SP1-Patch für XP ohne Microsoft

Sicherheitsexperte und Software-Entwickler schreibt ein Bugfix-Tool für Win XP-User, die Probleme mit der Installation des Service Pack 1 haben


Nicht bei jedem Anwender lässt sich das erste Service Pack für Windows XP reibungslos auf dem Rechner installieren. Das Microsoft-Bundle an Bugfixes und Features soll zudem Raubkopierern des aktuellen Betriebssystems ein Riegel vorschieben. User, die bisher lieber mit den Sicherheitsrisiken im OS lebten, als ein 131 MByte großes Update aus Redmond aufzuspielen, bekommen jetzt eine Alternative an die Hand.

Ein Software-Entwickler hat jetzt ein Freeware-Tool veröffentlicht, das eine bekannte Sicherheitslücke bei Windows XP auch ohne SP1 schließen können soll.

So ist nur im aktualisierten SP1 von XP beispielsweise ein Patch enthalten, der ein kritisches Sicherheitsloch im Selbsthilfe-System des Windows XP Hilfe und Support Centers schließt. Durch den Fehler im Programm könnte ein Hacker schädlichen Code auf dem Rechner des Opfers ausführen und Dateien löschen. Einen separaten Patch will Microsoft eigenen Angaben zufolge jedoch nicht für das Problem anbieten.

„Der Bug ist eine große Bedrohung, weil der Fehler so leicht ausgenutzt und verheerende Folgen haben kann“, fasst der Sicherheitsexperte und Software- Entwickler Steve Gibson zusammen. Er hat daraufhin mit Xpdite ein kostenloses Tool zum Download freigegeben, das den Fehler in Windows XP ohne das SP1 beheben soll.

Das Tool tausche bei nicht upgedateten XP-Systemen die gefährliche Script-Datei gegen die verbesserte Version, die auch im SP1 enthalten sei aus, schildert Gibson den Vorgang.

 

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu SP1-Patch für XP ohne Microsoft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *