Trojaner tarnt sich als Bitdefender-Trialversion

Erreger verfügt über Backdoor- Funktionen und verbreitet sich über File Sharing oder Downloads

Der Antiviren-Hersteller Softwin warnt vor einer Werbemail mit der Botschaft „(…) more security on your computer (…)“, die derzeit im Umlauf ist. Die E-Mail wird an beliebig ausgewählte Anwender versandt und verweist auf eine Website mit der Domain „home.ro“. Softwin hat Kontakt mit dem zuständigen Betreiber aufgenommen, um die Webseite sperren zu lassen. Sticy.A tarnt sich hinter der Mail-Adresse support@bitdefender.com, wurde aber nicht von den Bitdefender Labs verschickt.

Bei der fragwürdigen Datei handelt es sich um Win32.P2P.SpyBot.B6938B37, einen Trojaner mit dem Codenamen Sticy.A. Er verfügt über Backdoor- Funktionen und verbreitet sich über File Sharing oder Downloads. Für Anwender von Bitdefender besteht jedoch keinerlei Gefahr, da die Bitdefender-Produkte den Trojaner aufspüren und entfernen.

„Dies ist der zweite Täuschungsversuch innerhalb weniger Tage. Wir sind der festen Überzeugung, dass beide E-Mails von dem selben Urheber stammen, da sie sich sehr ähnlich sind. Der Trojaner in der aktuellen Mail wurde allerdings leicht modifiziert“, erläutert Martin Siemens, Geschäftsführer von Softwin in Deutschland.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Trojaner tarnt sich als Bitdefender-Trialversion

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *