Geschäftsjahr 2019: Samsung rechnet mit Gewinnrückgang von 53 Prozent

Im vierten Quartal bricht der Profit erneut um 34 Prozent ein. Auch der Umsatz gibt leicht um 0,5 Prozent nach. Die Einnahmen der vergangenen zwölf Monate schrumpfen jedoch um 6 Prozent.

Samsung hat wie immer zum Quartalsbeginn eine Prognose für das abgelaufene Fiskalquartal veröffentlicht. Das Unternehmen geht davon aus, dass sein operativer Gewinn der Monate Oktober, November und Dezember gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 34 Prozent geschrumpft ist. Das würde für das Geschäftsjahr 2019 einen Gewinneinbruch von rund 53 Prozent bedeuten.

Samsung (Bild: Samsung)Seinen Umsatz im Dezemberquartal schätzt der Elektronikkonzern auf 59 Billionen Won (45,26 Milliarden Euro). Das würde einem Rückgang von 0,5 Prozent entsprechen. Der operative Gewinn soll bei 7,1 Billionen Won (5,45 Milliarden Euro) liegen – im Vorjahreszeitraum wies die Bilanz einen operativen Überschuss von 10,8 Billionen Won aus.

Addiert man die Prognose und die Ergebnisse der ersten neun Monate des Jahres 2019, sollte für das abgelaufene Geschäftsjahr der Umsatz 229,52 Billionen Won sowie der operative Gewinn 27,71 Billionen Won betragen. Dem steht ein Überschuss von 58,89 Billionen Won bei Einnahmen von 243,77 Billionen Won im Jahr 2018 gegenüber. Daraus würde sich dann auch ein Umsatzrückgang von 6 Prozent für die vergangenen zwölf Monate ergeben.

Das vierte Quartal setzt damit einen Trend der Vormonate fort. Während die Umsätze nur knapp unter den Werten der Vergleichsperioden lagen, musste Samsung jeweils einen deutlichen Gewinnrückgang hinnehmen. Allerdings zeigte der Profit im Jahresverlauf eine Aufwärtsentwicklung, wobei das vierte Quartal das Ergebnis des Vorquartals nicht übertrifft.

Für die schwachen Zahlen war meist die Halbleitersparte verantwortlich. So liegen die Preise für DRAM-Chips derzeit etwa zwei Drittel unter dem Höchstpreis des Jahres 2018. Für eine leichte Entspannung sorgten indes die stetig steigenden Preise für NAND-Flash-Chips.

Offenbar stieg in den letzten drei Monaten die Nachfrage nach Speicherbausteinen. Analysten in Südkorea prognostizierten nämlich lediglich einen operativen Gewinn von 6,5 Billionen Won für Samsungs viertes Geschäftsquartal – eine Zahl, die von den zu erwartenden 7,1 Billionen Won deutlich übertroffen wird.

Seine Bilanz wird Samsung allerdings erst Ende des Monats vorlegen. Erst dann teilt das Unternehmen auch Zahlen für die einzelnen Geschäftsbereiche mit, aus denen dann ersichtlich sein wird, welche Sparte für den Gewinnrückgang gegenüber dem Vorquartal verantwortlich ist.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Auf zu neuen Höhen mit SkySQL, der ultimativen MariaDB Cloud

In diesem Webinar stellen wir Ihnen SkySQL vor, erläutern die Architektur und gehen auf die Unterschiede zu anderen Systemen wie Amazon RDS ein. Darüber hinaus erhalten Sie einen Einblick in die Produkt-Roadmap, eine Live-Demo und erfahren, wie Sie SkySQL innerhalb von nur wenigen Minuten in Betrieb nehmen können.

Themenseiten: Galaxy, Quartalszahlen, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Geschäftsjahr 2019: Samsung rechnet mit Gewinnrückgang von 53 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *