Apache als Proxy-Server

Weniger Kosten, mehr Sicherheit: Als Proxy-Server eingesetzt ermöglicht Apache sowohl schnelleres Internet-Surfen für interne Clients als auch erhebliche Kosteneinsparungen.


Apache kann viel mehr als nur Webseiten bereitstellen, die typische Aufgabe, mit der Apache zur führenden Webserver-Software wurde. In diesem Artikel werden zwei Methoden erläutert, mit denen Apache als Proxy-Server eingerichtet werden kann: als Caching-Proxy-Server und als Caching-Proxy-Server mit Authentifizierung.

Wie funktioniert es?
Um die Vorteile eines Proxy-Servers nutzen zu können, müssen Sie nicht erst viel Geld für spezielle Hardware und Software ausgeben. Für Apache ist lediglich ein wenig Zeit erforderlich sowie gewisse Kenntnisse zur Konfiguration von Apache für Proxy-Dienste. Auf einem älteren P350 gelang das Setup von Apache zur Ausführung als Proxy in ungefähr einer halben Stunde.

Apache-Proxy-Server bieten die folgenden entscheidenden Vorteile:

  • Aufgrund der Fähigkeit, als Proxy-Server zu dienen, kann Apache die Effizienz einer WAN-Verbindung erhöhen und gleichzeitig die Betriebskosten senken, da weniger Internet-Bandbreite benötigt wird.
  • Durch Nutzung der Authentifizierungsfunktionen des Proxy-Moduls können Unternehmen sicherstellen, dass nur autorisierte Benutzer Zugang zum Netzwer haben.
  • Apache ist kostenlos und hat sich vielfach bewährt. Den Ergebnissen der jüngsten Studien von Netcraft zufolge ist Apache bei der Bereitstellung von Webseiten führend, wobei es den IIS-Server von Microsoft in Bezug auf Zuverlässigkeit, einfaches Setup und Sicherheit übertrifft.

Grundlegende Einstellungen
Zunächst ein Wort zu den Fähigkeiten des Proxy-Moduls von Apache, die von der ausgeführten Apache-Version abhängen. Version 1.2 von Apache enthielt erstmals eine stabile, nicht experimentelle Version des Moduls. Eine HTTP/1.1-Proxy-Unterstützung kam in der Apache-Version 1.3.23 hinzu. Das Proxy-Modul unterstützt außerdem FTP, SSL CONNECT und HTTP/0.9.

Im hier vorgestellten Beispiel wird ein Red Hat Linux 7.2-Server zur Ausführung von Apache als Proxy-Server mit der IP-Adresse 192.168.1.110 sowie ein Windows XP-Client mit Internet Explorer 6 verwendet.

Wir werden Apache 1.3.24 verwenden. Der Download des Programms ist bereits ausgeführt, wobei die Datei im Stammverzeichnis abgespeichert ist, um sie dann nach /home/slowe/apache_1.3.24 zu extrahieren. Dann werden folgende Befehle eingegeben, um sie nach /usr/local/apache zu installieren:

cd /home/slowe/apache_1.3.24
./configure --prefix=/usr/local/apache
--enable-module=proxy
make
make install

Für die Installation der Proxy-Komponenten von Apache ist die Anweisung enable-module=proxy erforderlich. Nach Abschluss der Installation kann die Software für den Apache-Proxy-Server konfiguriert werden.

 

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Apache als Proxy-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *