Preisradar: Digitalkameras bis 750 Euro

Die ZDNet-Testsieger von Casio, Fuji, Kodak, Minolta und Nikon im Preisvergleich / Bis zu 43 Prozent Preisunterschied

Mit bis zu vier Megapixel Auflösung haben die Digitalkameras mittlerweile das Niveau der analogen Kleinbildkameras erreicht. Ein Laie erkennt den Unterschied selbst bei einem Ausdruck in der Größe von 18 x 13 Zentimetern nicht mehr. Dafür gibt es viele Vorteile: Die Bilder lassen sich direkt nach der Aufnahme kontrollieren und belichtet wird dann nur, was wirklich gefällt.

Den Vorteilen einer Digitalkamera stehen zweifelsohne noch die hohen Anschaffungspreise gegenüber. Das Argument, dass man dann langfristig bei der Entwicklung der Bilder spart, ist nicht ganz korrekt. In letzten

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Preisradar: Digitalkameras bis 750 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. April 2002 um 9:33 von Rolf Herrmann

    Äpfel und Birnen
    Vorsicht mit den Preisvergleichen!

    Hier werden teilweise Äpfel und Birnen verglichen. Wenn man sich die billigsten Angebote bspw. der Casio 3500-EX ansieht, wird man feststellen, dass es sich um das Modell _ohne_ das Microdrive handelt. Damit relativiert sich der Preis . In dem verlinkten ZDNet-Test wird die Kamera _mit_ Microdrive getestet und bepreist.

  • Am 10. April 2002 um 22:04 von torsten bauerberg

    apfel und birnen
    der vergleich krankt da hier ausschliesslich edv-händler verglichen werden. eine bessere übersicht und preise gibt es bei vielen preisvergleichen, z.b. guenstiger.de

    mfg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *