Cloud

Lösungen als Lösung

von Hermann Gfaller

HP, IBM und Sun wollen sich nach Möglichkeit als Dienstleister positionieren - mit ungleichen Erfolgsaussichten weiter

NEC ND-1100

von Alexandro Urrutia

Die Anzahl der DVD+R(W)-Hersteller wächst stetig. Auch NEC hat sich ... weiter

NEC ND-1100

von Alexandro Urrutia

Die Anzahl der DVD+R(W)-Hersteller wächst stetig. Auch NEC hat sich für das Plus-Format entschieden und stellt mit knapp einem halben Jahr Verspätung seinen ersten vierfach DVD-Brenner aus Eigenproduktion vor. Mit einem niedrigen Verkaufspreis und hoher Schreibleistung soll das ND-1100 getaufte Gerät überzeugen. weiter

3Com Network Jack NJ-95

von Jonathan Bennett

Es kommt durchaus häufig vor, dass in einem bestimmten Raum nicht ... weiter

Intels Server-Offensive

von Michel Kanellos und Stephen Shankland

Intel-Server-Chef Mike Fister begann einmal eine Präsentation zu Server-Benchmarks, indem er Farbe an einer Wand auftrug. "Sehen Sie her! Trocknende Farbe. Ist das nicht aufregend?", rief er seinen erstaunten Zuhörern zu. weiter

Neun Bandlaufwerke im Test

von Kire Terzievski und RMIT Labs

Angesichts zunehmender Datenmengen und steigendem Anspruch an Verlässlichkeit sind effektive Backup-Lösungen wichtiger denn je. ZDNet analysiert die verfügbaren Optionen. weiter

SONY DRU-510A

von Alexandro Urrutia

Sony wagte mit dem DRU-500A als Erster den Schritt hin zu Format unabhängigen DVD-Brennern und verdoppelt im gleichen Zug das Brenntempo bei DVD+R auf das Vierfache. Nach einem erfolgreichen Upgrade der 500er-Reihe auf vierfache Brenngeschwindigkeit bei DVD-R, brennt nun der DRU-510A auch DVD+RWs mit 4facher Geschwindigkeit. weiter

Wie scharf sind Blade-Server wirklich?

von Matt Tett und RMIT Labs

Zwar werden Blade-Server von den Anbietern als neueste Innovation hochgejubelt - aber sind sie wirklich notwendig? Um herauszufinden, was hinter dem ganzen Rummel steckt, wurden drei Blade-Server von unterschiedlichen Anbietern auf Herz und Nieren überprüft. weiter

Asus DRW-0402P

von Alexandro Urrutia

Wie beim Vorgängermodell, dem DVR-104, steckt auch in Asus' neuem DVD-R(W)-Brenner ein 1:1-Klon des aktuellen Pioneer-Modells, in diesem Fall der DVR-A05. Trotz eigenem Bios unterscheiden sich die beiden Geräte in ihren Leistungswerten kaum merklich voneinander. weiter

Iomega CD-RW 52x USB 2.0

von Charles McLellan

Im Laufe der Zeit hat Iomega eine Reihe innovativer Produkte herausgebracht, so unter anderem das ruhmreiche ZIP-Laufwerk. Leider erweist sich das neue Laufwerk von Iomega, der 52x/24x/52x CD-RW (USB 2.0), nicht gerade als würdiger Nachfolger. Seine Größe und Gewicht schränken die Tragbarkeit des Laufwerks ein, und die beigefügte HotBurn-Software ist zwar einfach zu benutzen, dämpft jedoch bei manchen Tests die Leistung. (Die Performance des Laufwerks wurde nach dem Wechsel auf Nero ... weiter

Plextor PX-504A DVD+RW

von Alexandro Urrutia

Im Januar dieses Jahres hatte Plextor seinen ersten DVD-Rekorder angekündigt, den PX-504A. Da Plextor bereits ein führender Hersteller von CD-RW- und DVD-ROM-Produkten ist, kam sein Einstieg in den lukrativen, wenn auch stark umkämpften Markt der Anwendungen zum Beschreiben von DVDs nur wenig überraschend. Erfreulicherweise bietet der PX-504A sowohl Geschwindigkeit als auch Vielseitigkeit zu einem vernünftigen Preis. Er liest -R/-RW- und +R/+RW-Medien, enthält ein praktisches ... weiter

Hewlett-Packard DVD Writer 300i/300e

von Alexandro Urrutia

Nach gut einem Jahr löst Hewlett-Packard die DVD-Writer-200-Modelle ab. Technisch hat sich jedoch einiges getan. Vor allem hat HP mit der neuen 300er-Serie 4-faches Brenntempo eingeführt. weiter

Machtkampf: DVD-R versus DVD+R

von Alexandro Urrutia

Nach langem Kampf um ein einheitliches Format für DVD-Brenner zeichnet sich ein Sieger ab. Wer das Rennen machen wird und warum, steht in diesem Artikel. weiter

Teac CD-W552E-Kit

von Damien Prat

Teac versucht mit dem CD-W552E-Kit 52x seinen eigenen Geschwindigkeitsrekord beim Brennen zu brechen. Selbst beim Wiederbeschreiben ist der Brenner schneller als sein Vorgänger und erreicht jetzt 24x. Schade nur, dass er seine Versprechungen nicht hält. weiter

Philips JR32RWDVK JackRabbit 32

von Damien Prat

Auf dem Papier ist das Prinzip des JackRabbit 32 äußerst reizvoll. Der neue Combo von Philips verspricht, drei Anwendungsgebiete mit einem einzigen Gerät zu bedienen: Brennen von CDs, DVD-Wiedergabe am PC, aber auch - und vor allem - über den Fernseher. Der JackRabbit 32 würde damit als portabler Stand-alone-Player funktionieren. weiter

AMD stellt Opteron vor

von Kai Schmerer

Endlich ist es soweit. Die lange erwartete Hammer-Technologie von AMD ist nun verfügbar. Vorerst wird die 64-Bit-Technologie allerdings nur im Servermarkt eingesetzt. Für den Desktop-Markt soll im Herbst der AthlonXP 64 folgen. weiter

TDK Electronics 420N Indi DVD

von Jon Jacobi

Das TDK 420N Indi DVD, eines der ersten Laufwerke mit 4x-Geschwindigkeit beim Schreiben von DVD+R-Medien, bringt durchweg hervorragenden Testergebnissen und einer bislang unerreichten Performance beim Brennen von Filmen. Darüber hinaus bietet TDK für dieses Produkt dieselben erstklassigen Setup-Anleitungen und Support-Leistungen wie für die VeloCD-Reihe, weshalb das Indi DVD sowohl für Neulinge als auch für eingefleischte Filmfans ein sehr gutes Laufwerk darstellt. weiter

BenQ CRW 5224P

von Dominic Bucknall

Wie bei olympischen Rekorden ist der Leistungsunterschied zwischen den meisten 52x-Laufwerken verschwindend gering. So ist das BenQ 5224P 52X CD-RW zwar nicht das schnellste verfügbare Laufwerk, doch bietet es trotzdem ausreichende Geschwindigkeiten für Anwender, die Backups ihrer Dateien anlegen, digitale Fotoalben kompilieren oder Musik-CDs brennen wollen. Außerdem ist es mit dem einfach zu benutzenden Ahead Software-Programm zum Erstellen von CDs ausgestattet. Wo liegt also der Haken? ... weiter

Sony DRU-500AX

von Dominic Bucknall

Das momentane Durcheinander der konkurrierenden Formate für beschreibbare DVDs bereitet vielen Usern Kopfzerbrechen. Wie kann man wissen, ob die gerade gebrannte DVD auch im DVD-Player zu Hause laufen wird? Und wie steht es mit dem DVD-ROM-Laufwerk im Computer? Mit dem internen DVD-Brenner Sony DRU-500AX braucht man sich darum keine Sorgen mehr zu machen. Dieses bemerkenswerte Laufwerk ist das erste, dass alle momentan verwendeten Formate unterstützt: DVD-R, DVD+R, DVD-RW und DVD+RW. Zwar ... weiter

LaCie d2 DVD-RW U&I

von Mohamed Afiri

Man nehme den jüngsten DVD-R/RW-Brenner von Pioneer, stecke ihn in ein Gehäuse für externe Laufwerke, das man überall mitnehmen kann, und statte ihn mit Firewire und USB 2.0-Schnittstellen aus, damit er am PC und am Mac funktioniert. Dann hat man den d2 DVD-RW U&I von LaCie, eins der seltenen externen Geräte, das die gleichen Funktionen und Leistungen bringt wie das Basisgerät, der DVR-A05 von Pioneer. Der d2 ist mit Firewire geringfügig schneller als mit USB 2.0. Das macht bei DVDs ... weiter

Asus CRW-5224A

von Mohamed Afiri

Hat das Brennen von CD-R die Grenze der Geschwindigkeit erreicht? Es scheint so, wenn man voreilig die Leistungen des Asus CRW-5224A als Maßstab nimmt, einem der ersten internen 52x-Brenner auf dem Markt. CD R-Medien zu beschreiben dauert mit diesem Brenner in der Tat genauso lange wie mit einem 48x-Modell. weiter

Panasonic LF-D521E

von Jon Jacobi

Der Rest der Branche für aufnehmbare DVDs stößt bereits in Richtung der DVD-Brenntechnologie mit vierfacher Geschwindigkeit vor, warum also wartete Panasonic bis jetzt um seinen 2fach Brenner LF-D521E auf den Markt zu bringen? Für den durchschnittlichen Anwender macht dieses Laufwerk zum Preis von 299 Euro wenig Sinn, wenn man bedenkt, dass es für weniger Geld bereits deutlich schnellere Laufwerke gibt. Für DVD-RAM-Fans (die dieses Format schätzen, weil es sich bis zu 100.000 Mal ... weiter

Teac DV-W50E

von Damien Prat

Ein DVD-Brenner dient auch zum Brennen von CDs. Das scheint Teac mit seinem DV-W50E, einem DVD-Brenner der neuen Generation, zu ignorieren. Der erreicht zwar 4x- bzw. 2x-Geschwindigkeit beim Brennen von DVD-R und DVD-RW, trödelt aber bei CDs. weiter

Asus DRW-0402P

von Alexandro Urrutia

Wie beim Vorgängermodell, dem DVR-104, steckt auch in Asus' neuem ... weiter

Sony DRU-500A

von Alexandro Urrutia

Sollte der Spagat zwischen den Formaten und noch dazu der Sprung zur 4-fachen Brenngeschwindigkeit so gelungen sein, wie sich die Ingenieure von Sony das vorgestellt haben, könnte die Bezeichnung "eierlegende Vollmilchsau" trotz fehlender DVD-RAM-Unterstützung nicht treffender sein. Ob die Leistungsangaben des Herstellers dabei auch eingehalten werden dürfte fast schon zweitrangig sein. weiter

LiteOn LTR-52246S

von Jon Jacobi

Der LiteOn 52x/24x/52x CD-RW Brenner bietet Top-Performance - und das für einen Preis von unter 100 Euro. Aber um diesen Preis zu schaffen, musste LiteOn eventuell bei einigen Ausstattungsmerkmalen Abstriche machen. Anfänger werden z.B. die Setup-Dokumentation als bedauerlich dürftig empfinden. Und selbst etwas so Elementares wie ein IDE-Kabel sucht man vergeblich. Wer allerdings über einige Erfahrungen mit CD-RW-Laufwerken verfügt, kann über diese kleinen Mängel in Anbetracht der ... weiter