WLAN-Router mit 54 MBit pro Sekunde

Drei Modelle ohne integriertes DSL-Modem und zwei Modelle mit Modem wurden im Preis verglichen. Beim Siemens Gigaset SE 505 beträgt der Preisunterschied bis zu 40 Prozent.

Wireless LAN ist nicht nur etwas für den mobilen Notebook-Nutzer, sondern auch für die eigenen vier Wände: Statt umständlich Netzwerkkabel durch die Wohnung oder das Büro zu verlegen, hängt man einen Router an die Wand – und fertig ist das Netzwerk. In Verbindung mit einem DSL-Anschluss können dann auch mehrere Nutzer auf das Internet zugreifen und sich auf diese Weise die Leitung – und damit die Kosten – teilen.

Bei WLAN-Routern gibt es zwei Kategorien: entweder mit oder ohne DSL-Modem. Letzteres macht Sinn, wenn man noch kein Modem besitzt, denn man spart sich erstens die Anschaffung eines zusätzlichen Geräts und zweitens den Platz an der Wand, weil ein Router mit DSL-Modem direkt an den Splitter angeschlossen werden kann. Überraschenderweise haben nur wenige Shops Router mit eingebautem Modem im Angebot. Ursache ist wohl, dass man in erster Linie die Kunden ansprechen will, die schon einen DSL-Anschluss und damit auch ein DSL-Modem haben und nun drahtlos surfen wollen. Dazu kommt, dass Neu-Einsteiger bei fast allen Providern bei Beantragung eines T-DSL-Anschlusses einen WLAN-Router mit Modem zum Schnäppchenpreis erhalten. Paradox ist die Situation bei Siemens: Während es das hier verglichene Modell Gigaset SE505 (ohne Modem) in vielen Shops zu kaufen gibt, wird das Modell Gigaset SE 515 (mit Modem) nach Auskunft von Siemens nur im Paket mit einem T-DSL-Anschluss zum Beispiel bei 1&1 oder Freenet verkauft.

Wer auf die Idee kommt, den Internet-Zugang dank Funktechnik mit seinem Nachbarn zu teilen, um so die monatlichen Kosten zu reduzieren, sollte mehrere Dinge beachten. Erstens: Nicht alle Tarife erlauben eine Nutzung mit mehreren PCs. Zweitens: Damit man am Monatsende keine bösen Überraschungen auf der Rechnung findet, empfiehlt sich der Abschluss einer richtigen Flatrate, die eine zeit- und volumenunabhänige Nutzung erlaubt. Drittens: Gegenüber dem Internet-Provider ist ausschließlich der Anschluss-Teilnehmer verantwortlich. Wenn der eigene Nachbar also illegale Inhalte aus dem Netz herunterlädt oder diese sogar zur Verfügung stellt, wird der Anschluss-Inhaber belangt.

Aktuelle Informationen zum Thema WLAN gibt es bei ZDNet im Supercenter Wireless. Dort finden sich Tests und zahlreiche Artikel zum Thema WLAN-Sicherheit. Im ZDNet-Forum tauschen sich Leser aus und helfen sich gegenseitig bei Problemem mit der drahtlosen Technik.

Aktuelle Preise für Netzwerk-Zubehör finden Sie mit der Echtzeit-Preissuche bei ZDNet Shopping.

Übersicht WLAN-Router mit 54 MBit/Sekunde (Preise in Euro)
  D-Link DI-624+ Netgear WGR614GR Siemens Gigaset SE505 D-Link DSL-G664T (mit Modem) Netgear DG834GBGR (mit Modem)
Alternate 99 89 107 139
Amazon 86 79 105 129
Avitos 100 88 140 140 148
Aralstore 99
BIT Info 100 92 140 142
Bug Computer 81 75
Computeruniverse 89 85 112 129 135
Cyberport 91 86 130 134
Fort Knox 97
Mindfactory 94 74 100 120
Mix Computer 104 88 100 135
Primus Online 96 86 130 130

(Tagespreise, gerundet. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.)

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WLAN-Router mit 54 MBit pro Sekunde

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *