CD-Kopierschutz durch Drücken der Shift-Taste geknackt

Rippen sollte durch Autostart-Funktion verhindert werden

Ein Student der Universität Princetown hat einen Kopierschutz, der gerade von BMG an einer CD von Anthony Hamilton getestet wird, durch einfaches Drücken der Shift-Taste außer Kraft gesetzt. Die Anleitung dazu hat John Harderman auf seine Homepage gestellt.

Normalerweise wird über beim Einlegen der CD eine Software gestartet, die das Rippen der Musikstücke verhindern soll. Durch das Drücken der Shift-Taste wird die Autostart-Funktion jedoch umgangen und der Inhalt der CD stehe ungeschützt zur Verfügung.

Sowohl BMG (Bertelsmann Music Group) als auch der Entwickler der Technologie, Sunn Comm, gaben an, schon vorher von dem Sachverhalt informiert gewesen zu sein. „Ein Kopierschutz soll lediglich den Durchschnittsuser davon abhalten, unerlaubte Kopien zu machen und damit Filesharing zu betreiben“, so ein BMG-Sprecher.

Die von Sunn Comm entwickelte Technologie ist sehr flexibel. Eine CD enthält zusätzlich zu den normalen Audio-Informationen auch DRM-geschützte Dateien im Windows Media-Format, die sich einige Male auf CD brennen und auf MP3-Player überspielen lassen. Musiklabels wollen es Käufern dadurch ermöglichen, CDs auch auf PCs abzuspielen.

Sunn Comm-CEO Peter Jacobs zeigt sich trotz der einfachen Workarounds davon überzeugt, dass die Technologie für Plattenfirmen interessant ist. „Das Halten der Shift-Taste erinnert die User daran, etwas Verbotenes zu tun“, so Jacobs. John Harderman jedoch bekommt durch das Drücken der Shift-Taste an seinem PC nach eigenen Angaben jedoch kein schlechtes Gewissen.

Themenseiten: Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

19 Kommentare zu CD-Kopierschutz durch Drücken der Shift-Taste geknackt

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Oktober 2003 um 16:35 von Jack Stern

    ROFL
    Das is zu Geil :-D…

    Da stecken die Plattenindustrien unsummen von Geld in die Entwicklung von einem Kopierschutz und dann knackt man ihn durch Drücken der Shift Taste weil bei Windows dieser Kopierschutz erst beim Autostart aktiv wird! Ja so kenn ich das gute alte CD-Fließband namens Musikindustrie: Erst laut rumheulen weil man Geld verliert, dann einem die Pistole auf die Brust setzen wollen, die doch garkeine Kugeln im Magazin hat und dann drauf hoffen das man Tot umfällt wenn die MI "Peng" schreit. Weiter so … ;-)

  • Am 8. Oktober 2003 um 17:01 von The Unknown

    SHIFT bald Strafbar?
    wahrscheinlich wird jetzt bald ein gesetz erlassen, welches das drücken der shift-taste strafbar macht.

    DAMIT WàRE DIESER TEXT HIER ALSO ABSOLUT VERBOTEN!!!

    • Am 8. Oktober 2003 um 20:20 von The Shift Presser

      AW: SHIFT bald Strafbar?
      :)) NEE DAS WAR CAPS LOCK :))

    • Am 9. Oktober 2003 um 11:04 von coke

      AW: SHIFT bald Strafbar?
      … hm, nach dem neuen Copyright-Gesetz ist es doch inzwischen verboten, Software zu verwenden, die das Kopieren geschützer CDs (unter Umgehung des Kopierschutzes) ermöglicht — wäre damit die Verwendung von Windows nicht verboten? Schließlich liefert doch das Betriebssystem den Treiber für die SHIFT-Taste…? Und was ist mit Linux? Und… (hat der Mac eine SHIFT-Taste?!?)

      8-}

  • Am 8. Oktober 2003 um 20:25 von NiceOldBoy

    Homepage John Harderman?
    Wie komm ich auf die HP von Shift-Drücker John Harderman? Google hat nischt gefunden.

    • Am 9. Oktober 2003 um 7:01 von nix für ungut

      AW: Homepage John Harderman?
      Brauchst du zum drücken der Shift-Taste noch ne Bedienungsanleitung?
      Ach so, Shift steht ja nicht auf den Tasten…. Sorry

    • Am 9. Oktober 2003 um 11:31 von Dimm

      AW: Homepage John Harderman?
      http://www.cs.princeton.edu/csgc/

      Hier sind nochmal kurzInfos über das Projekt…und wenn Du es genau wissen willst, kannst Du Dir noch das PDF-File dazu herunterladen…18 Seiten über das Copy-Projekt.
      Viel Spass

  • Am 8. Oktober 2003 um 22:07 von Yancy the Shifter

    Shift-Taste
    Also, ich halte die Benutzung der Shift-Taste sowieso für sehr bedenklich. Schließlich hat die doch irgendwer irgendwann erfunden! Und wir verletzen somit bestimmt Lizenzen. Auch die Hersteller von Tastaturen werden sich wohl warm anziehen müssen, denn sie Leisten hier dem Verbrechen Vorschub.

  • Am 9. Oktober 2003 um 0:41 von Hasimen

    Nachbesserung dringend erforderlich !
    Schon bedenklich das wir alle vor so unerhört "kopierschutzumgehenden" Tastaturen sitzen und nicht freiwillig diese Taste entfernen. Bitte – bitte liebe Abzockerindustrie, es muß sofort eine Sonder-Kopierschutzabgabe auf alle Tastaturen erhoben werden – am Besten nächste Woche schon – und dann mit den ignoranten berliner Parlamentspöbel !!! SOFORT ! ( Wir hätten ja sonst keine Probleme. )
    Ja, bitte – geißelt uns – wir sind die unmöglichen und potentiell ständig straffälligen Benutzer dieser "bösen" Taste …
    Übrigens – früher nannte man uns "Kunden" und früher wurden auch noch achtbare Musikerzeugnisse auf den Markt gebracht, von Interpreten die zu ihrem Genre standen und davon etwas verstanden. Heute mußt Du nur dumm genug sein um DSDS zu gewinnen oder so bekifft wie R. Williams und seine Manager sein um Verträge so hoch zu pokern, dass sie in keinem Verhältnis zur Leistung stehen. Dafür muß jetzt die SHIFT-Taste zahlen … !
    Bäh – es kommt halt alles wieder ins LOT, für nimmersatte, inkompetente und geldgieriege Produzenten, unvermögende Künstler, Softwarecretains und unfähige Hardware – äh – Tastaturdesigner.
    Also – bitte dringend eine Nachbesserung !!!

    • Am 9. Oktober 2003 um 8:01 von Jack Stern

      AW: Nachbesserung dringend erforderlich !
      Du hast ja sowas von Recht! Als nächstes werden Musik-CD’s mit kleinen Brecheisen bestückt damit man sich diese bösen Tasten rausbrechen kann! Gott allein weiß, ob jetzt Logitech und Cherry von der Plattenmüllindustrie aufgekauft werden. Am liebsten wäre es den Obermackern der MI, wenn jeder Computer nicht mal über ein CD-ROM Laufwerk verfügen würde. Es könnte ja zum Rippen gedacht sein!

  • Am 9. Oktober 2003 um 9:47 von seeker

    wircklich klever
    Erst entwickeln Sie einen Kopierschutz
    der ist knackbar mit der Shifttaste.
    Jetzt wird jeder User aufgefordert pro Shift Click 10 Cent zu bezahlen weil er koennnte ja den kopier schutz knacken wollen. Oder noch besser jeder Mensch
    hat Zwei haende normalerweise ergibt das 10 Finger davon sind alle 10 faehig die shift taste zu druecken.Also jaa genau Pauschale Sonderabgabe pro Finger an die MusikIndustrie.

    • Am 9. Oktober 2003 um 11:04 von Jack Stern

      AW: wircklich klever
      so "wircklich" klever sind die leute, die die shift taste mit den Zehen oder mit der Zunge betätigen ;-)

  • Am 9. Oktober 2003 um 11:14 von Karpi

    Autostart?!
    Schaltet man die Autostartfunktion von CD/DVD nicht sowieso ab?

    (Hm, schnell noch das Patent anmelden)

    • Am 14. Oktober 2003 um 12:59 von kid neo

      AW: Autostart?!
      Da fällt mir ein, schnell noch ein Patent auf "Durch gleichzeitiges Drücken mehrerer Tasten erweiterte Funktionen freizuschalten" einzureichen.

      Juchuuh, endlich werde auch ich stinkreich ohne was zu tun!

  • Am 9. Oktober 2003 um 17:18 von Brain

    Ein Witz?
    "Ein Kopierschutz soll lediglich den Durchschnittsuser davon abhalten, unerlaubte Kopien zu machen und damit Filesharing zu betreiben", so ein BMG-Sprecher.

    Ich glaube die spinnen jetzt total. So ein Teil ist doch kein Kopierschutz, sondern ein Witz!

  • Am 9. Oktober 2003 um 23:50 von exwindowsuser

    CD-Kopierschutz durch Drücken der Shift-Taste geknackt….Shift oder Absturz
    Ich habe bereits vor ca. 1 1/2 Jahren durch drücken der Shift Taste meinen Computer vor dem Absturz beim Abspielen einiger CD´s bewahrt. Daß ich hierdurch einen Kopierschutz umgehe war mir bislang nicht bewußt. Da ich mich jetzt strafbar mache, Windows ade!!

    • Am 21. Juni 2010 um 17:04 von Frasier-Fan

      AW: CD-Kopierschutz durch Drücken der Shift-Taste geknackt….Shift oder Absturz
      Mich interessiert dieser ganze Kopierschutz-Ziirkus nicht!
      Solange ich gezwungen bin, auf beinahe jedes Gerät/Medium eine Kopierschutzabgabe zu leisten, nehme ich mir – selbstverständlich – die Freiheit, alles zu kopieren, wonach mir der Sinn steht.
      Es kann ja wohl nicht angehen, daß irgendwelche xxx bestimmen, daß wir (das Volk) eine Abgabe zu entrichten haben, ohne uns dafür eine Gegenleistung zu bieten.

  • Am 10. Oktober 2003 um 0:11 von Brother Tak

    2 Dinge vergessen
    Erstens scheint ihr zu übersehen, das hier was Gravierendes passiert, denn es wir ein Programm automatisch gestartet, welches dann verhindert, dass der Computer normal funktioniert. Sowas nenne ich Virus.
    Zweitens berichtet eine Webseite in Deutschland w i e ein neuer Kopierschutz umgangen werden kann, eindeutig strafbar oder doch nicht ganz ….. wenn es nur eine Nachricht ist? Das wäre zumindest auch in diesem Bereich eine neue Nuance…..Darf ich das dann auch?

    MfG Brother Tak

  • Am 17. Oktober 2003 um 8:31 von Rain

    Wie mans sonst noch machen kann:
    Soweit ich mich nicht irre, wird diese CD nicht bei Linux/Unix/Solaris/Mac starten, also verbitten wir die OSs (endlich hat MS keine Konkurrenz mehr:))

    Das Programm VMWare schaltet den Autostart aus – verbieten wir es.

    Wenn man die CD vor dem Windowsstart einlegt, findet der Autostart nicht statt, verbitten wir es, die CDs vorher einzulegen….

    Die Liste kann man ewig vervollstaendigen, woran hat die Firma gedacht, als sie solch ein Kopierschutz entwickelt hat….?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *