Logo am unteren Bildschirmrand stören beim Blick auf das Gerät keine weiteren Aufkleber oder Logos die schöne und hochwertige Erscheinungsform. Auch die Abmessungen sind kompakt: So ist das Mi Notebook Air 12.5 beispielsweise gut vier Millimeter dünner als das MacBook Air mit 13,3-Zoll-Display von Apple.

Inzwischen hat Xiaomi das Nachfolgemodell mit Kaby Lake-Prozessor vorgestellt. Auch diese Variante gibt es bei Gearbest derzeit zu einem attraktiven Preis in Höhe von knapp 440 Euro.

Weitere Informationen

Themenseiten: Notebook, Windows 10, Xiaomi

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Xiaomi Mi Notebook Air 12.5 für unter 400 Euro erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *