Vollständige technische Daten des OnePlus 6T durchgesickert

Es verfügt über 8 GByte RAM, eine Dual-Kamera auf der Rückseite und einen Fingerabdruckscanner im Display. Die Unterlagen bestätigen zudem eine Superzeitlupenfunktion und einen Mini-Notch. Wegen Apple zieht OnePlus die geplante Präsentation auf den 29. Oktober vor.

Das OnePlus 6T wird zwar erst in der kommenden Woche enthüllt – einen Tag vor Apples nächstem Produkt-Event – die technischen Details des Smartphones sind allerdings schon jetzt nahezu vollständig durchgesickert. Dem Blog Mr Gizmo liegen offenbar Marketing-Unterlagen von OnePlus vor, die auch wichtige Funktionen des Smartphones beschreiben. Unter anderem bestätigen sie, dass das OnePlus 6T ab Werk mit Android 9 Pie startet.

Oppo R17 Pro könnte als Vorbild für das OnePlus 6T dienen (Bild: Oppo).Wie sein Vorbild Oppo R17 Pro verfügt das OnePlus 6T über ein 6,4 Zoll großes AMOLED-Display mit einer Auflösung von 2340 mal 1080 Bildpunkten, was einer Pixeldichte von 402 ppi entspricht. Sein Seitenverhältnis beträgt 19,5 zu 9. Es steckt in einem 157,5 mal 74,9 Millimeter großen Gehäuse. Das Gewicht wird in den durchgesickerten Unterlagen mit 180 Gramm angegeben.

Darin verbaut das chinesische Unternehmen Qualcomms Snapdragon 845, dem die Adreno-GPU 630 sowie 8 GByte RAM zur Seite stehen. Der interne Speicher ist 128 GByte groß und lässt sich nicht erweitern. In dem Gehäuse findet auch ein 3700 mAh starker Akku Platz, der sich mit einer Schnelladetechnik laden lässt.

Die Hauptkamera setzt sich aus einem 16-Megapixel- und einem 20-Megapixel-Sensor zusammen. Beide verfügen über eine größte Blende von f1.7 – unklar ist nur noch, welche Optiken OnePlus mit den Sensoren verknüpft. Sie allerdings HDR, Gesichtserkennung und Autofokus unterstützen. Aufnahmen bei schlechten Lichtverhältnissen werden zudem durch einen optischen Bildstabilisator unterstützt. Die Frontkamera ist ebenfalls mit einem 20-Megapixel-Sensor ausgestattet, der einen Portraitmodus unterstützt. Videos zeichnet das OnePlus 6T indes mit 2160p bei bis zu 60 Bildern pro Sekunde auf.

Zur weiteren Ausstattung gehören demnach Bluetooth, GPS, LTE, NFC und WLAN. Zur Bluetooth-Version und zum WLAN-Standard fehlen jedoch Angaben. Auch der verwendete USB-Anschluss ist nicht spezifiziert – USB-C ist jedoch mehr als nur naheliegend. Auf einen herkömmlichen Kopfhöreranschluss verzichtet das OnePlus 6T hingegen.

Aus Marketing-Fotos, die Mr Gizmo ebenfalls veröffentlicht hat, ist zu entnehmen, dass die Hauptkamera auch eine Superzeitlupenfunktion unterstützt und Bilder mithilfe künstlicher Intelligenz verbessert. Die schmalen Displayränder sowie die sehr kleine Einkerbung am oberen Rand für die Frontkamera sollen Verhältnis zwischen Gehäuse und Display auf 86 Prozent anheben. Außerdem ist in das Display ein Fingerabdruckscanner integriert, wie das Unternehmen bereits im September gegenüber CNET bestätigte.

Ursprünglich wollte OnePlus den Nachfolge des OnePlus 6 am 30. Oktober vorstellen. Da Apple denselben Termin für sein iPad-Event wählte, entschloss sich OnePlus in der vergangenen Woche, seine Präsentation einen Tag auf den 29. Oktober vorzuziehen.

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: OnePlus, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vollständige technische Daten des OnePlus 6T durchgesickert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *