NAS: Verwaltung und Einrichtung im Detail

Speicher-Systeme im Netz erleichtern angeblich den Einrichtungs- und Verwaltungsaufwand des Administrators im Vergleich zu Fileservern oder lokalen Platten. Der Artikel gibt einen Leitfaden und beschreibt eine komplette Installation.


NAS-Boxen wie die zuletzt von ZDNet getesteten versprechen sinkende Kosten bei Wartung und Stromverbrauch. Um dem Administrator die Möglichkeit zu geben, den Insallations- und Wartungsauswand abzuschätzen sowie die Erstinstallation durch einen genauen Ablaufplan zu erleichtern, findet sich auf den folgenden Seiten eine beispielhafte Installation im Detail.

Einfachen NAS-Systemen, die sich an kleine Unternehmen ohne eigene IT-Abteilung richten, liegt meist eine Software für die Einrichtung bei. Sie führt den Anwender Schritt für Schritt durch das Setup. Dabei wird zunächst nach dem NAS-Gerät im Netzwerk gesucht. Danach kann der Administrator alle wichtigen Einstellungen wie die IP-Adresse, Datum, Zeit und Zeitzone konfigurieren.

Danach erfolgt die weitere Einrichtung über eine Weboberfläche. Dorthin gelangt der Administrator, wenn er die zuvor definierte IP-Adresse in seinen Internet-Browser eingibt. Die erste Anmeldung erfolgt noch mit dem Standardpasswort, das der Administrator als allererstes ändern sollte.

Themenseiten: Servers, Storage, Storage & Server, Thecus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu NAS: Verwaltung und Einrichtung im Detail

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *