Festplatten-Rekorder mit zwei DVB-T-Tunern von Umax

160-GByte-Version speichert bis zu 110 Stunden Video

Umax hat einen Festplatten-Videorekorder mit zwei DVB-T-Tunern vorgestellt. Der Yamada DTV-3000HDD ist mit 80- und 160-GByte-Laufwerk ab Ende Februar für 199 und 249 Euro erhältlich.

Durch die zwei eingebauten DVB-T-Tuner können Sendungen parallel aufgezeichnet werden. Das 80-GByte-Modell kann bis zu 55 Stunden Video speichern, die 160-GByte-Version bis zu 110 Stunden. Die Aufnahmen werden über einen elektronischen Programmführer programmiert, der Daten für sieben Tage im Voraus liefert. Wie bei Lösungen dieser Art üblich unterstützt das 32 mal 3,8 mal 25 Zentimeter große Gerät Timeshifting.

Der Yamada bietet zwei Scart-Ausgänge und einen S-Video-Anschluss. Umax gewährt ein Jahr Garantie.

Festplatten-Rekorder mit zwei DVB-T-Tunern (Bild: Umax)

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Festplatten-Rekorder mit zwei DVB-T-Tunern von Umax

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Februar 2006 um 7:23 von Werner Bächtiger

    DVB-T
    Leider Fehlt noch die HDMI Schnittstelle und ein DVB-S Tuner!

    • Am 1. Februar 2006 um 11:19 von Ernst

      AW: DVB-T
      … eine DVD-Brenner. Also was soll diese sinnlose Info. ZDnet verliert an Niveau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *