Star-DSL bietet jetzt Internet per Satellit

Auch der Rückkanal wird über die Satellitenverbindung abgewickelt

Star-DSL und Satellitenbetreiber Astra bieten ab sofort Breitband-Internet via Satellit an. Ermöglicht wird dies durch das neue Zweiwege-Satellitensystem Astra-2-Connect, das auch den Rückkanal über die Satellitenverbindung realisiert.

Star-DSL bietet seinen Internetzugang via Satellit in Form von Flatrate-Paketen mit unterschiedlichen Bandbreiten an. Die Flatrate „Start“
mit 256 KBit/s im Download und 64 KBit/s im Upload kostet 39,95 Euro pro Monat. Die Basis-Flatrate (Download: 512 KBit/s, Upload: 96 KBit/s) gibt es für 49,95 Euro pro Monat. Eine monatliche Gebühr von 59,95 Euro ist für die Variante „Premium“ zu bezahlen (Download: 1024 KBit/s, Upload: 128 KBit/s). Die Pro-Flatrate (Download: 2048 KBit/s, Upload: 256 KBit/s) ist erst demnächst verfügbar.

Zur erforderlichen Hardware gehört neben einem Astra2-Connect-Satellitenmodem eine Satellitenantenne mit mindestens 85 Zentimetern Durchmesser sowie ein interaktives Empfangsgerät I-LNB. Die Hardware vermietet der Betreiber für 9,95 Euro im Monat. Alternativ kann das Equipment auch zum einmaligen Gesamtpreis von 299 Euro erworben werden. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Eine Einrichtungsgebühr entfällt. Spätestens ab nächsten Januar will Star-DSL auch eine eine Telefon-Flatrate für Gespräche ins deutsche Festnetz für 9,95 Euro monatlich anbieten.

Themenseiten: StarDSL, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

16 Kommentare zu Star-DSL bietet jetzt Internet per Satellit

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Dezember 2007 um 16:50 von Rumpel

    Kennt jemand den Vertrag?
    Ist das auch so eine Mogel-Flat wie bei Filliago? Dort wird nach einem sehr eng begrenzten Volumen der Datenstrom rigide zurückgefahren bis auf ISDN-Niveau, so das von einer Flat kaum die Rede sein kann.

    R.

    • Am 20. Dezember 2007 um 22:23 von it-hb-männchen

      AW: Kennt jemand den Vertrag?
      Du kannst davon ausgehen, dass es bei solchen Diensten (alle leitungsunabhängigenen Netze) immer eine Art FairUsePolicy (FUP) geben wird. Das liegt einfach daran, dass man Kapazitäten (hier den Transponder) benötigt. Diese sind aber technisch sehr aufwendig zu realisieren. Das hat immens hohe Kosten zur Folge. Um sowas aber einer breiten Masse anzubieten (nur so kann ein solches Produkt überhaupt erfolgreich sein) muss man knallhart kalkulieren, um die Kosten nicht zu hoch werden zu lassen. Daher muss Bandbreite geteilt werden. Da viele User nicht zu jeder Zeit 100% ihrer Bandbreite benötigen, wird die gesamte verfügbare Bandbreite unter den Usern, die online sind und zu einer entsprechenden Zeit eine gewisse Bandbreite brauchen, aufgeteilt. Darauf bauen sämtliche solcher Kalkulationen auf (Mischkalkulation).
      Wenn jetzt aber Karl Meier kommt, und wie blöde Bandbreite beansprucht (z.B. 24h lang 100% Bandbreite) dann bekommen die anderen User gar keine Bandbreite. Um dieses Problem, unter Beachtung der Kosten, nicht ausufern zu lassen, wird ab einem bestimmten Volumen pro Zeitabschnitt die Bandbreite gedrosselt. Damit kann weniger Datenverkehr verursacht, und damit weniger Bandbreite beansprucht werden. Dann haben die anderen User wieder ihre Bandbreite zur Verfügung.

      Man sollte sich auch überlegen, ob man das alles so braucht, was man denkt, runterladen zu müssen.

  • Am 8. Juli 2008 um 8:26 von Karl-Heinz Husemann

    Star-DSL Geschwindigkeit zu niedrig
    Ich habe seid 04.2008 Star-DSL 1024Kbits/s doch diese Geschwindigkeit ist nur für Frühaufsteher ab ca. 8-9 Uhr nimmt die Geschwindigkeit ab so das ich tagsüber teilweise nur 200-300 Kbits/s habe würde das nicht weiter Empfehlen

    • Am 4. Oktober 2008 um 15:18 von Jens

      AW: Star-DSL Geschwindigkeit zu niedrig
      200-300kbytes/sek? Das ist doppelt so hoch als normal! Aber hier sind sicher bytes/sek gemeint! Ich habe StarDSL seit 4 Wochen, allerdings seit 3 Tagen sauge ich auch nur noch mit 9000 bytes/sek! :( Bei den Anschaffungskosten fühle ich mich grade nen bissl veralbert!

      • Am 15. Dezember 2008 um 16:42 von sonja

        AW: AW: Star-DSL Geschwindigkeit zu niedrig
        Da kann ich nur sagen:
        Willkommen im Club der veräppelten.
        Kann doch wohl nicht sein, dass ich ne Menge Geld für eine 1000er Leitung ausgebe und noch nicht mal 1-Kanal-ISDN-Geschwindigkeit bekomme. Internet nutze ich in erste Linie zum "googlen", lade so gut wie nie was herunter und kann mir nicht vorstellen, dass das Datenvolumen so gross ist. Die nennen das Fair Use Policy – würde eher sagen: unfair-abzock-policy

        • Am 8. Januar 2009 um 18:26 von Jens

          AW: AW: AW: Star-DSL Geschwindigkeit zu niedrig
          Ich habe diesen Internetzugang inklusive Telefonie nun seit über 2 Monaten und kann es wirklich nicht empfehlen!
          Gekauft habe ich die 1000-er Downloadleitung, abgebucht wird für solch eine Leitung, jedoch was man kriegt spottet jeder Beschreibung! Hier mal eine aktuellen Speedtest:
          http://www.speedtest.net/result/386409256.png
          Das Problem dabei ist nicht einmal StarDSL, denn die haben 0 Einfluß auf die Leitung, somit können sie auch nicht wirklich was für ihre Kunden tun außer die vielen Mecker-Emails an Astra weiter zu leiten! Niemanden nützt ein freundlicher Support der auch gern hilft wenn sie an den vorhandenen Problemen nichts ändern können. Jedoch sind sie unser Vertragspartner!
          Gestern kam ich über Stunden gar nicht online und die Downloadrate liegt in der Regel irgendwo zwischen 30 und 200kb/s, wobei die Tendenz stärker zur 30 geht! Und eine halbe ISDN-Leitung für knapp 50€ im Monat …..?
          Auch mit der Telefonie kann man nicht zufrieden sein! Erst wartet man fast 15sek bis man die Gegenseite versteht, soll heißen die Qualität wird erst während des Gesprächs besser, jedoch hat die Gegenstelle ein Echo während des Telefonats, hört also gesprochenes nach 2sek selbst noch mal, und es kommt zu Verzögerungen von 2-5sek! Unter solchen Umständen ist telefonieren fast unmöglich, zudem verspricht man ja Festnetzqualität!
          Anfragen an den Geschäftsführer bleiben unbeantwortet, auf Anfragen nach Preisnachlass für Geschädigte kommt man mit FUP (Fair Use Policy), jedoch ist es rätselhaft wie man mit einer dauerhaft schlechten Leitung hohe Downloadraten erreicht so das die FUP in solchen Maße greift!? Fazit: Was uns Herr Hill auf der Messe versprochen hat, hat nichts mit dem zu tun was StarDSL liefert! Wenn jetzt noch jemand fragt ob ich es empfehlen würde ….. ein dickes NEIN! Jedes 56k-Modem bietet mehr Leistung!

  • Am 27. Oktober 2008 um 21:18 von Wolfgang

    Stardsl und VOIP
    StarDSL wirbt für VOIP in Festnetzqualität. Das kann aber nicht gewährleistet werden. Die Sprachqualität ist mangelhaft.
    Die AGB empfehle ich genau durchzulesen. Man hat kaum Chancen, Mängel geltend zu machen. Ausstieg ist dann nur zum Vertragsende möglich.

    • Am 1. November 2008 um 13:24 von Aishe

      AW: Stardsl und VOIP
      falsch!
      Der VoIP-Vertrag kann zum Monatsende gekuendigt werden!

  • Am 28. Mai 2009 um 21:55 von Frohmuth, Heinz

    Anspruch und Wirklichkeit, die "verarsche" bei StarDsl
    Hallo, heute ist der 28.5.2009 21:15 Uhr

    Die Freude war nur von kurzer Dauer! Nach einer saftigen telefonischen

    Reklamation funktionierte es einige Tage, aber das wars dann wieder.
    Jetzt habe ich wieder erhebliche Probleme mit der

    Verbindungsgeschwindigkeit.

    Download soll: 256 Kbps ist 58 Kbps
    Upload soll: 64 Kbps ist 53 Kbps

    Ich habe ja den DSL – Manager 6.9 der T- Com installiert.
    Damit kann ich nun alles überwachen.
    Seit dem 13.5. 2009 habe ich ca. 600 Mb Dow und Upload Volumen.
    Das ist eigentlich wenig, keine Filme oder Musik Downloads aufwendige Web Seiten mit viel Animation werden gleich gemieden.
    e Mails täglich ca 2-4 nur mit Text ohne Bilder!

    Also Nachts gehts mit "voller Pulle" mit den gebuchten 256/64 Kbps,

    aber am Tage ab 11-ca 24 Uhr habe ich einen "gefühlten" Modem –

    Anschluss!

    Anfragen an StarDsl per Mail zu diesem Problem werden nicht

    beantwortet!

    Ich wollte mal wissen, wann die FUP Regelungen angewendet werden,
    welches Volumen ich bei meinem gebuchten Anschluss nutzen kann

    ohne in die FPU Regelungen zu fallen, aber es wird keine Auskunft

    gegeben.

    Vergleichbar:
    Man kauft ein Auto, mit dem laut Herstellerangabe
    240 Km/h möglich sind.
    Wenn man dann unterwegs ist fährt das Teil nur 56 Km/h.

    Der Hersteller argumentiert:
    Es funktioniert, aber nur bergab und mit Rückenwind!

    Ich nenne sowas eigentlich einen "alglatten" Betrug, vergleichbar
    mit Zeiten, wo die Pferde noch verschachert wurden.

    Das es bei der begrenzten Transponderkapazität gewisse Regeln

    geben muss ist ja akzeptiert, aber es währe mehr als fair, wenn man

    diese Regeln kennen würde!

    Vor allem währe es angebracht, das man diese Regeln vor

    Vertragsabschluss zu sehen bekommt!

    Im Herbst 2010 wird ja vom System Eutelsat auf die Position 13 Grad

    Ost ein neuer Satellit eingesetzt, der speziell für Internet per Sat

    vorgesehen ist. Der soll dann über bedeutend mehr Kapazität wie die

    Astra 2 Connect Lösung verfügen.
    Wenn das also mit StarDsl weiter solche Probleme gibt bin ich dann

    ganz schnell weg zu Eutelsat.

    torro

    • Am 25. Juli 2009 um 0:57 von FPU Betrug von Stardsl

      AW: Anspruch und Wirklichkeit, die "verarsche" bei StarDsl
      Das was bei der Internetnutzung per Satellit von Star DSl praktiziert wird ist eigentlich Betrug!
      Am Tage bekommt man nur ca. 10% der versprochenen Verbindungsgeschwindigkeit, Nachts, aber immer erst nach Mitternacht (!!!) wird die versprochene Geschwindigkeit erreicht.
      Es ist schon sonderbar, täglich ab 0:00Uhr steigt die Geschwindigkeit schlagartig auf die eigentlich für den ganzen Tageszeitraum versprochene Leistung an. Das geht so bis ca. 8:00 Uhr morgens, dann wird wieder bis auf 10 % runter gedrosselt.
      Das habe ich jetzt mehrere Wochen beobachtet!
      Da ich im Monat nur ca. 800 Mb bis 1 Gb Datenvolumen im Monat habe, kann die Erklärung mit der FPU Regelung nur eine Falschaussage von Star DSL sein!

      Updates und größere Datenmengen lade ich jetzt schon immer an anderen "normalen" DSL Zugängen.

      Wenn ich nicht auf die Internetverbindung per Satellit angewiesen währe würde ich bei StarDsl sofort wegen Nichterfüllung und Betrug kündigen!

      Grüßle an alle Star Dsl Geschädigten

      • Am 10. Oktober 2009 um 2:21 von Stardsl Betrogener

        AW: AW: Anspruch und Wirklichkeit, die „verarsche“ bei StarDsl
        Vergesst diesen Mist denn jetzt , Oktober 2009 verspricht man noch höhere Geschwindigkeit obwohl ca. 50 000 das System derzeit nutzen.

        Telefonieren ist eine Zumutung, absolut unbrauchbar.
        Internet am Tage nur „Modemgeschwindigkeit“ ca. 56k und Abbrüche der Verbindung.

        Wie soll das ohne neue in der Leistung bessere Satelliten gehen?

        Eutelsat startet erst 2010 den nächsten Satelliten für das Toway System, das hat aber mit astra2c nichts zu tun, denn das ist die Konkurenz!

        Feldjäger

  • Am 2. Juni 2009 um 17:31 von Chanü

    Erfahrung mit StarDSL
    Ich nutzte StarDSL jetzt seit Februar, außer ISDN haben wir keine Alternative. Ich hatte auch schon mehrfach das Gefühl, dass das Internet langsam ist, aber mehrere DSL-Test haben ergeben, dass die Geschwindigkeit ok ist, heute sogar schneller als mein Tarif. Nur bei https Seiten z.B. bei Internet Banking ist es definitiv sehr langsam, kennt jemand den Grund? (Wahrscheinlich da es hier auch auf die upload Geschwindigkeit ankommt..?)

    Beim VOIP von einer hervorragenden Qualität zu reden, kann man vergessen. Die ersten Sekunden versteht man wenn man anruft nichts und zwischendurch ist die Verbindung teilweise sehr undeutlich, dann mal wieder deutlich. Also, wer den Anschluss ausschließlich privat nutzt und seine Freunde warnt, für den wäre es eine relativ kostengünstige Alternative zum Festnetz, ansonsten lasst die Finger davon.

    DSL Speedtest von http://www.speedreport.de

    Download-Geschwindigkeit: 1.632 kBit/s (204,00 kB/s)
    Upload-Geschwindigkeit: 688 kBit/s (86,00 kB/s)
    Pingzeit: 913 ms
    Messung am: 02.06.2009, 17:18:46 Uhr
    ===============================================DSL

  • Am 6. November 2009 um 20:37 von Xcharger87

    3-5mal die Stunde wird die verbindung gekappt
    Mit der extrem schlechten Verbindung hab hab ich mich(seit Nov.08) schon abgefunden :///
    hab mich immer schon auf monatsanfang gefreut, da man da zumindest nen bissl was laden konnte..für 2tage maximal weil dann die leitung wieder zu war!
    ABER inzwischen kann man auch das vergessen! Da seit anfang OKTOBER’09 ständig die Verbindung komplett gekappt wird!!! Das ist echt ne sauerei!! 3-4mal in der STUNDE wird gekappt u der download der vllt grad bei 90% oder so war ist futsch!
    Bin echt verzweifelt…ich SEHNE mich nach ISDN!!! wenns da nur mal wieder ne flatrate geben würde…

    ALSO AN ALLE DIE SICH ÜBERLEGEN STAR-DSL zu kaufen

    —->FINGER WEG

    • Am 15. Januar 2010 um 16:28 von CheckerCharly

      Jetzt mal ehrlich…
      Leute, Entschuldigung. Aber ich schließe mich hier nicht an!

      Ich meine, gut. Die Verbindungsraten sind manchmal echt miserabel, aber in dem Sinne sollten wir FROH!! sein, dass wir überhaupt ne Verbindung in manch unser kleinen Dorf haben.
      Ich hab die 2048er, also Pro, und habe auch am Tage nur einen Durchsatz von 200 – 300 kbits. Aber weisst, ich meide einfach die Stoßzeiten auch. Es ist mehr als logisch, dass während der Abendstunden die Auslastung zu hoch sein kann und demnach wie im ersten Post beschrieben, die Leistung verteilt wird, auch wenn es manchem als ungerecht erscheint.

      Im Groben und Ganzen bin ich aber zufrieden und der Support ist klasse. Die muss man eig schon etwas in den Schutz nehmen, weil die können am wenigsten was dafür. Die haben kein Einfluss, ausser an Astra zu schreiben.

      Grüße

      • Am 16. Februar 2010 um 17:17 von stardsl betrogener

        AW: Jetzt mal ehrlich…
        von CheckerCharly
        am 15. Januar 2010, 16:28 Uhr
        Jetzt mal ehrlich…
        Leute, Entschuldigung. Aber ich schließe mich hier nicht an!

        „Ich meine, gut. Die Verbindungsraten sind manchmal echt miserabel, aber in

        dem Sinne sollten wir FROH!! sein, dass wir überhaupt ne Verbindung in manch

        unser kleinen Dorf haben.
        Ich hab die 2048er, also Pro, und habe auch am Tage nur einen Durchsatz von

        200 – 300 kbits. Aber weisst, ich meide einfach die Stoßzeiten auch. Es ist

        mehr als logisch, dass während der Abendstunden die Auslastung zu hoch sein

        kann und demnach wie im ersten Post beschrieben, die Leistung verteilt wird,

        auch wenn es manchem als ungerecht erscheint. “

        Ich frage mich, wie das bei Dir funktioniert und bei uns allen nicht?

        Ich habe den Eindruck Du bist eine „Hausnummer“ von StarDsl!

        Am Vormittag sind mal eben 20 bis 50 % der bezahlten Leistung möglich, und

        Nach 12 Uhr geht rapide in den Keller, 5 bis 10 % und oft

        Verbindungsabbrüche!

        xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

        „Im Groben und Ganzen bin ich aber zufrieden und der Support ist klasse. “

        ( Welcher Support??? teure Musik in der telefonischen Supportleitung, es

        nimmt gar keiner mehr ab!!!
        Mails die nicht beantwortet werden!!!)

        „Die muss man eig schon etwas in den Schutz nehmen, weil die können am

        wenigsten was dafür. Die haben kein Einfluss, ausser an Astra zu schreiben.“

        Dazu kann ich nur sagen:
        Ich habe mehrere Telefonate mit Stardsl geführt, viele Mails geschrieben, die

        nicht beantwortet wurden, das Ergebnis: es ist sinnlos denn es änderte sich

        nichts!
        Mails mit Öffnungsbestätigung wurden gar nicht geöffnet, sondern landeten laut

        Rückmeldung ungelesen im Papierkorb von Stardsl, das ist dann ein „toller

        Support“ !!! Ha, Ha, Ha !!!

        Ich habe mich jetzt direkt mit den Leuten von Astra 2C in Verbindung gesetzt

        und das Problem mal geschildert.

        2 Tage später wurde es etwas besser mit den Downloadgeschwindigkeiten, am

        Nachmittag funktionierte es wenigstens wieder mit 20 bis 30 %, aber von

        Stardsl habe ich bis jetzt keine Erklärung für die misserable Leistung!

        Mal sehen wie lange das funktioniert?

        Beim nächsten Problem gehe ich gerichtlich gegen Stardsl vor, das ist wohl

        das einzige Argument, das die überhaupt „verstehen“!

        Ich bin kein Dauernutzer, ich habe in 7 Tagen ca. 180 MB

        Down/Uploadvolumen!!! Wie da eine FPU Regelung anwendbar ist bleibt mir

        rätselhaft.

  • Am 15. Dezember 2011 um 23:56 von Der Wanderer

    Star DSL – Ende und Wechsel
    Hallo,
    ich war Kunde bei Star DSL!
    Nach 2 Jahren Vertragsknebelung mit unendlich vielen Problemen, die aus heutiger Sicht alle (!) bei Star DSL lagen hatte ich gewechselt.
    Ich nutze immer noch das System Astra 2 C!
    Aber ich bin jetzt über 1 Jahr bei filiago , habe dort den Volumentarif von 2 GB p.M. für 29 Euro im Monat.
    Geschwindigkeit 1 Mbps Down und 300 Kb ps Up.
    Die Anlage wurde gestellt und ist in diesem Preis enthalten!
    Kündigungsfrist 4 Wochen!

    Das ist ein faires Angebot und das beste, es funktioniert.
    Am Tage habe ich selbst zu „Problemzeiten“ immer ca 400 bis 350 Kbps Downloadspeed.
    Damit ist ein flüssiges Surfen immer noch möglich.
    Abends ab 23 bis morgens nach 8 oder 9 Uhr rennt das System sogar bis 1,2 Mbps.

    Filme und Musik per Internet sind natürlich nicht möglich, denn dann ist der Volumentarif schnell erledigt.
    Aber für alles andere ist das Internet gut nutzbar.
    Einschränkung: Systembedingt ist Telefonie (Skype) ein Problem, denn die Signallaufzeit vom und zum Satelliten beträgt gefühlte 2 Sekunden! Das betrifft aber alle Astra 2 C Varianten!
    Dadurch dauert das laden von Seiten, die mit vielen „Rückfragen“ zum Server überfrachtet sind auch Sekunden!
    Wer Firefox verwendet verwendet als AdOn einen Werbeblocker
    z. B. AdBlock und schon funktioniert es .

    Viel Spass mit Astra 2 C.

    Inzwischen wird das System aber durch UMTS u.s.w. vom Handynetzes wohl konkuriert.

    Der Wanderer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *