Siemens bringt Kühlschrank mit Fernseher

Baureihe ist wahlweise auch mit HiFi-Anlage oder Wetterstation erhältlich

Der Elektronikkonzern Siemens hat einen Kühlschrank mit integriertem Fernseher auf den Markt gebracht. Das Gerät hat an der Vorderfront ein 15-Zoll-TFT-Display und zwei Lautsprecher. Damit der Koch am Herd fernsehen kann, ist das Display um 45 Grad schwenkbar. Der Hightech-Kühlschrank kostet je nach Ausführung zwischen 2199 und 2799 Euro.

Optional können via dreifachem Cinch-Stecker DVD-Player oder Video-Rekorder angeschlossen werden. Ist der Antennenanschluss zu weit von der Küche entfernt, werden TV-Bilder über ein Funkmodul übertragen. Neben einem Anschluss für Kopfhörer besitzt der Gefrierschrank auch eine Fernbedienung. So kann der Koch umschalten, ohne den Kochlöffel aus der Hand zu legen.

Neben der TV-Version ist die Baureihe „Cool Media“ auch wahlweise mit HiFi-Anlage oder Wetterstation erhältlich. Der Wetterstations-Kühlschrank misst nicht nur die Innen- und Außentemperatur, sondern kann auch Wetterprognosen abgeben, indem er Luftdruck und Luftfeuchtigkeit analysiert. Zusätzlich ist auch eine Uhr mit Datumsanzeige und Timer integriert.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Siemens bringt Kühlschrank mit Fernseher

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. August 2004 um 14:34 von Paul

    Eierlegende Wollmilchsau
    Hoffentlich macht das nicht die Runde? Zum Schluß gibt es keine guten Einzelgeräte mehr, weil alles als AllinOne verkauft wird um die Preise nach oben treiben zu können

    • Am 26. August 2004 um 7:16 von Tutnix Zursache

      AW: Eierlegende Wollmilchsau
      Toll
      jetzt muss ich den GEZ.Geier auch noch davon überzeugen das mein Kühlschrank KEINEN Fernseher hat.

  • Am 26. August 2004 um 8:03 von Putzi

    mh, lecker…
    Das eine oder andere Essen wird vermutlich übel schmecken wenn die "Köche" nur noch auf die Glotze stieren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *