Symantec entwickelt Sicherheitslösung für Intels Vpro-Plattform

Schutzfunktionen laufen isoliert außerhalb des Betriebssystems

Symantec und Intel geben die gemeinsame Entwicklung von Sicherheitslösungen für Intels neue Business-PC-Plattform Vpro bekannt. Diese sollen es Administratoren ermöglichen, Bedrohungen außerhalb des Hauptbetriebssystems der mit Vpro ausgestatteten PCs zu verwalten.

Die Sicherheitsfunktionen werden dabei in eine isolierte virtuelle Umgebung integriert, die in den Vpro-Chipsatz eingebettet ist. Dadurch sollen sie unabhängig von eventuell auftretenden Problemen des Betriebssystems gemacht werden. Falls Schadprogramme eine Desktop-Umgebung infizieren, kann die virtuelle Sicherheitslösung die Bedrohung auf dem jeweiligen Desktop abschotten, und von anderen Netzwerkressourcen trennen – so zumindest das Konzept.

Die speziell für Sicherheitszwecke entwickelte, vom Betriebssystem getrennte Lösung soll IT-Abteilungen eine eigenständige, stabile Umgebung liefern, von der aus Einzelplatzrechner vor Angriffen geschützt werden können.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Symantec entwickelt Sicherheitslösung für Intels Vpro-Plattform

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *