Security-Anbieter Grisoft wird AVG Technologies

Umbenennung soll Internationalisierung vorantreiben

Die tschechische Firma Grisoft, Hersteller der AVG-Sicherheitssoftware, heißt jetzt AVG Technologies. Indem Firmenname und Produktname angeglichen werden, hofft das Unternehmen, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit effektiver gestalten zu können. Offensichtlich soll mit dem neuen, vereinheitlichten Namen aber auch die Internationalisierung vorangetrieben werden, denn in den vergangenen Monaten wurden AVG-Domains in mehreren Ländern übernommen.

Aufhorchen ließ das Unternehmen erstmals, als Ende 2005 Intel Capital 16 Millionen Dollar in das tschechische Security-Unternehmen investierte. Dies war für den Chiphersteller die bis dahin größte Beteiligung in Mittel- und Osteuropa. Inzwischen ist die AVG Anti-Virus Free Edition auf der Download-Site von CNET eines der Programme, die am häufigsten heruntergeladen werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Security-Anbieter Grisoft wird AVG Technologies

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *