Anti-Terrorkampf: Schäuble will Internet schärfer kontrollieren

"Dafür brauchen wir mehr Experten mit entsprechenden Sprachkenntnissen"

Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble hat sich für eine schärfere Kontrolle des Internet ausgesprochen. Damit will er die wachsende Terrorgefahr bekämpfen. „Dafür brauchen wir mehr Experten mit entsprechenden Sprachkenntnissen“, erklärte der Minister gegenüber der Wochenzeitung „Die Zeit“.

Außerdem sollten die Kontrollen bei der Bahn und die Luftsicherheitskontrollen intensiviert werden. Der Minister setzt sich außerdem für die stärkere Beobachtung verdächtiger Gruppen durch den Verfassungsschutz ein.

In welcher Form das Internet kontrolliert werden soll, erklärte der Minister jedoch nicht.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Anti-Terrorkampf: Schäuble will Internet schärfer kontrollieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. August 2006 um 11:04 von dolf

    geht in richtung stasi ….überwachung ……
    hatten wir schon ma alles …..

    ist noch garnicht sooo lange her …..
    ist für n ddr ler nix neues …
    beklemmende erinnerungen kommen da wieder hoch !!!!

    überwachung .. überwachung … über alles ….

    spionage , observieren , sabotage , denunzieren ….mord …..

    man hat gesehen wo das hin führt !!!
    das system frist sich letztendlich selber ….!!!

    irgendwann ist dann schluß !!!

    mfg

    • Am 23. August 2006 um 14:20 von Benjamin Franklin

      AW: geht in richtung stasi ….überwachung ……
      "The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either"

  • Am 23. August 2006 um 18:39 von Bizzl

    Warum nicht? ;-)
    Falls Herr Schäuble das ganz alleine übernimmt, wär’s doch gar nicht schlecht. Er hätte was zu tun und das Volk wäre vor weiteren "sinnvollen" Schäuble-Ideen geschützt.
    Viel Spaß noch allen in der demokratischen Bundesrepublik Deutschland lebenden Menschen!
    Bizzl

  • Am 15. April 2007 um 11:29 von Thomas Plewka

    Herr Schäubles Anti-Terrorkampf
    Was will Herr Schäuble auf meinem privaten Rechner?
    Bin ich Verdächtig wenn ich mich gegen die Pläne eines alten verbitterten Mannes äußere. Ich mag keine Gewalt, von wem sie auch ausgeübt wird. Ich halte mich an Regeln warum muss ich mich durchleuchten lassen? Warum will Herr Schäuble alles über mich wissen? Ich habe keine Pornosammlung an der sich Herr Schäuble erfreuen kann. Auf meinem Rechner befindet sich ein Tagebuch das nicht einmal meine Frau kennt. Warum möchte Herr Schäuble darin lesen? Geht ihn das wirklich etwas an? Die Mehrheit meiner Mitmenschen sind ehrliche, Grund anständige Menschen, warum müssen die durchleuchtet werden? Will der Staat mich wirklich beschützen, vor den Bösen?
    Indem er in meinem Tagebuch liest?

    • Am 19. Juli 2007 um 20:25 von Ume2

      AW: Herr Schäubles Anti-Terrorkampf
      Nein mein Freund, der Staat will nicht Dich, sondern sich schützen. Und nicht etwa gegen Terror wie man uns glauben machen will, sondern z. B. gegen die Möglichkeit viele Menschen gleichzeitig zu erreichen oder vll. zu koordinieren, für was auch immer. Davor hat man Angst.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *