Pebble Time Round ab sofort für 230 Euro in Deutschland erhältlich

von Björn Greif

Mit einer Gehäusedicke von 7,5 Millimetern ist sie das bisher flachste Modell und ähnelt mehr einer herkömmlichen Armbanduhr. Das geht jedoch zu Lasten der Akkulaufzeit, die bis zu zwei Tage betragen soll. Parallel zum Marktstart der Time Round hat Pebble die Preise für seine übrigen Smartwatches gesenkt. weiter

Pebble startet Fitnessplattform

von Florian Kalenda

Pebble Health ist zu Apple Health und Google Fit kompatibel. Pebble verspricht Offenheit auch bei den Auswertungsalgorithmen für die Sensordaten und eine API für Entwickler. Schlafqualität und zurückgelegte Distanzen werden am Durchschnitt des Users statt an einem Idealwert gemessen. weiter

Canalys: Bisher wurden 7 Millionen Apple Watch verkauft

von Florian Kalenda

Diese Schätzung liegt unter den Erwartungen mancher Anleger. Apple hat aber in den ersten sechs Monaten nach dem Start mehr Smartwatches verkauft als alle anderen Marktteilnehmer zusammen. Nach Problemen in der Lieferkette erscheint es den Marktforschern fürs Weihnachtsgeschäft gerüstet. weiter

Rund und flach: Pebble kündigt Smartwatch Time Round an

von Björn Greif

Mit einer Gehäusedicke von 7,5 Millimetern ist sie das bisher flachste Modell und ähnelt mehr einer herkömmlichen Armbanduhr. Das geht jedoch zu Lasten der Akkulaufzeit, die bis zu 2 Tage betragen soll. Sonst übernimmt die 250 Dollar teure Pebble Time Round fast alle Features der eckigen Time-Ausführungen. weiter

Smartwatch Pebble Time ab sofort in Deutschland verfügbar

von Rainer Schneider

Sie läuft sowohl mit iOS als auch mit Android und lässt sich nun für rund 250 Euro im Pebble-Online-Shop bestellen. Ab 4. August ist sie überdies im ersten Pebble Concept Store in Berlin erhältlich. Die Smartwatch ist bis zu einer Tiefe von 30 Metern wasserdicht und hat laut Hersteller eine Akkulaufzeit von rund einer Woche. weiter

Produktion der Pebble Time Steel läuft diese Woche an

von Björn Greif

Die Auslieferung an Kickstarter-Unterstützer soll in der letzten Juliwoche starten und bis Ende August abgeschlossen sein. Die Bestellungen werden in der Reihenfolge des Eingangs abgearbeitet. Allerdings gibt es Lieferprobleme beim Metallarmband. weiter

iPhone-App für Pebble Time verfügbar

von Florian Kalenda

Eigentlich war sie schon am 18. Mai genehmigt worden. Die jetzige Freigabe führt Pebble auf die Aktionen seiner Nutzer unter dem Hashtag #FreeOurPebbleTime zurück. Im April hatte Apple einige Drittanbieter-Apps für Pebble-Uhren versehentlich gelöscht. weiter

iFixit: Pebble Time lässt sich leicht reparieren

von Florian Kalenda

Für ihre Reparierbarkeit erhält sie neun von zehn Punkten - vier mehr als die Apple Watch. Nur die Gorilla-Glass-Abdeckung ist angeklebt. Pebble verwendet Standardschrauben und setzt auf ein Standard-Uhrenarmband. Der Akku lässt sich besonders problemlos wechseln. weiter

Apple entfernt versehentlich Pebble-Apps

von Florian Kalenda

Updates langjährig verfügbarer Apps wurden mit Verweis auf eine Klausel in den Richtlinien abgelehnt. Diese verbietet Erwähnung von fremden Mobilplattformen, auch in den Metadaten. Laut Apple und Pebble handelt es sich um ein Missverständnis. weiter

Pebble Time erzielte über 20 Millionen Dollar auf Kickstarter

von Florian Kalenda

Diese Summe streckten 78.471 Unterstützer vor. Ihre Uhren erhalten sie voraussichtlich im Mai 2015. In den Förderzeitraum fiel die Präsentation der Apple Watch. Sie soll dem Kickstarter-Projekt noch einmal neuen Schwung gebracht haben. weiter

Pebble Time stellt Rekord bei Kickstarter auf

von Bernd Kling

Über 62.000 Unterstützer sagen in kurzer Zeit mehr als 15 Millionen Dollar für die neue Farb-Smartwatch zu. Pebble nutzt die Crowdfunding-Plattform nicht nur für die Finanzierung, sondern erfolgreich für Verkauf und Marketing. Mit bislang einer Million verkauften Smartwatches dürfte Pebble der derzeitige Marktführer sein. weiter

MWC: Edelstahlversion der Smartwatch Pebble Time vorgestellt

von Björn Greif

Sie unterstützt dieselben Funktionen wie die Standardausführung, bietet aber eine nochmals verlängerte Akkulaufzeit von bis zu 10 Tagen. Wer sich auf Kickstarter bereits an der Finanzierung der Pebble Time beteiligt hat, kann den Betrag auf mindestens 250 Dollar erhöhen, um das Steel-Modell zu erhalten. weiter

Farb-Smartwatch Pebble Time wird über Kickstarter finanziert

von Florian Kalenda

Das E-Paper-Display kann 64 Farben darstellen. Neu ist auch ein eingebautes Mikrofon. Kernfunktionen wie Wasserdichte und rund sieben Tage Laufzeit mit einer Ladung bleiben erhalten. Der reguläre Preis beträgt 199 Dollar, die Auslieferung erfolgt ab Mai. weiter

Pebble stellt morgen Smartwatch mit Farbdisplay vor

von Florian Kalenda

Das verrät ein auf dem Pebble-Webserver hinterlegtes Bild. Ein laufender Countdown endet am Dienstag um 16 Uhr. 9to5Mac spricht zudem von unverändert einwöchiger Laufzeit und einer neuen Oberfläche. Auf einen Touchscreen verzichtet Pebble weiterhin. weiter