Gratis-Tool für E-Mail-Verschlüsselung

Quellcode von Ciphire Mail soll noch dieses Jahr offen gelegt werden

Ciphire Labs bietet ab sofort mit eine Kryptographie-Software für E-Mails an, die für den privaten Gebrauch kostenlos ist. Das kostenlose Tool „Ciphire Mail“ verschlüsselt persönliche und sensible Informationen laut dem Anbieter „vollkommen automatisch“.

Außerdem signiere die Software alle ausgehenden Nachrichten und gewährleiste so deren Authentizität. Damit könnten E-Mails künftig sicherer versendet werden. Laut dem Hersteller ist Ciphire Mail mit allen gängigen E-Mail-Programmen nutzbar und für Windows, Linux und Mac OS X verfügbar, allerdings gibt es noch Kompatibilitätsprobleme mit einigen Antiviren-Programmen wie beispielsweise „BitDefender Professional Plus“. Hier will Ciphire bald Abhilfe schaffen.

Privatanwender und gemeinnützige Organisationen müssen für das Tool nichts bezahlen. Ciphire Mail als Gateway-Lösung für Unternehmen wird im Frühjahr 2005 verfügbar sein. Für die Installation des Tools genügt eine aktive E-Mail-Adresse eines beliebigen Anbieters sowie die Wahl eines zusätzlichen Passworts für Ciphire Mail. „Durch den Kennwortschutz kann nur die Person, die das Programm installiert hat, Nachrichten versenden und lesen“, so der Hersteller. Dabei könnten die so genannten ciphired (verschlüsselten und signierten) Nachrichten für diese E-Mail-Adresse auch auf mehreren Computern oder Laptops abgerufen werden. Falls der Empfänger Ciphire Mail nicht nutzt, wird die E-Mail zwar signiert, aber unverschlüsselt versendet.

Die Entwicklungszeit für das Tool gibt der Hersteller mit drei Jahren an. „Das Ziel dabei war, ein einfach zu bedienendes Programm für ein hochkomplexes Verschlüsselungssystem zu schaffen, das sowohl die Anforderungen von Sicherheitsspezialisten als auch von normalen Privatnutzern erfüllt“, so Ciphire Labs. Der Quellcode von Ciphire Mail soll noch in diesem Jahr verfügbar sein.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Gratis-Tool für E-Mail-Verschlüsselung

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Januar 2005 um 18:50 von Chris

    Wo ist der Unterschied zu Gnupg und Plugins fuer E-Mailprogramme?
    Wo ist der Unterschied zu Gnupg und Plugins fuer E-Mailprogramme?
    Der Schwachpunkt wird ja weiterhin das Passwort bleiben. Die Ver-/Entschluesselung funzt ja sonst auch automatisch mit guten plug-ins

  • Am 13. Januar 2005 um 20:40 von Fritz Pinguin

    Gratis-Tool
    Ich LIEBE Thunderbird und PGP …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *