Aus für Kerio Personal Firewall

Produktsupport noch bis Ende 2006, aber keine Weiterentwicklung

Kerio Technologies hat angekündigt, den Vertreib seiner Personal Firewall mit Ende des Jahres einzustellen. Der Produktsupport wird noch bis Ende 2006 aufrechterhalten. Das teilte das Unternehmen in Form eines Costumer Alerts auf seiner Webseite mit.

Das Kerio Produkt ist bei fortgeschrittenen Anwendern sehr beliebt, da es gute Konfigurationsmöglichkeiten bietet. Betreffen wird das Aus, neben der kostenlosen Firewall für Privatanwender, auch die Professional-Version, die mit Zusatzfunktionen wie dem Webfilter ausgestattet ist. Kerio stellt klar, dass es keine neuen Funktionen für die Software mehr geben wird.

Kunden, die die Software noch beziehen wollen, empfiehlt Kerio die Firewall dennoch herunterzuladen. Die Software ist 30 Test-Tage lang eine Vollversion und wird danach in den Freeware-Modus umgeschaltet. Bis 31. Dezember kann auch die kommerzielle Version für 45 Dollar noch bezogen werden. Über die Gründe der Einstellung wurden keine Angaben veröffentlicht.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Aus für Kerio Personal Firewall

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. November 2006 um 7:31 von Henry Haack

    Kein Aus für Kerio Personal Firewall
    Die Firma Sunbelt hat die Entwicklung und den Vertrieb dieser Hervorragenden Personal Firewall Lösung übernommen. Das Produkt wird bei Sunbelt ständig weiterentwickelt und verbessert und heisst jetzt "Sunbelt Kerio Personal Firewall"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *