Galaxy S10: Samsung startet Android-10-Rollout in Deutschland – Update

Zum Start erhalten nur Teilnehmer des Android-10-Betaprogramms das Update. Es beinhaltet die aktualisierte Bedienoberfläche One UI 2.0 und die Dezember-Patches von Google. Die ersten inoffiziellen Quellen bieten das Firmware-Update ebenfalls an.

Update 1. Dezember 2019

Samsung hat die Verteilung des Updates mit One UI 2.0 und Android 10 inzwischen auf alle freien Geräte ausgeweitet. Besitzer von Galaxy S10e, S10 und S10+ sollten die Aktualisierungen bei einer manuellen Suche nach Over-the-Air-Updates angeboten bekommen. Alternativ ist es aber auch möglich, das Smartphone mit einem Windows-PC zu verbinden, auf dem Samsungs Smart-Switch-Software ausgeführt wird.

Ursprünglicher Artikel

Samsung hat hierzulande mit der Auslieferung von Android 10 für das Galaxy S10 begonnen. Das Update enthält auch die neue Samsung-Bedienoberfläche One UI 2.0. Derzeit wird es Over-the-Air nur an Teilnehmer des Android-10-Betaprogramms verteilt. Inzwischen kann die Firmware mit der Versionsnummer G97*FXXU3BSKO aber auch aus inoffiziellen Quellen heruntergeladen werden.

Galaxy S10: Modellvergleich (Bild: Samsung)Den Rollout in Deutschland sollte Samsung in Kürze auch auf Nutzer ausweiten, die nicht die Beta-Version getestet haben. Anschließend wird Samsung wahrscheinlich wie in den Vorjahren auch die neue Android-Version Nutzern in anderen Ländern anbieten. Da in dem Update auch schon die Sicherheitspatches vom 1. Dezember enthalten sind, ist davon auszugehen, dass Samsung das Update bis zur Veröffentlichung der Android-Security-Bulletins für Dezember durch Google auf die Beta-Tester beschränkt.

One UI 2.0 ist ein eher kleineres Update für Samsungs hauseigenen Android-Aufsatz. Die Entwickler haben unter anderem die Schnelleinstellungen überarbeitet und die Navigationsgesten von Android 10 eingearbeitet. Neu gestaltet wurden auch verschiedene hauseigene Apps, darunter die Gerätewartung. Auch die Lautstärkekontrolle präsentiert sich in einem neuen, schlankeren Look.

Microsofts Clouddienst OneDrive wurde zudem in die Galerie-App integriert. Die Synchronisation von Fotos mit OneDrive kann nun direkt aus der Galerie heraus angestoßen werden. OneDrive ersetzt in der Galerie zudem Samsung Cloud.

Mit dem Update stehen auf Samsung-Geräten auch die neuen Android-Funktion fürs Digitale Wohlbefinden zur Verfügung. Der neue Fokus-Modus soll Nutzern beispielsweise dabei helfen, sich auf wichtige Dinge zu konzentrieren. Er schaltet Benachrichtigungen von zuvor festgelegten Apps ab, die den Nutzer ablenken könnten.

Auch der Kamera-App wurde eine neue Oberfläche spendiert, die die Bedienung vereinfachen und intuitiver machen soll. So lässt sich nun die Liste der Modi anpassen, die über dem Auslöser angezeigt wird. Neu ist auch eine Zeitlupenfunktion für die Frontkamera, die allerdings den Serien Galaxy S10 und Note 10 vorbehalten ist. Das gilt auch für den neuen Pro-Modus, der nun Langzeitbelichtungen von bis zu 30 Sekunden unterstützt.

Wer das Update für Android 10 und One UI 2.0 schon jetzt auf seinem Galaxy S10e, S10 oder S10+ installieren möchte, findet die Firmware-Dateien unter anderem bei Sammobile.com (Bisher nur Galaxy S10+). Zu beachten ist, dass es sich um eine inoffizielle Quelle handelt und die Firmware manuell installiert werden muss – was technische Kenntnisse voraussetzt. Treten bei der Installation Fehler auf, kann ein Gerät unbrauchbar werden. Eine dann notwendige Reparatur ist nicht durch Samsungs Garantie oder eine Gewährleistung gedeckt.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Zugangsdaten unter Kontrolle behalten

Sicherheit beginnt bei Identitäten, hört aber nicht dort auf. Wie Identity Management, Active Directory und Privileged Access Management (PAM) zusammenpassen, erfahren Sie in diesem Webinar.

Themenseiten: Android, Galaxy, Google, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Galaxy S10: Samsung startet Android-10-Rollout in Deutschland – Update

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *