Samsung Internet Beta 8.2 verfügbar

Nach Angaben von Samsung soll die neue Version eine Synchronisation von Lesezeichen ermöglichen, die unter "Schnellzugriffen" abgespeichert sind. Allerdings funktioniert das derzeit noch nicht.

Samsung hat eine neue Beta-Version seines Browsers Samsung Internet veröffentlicht. Die Version 8.2 soll nun die Synchronisation von Lesezeichen unterstützen, die unter „Schnellzugriffen“ abgelegt sind. Außerdem nutzt Internet Beta 8.2 die Chrome-Engine 63.0. Die stabile Variante basiert hingegen noch auf Chrome 59. Die Beta-Version steht ab sofort im Play Store zur Verfügung. Alternativ können sie Anwender auch von einem Drittanbieter wie Sammobile herunterladen.

Samsung Internet 8.2 (Bild: ZDNet.de)

Eine Synchronisation von Chrome-Lesezeichen unterstützt Samsung Internet bereits seit Version 5.4. Hierfür muss man unter der Dekstop-Version von Chrome eine Erweiterung installieren und sich mit einem Samsung-Konto beim Clouddienst der Südkoreaner anmelden.

Allerdings werden mit dieser Lösung keine Lesezeichen synchronisiert, die Anwender unter „Schnellzugriffen“ abspeichern, was in der Praxis bei der Konfiguration eines neuen Geräts Zeit kostet, da man sämtliche Lesezeichen manuell abspeichern muss. Nun soll eine solche Synchronisation mithilfe von Samsung Smart Switch möglich sein oder besser gesagt: bald ermöglicht werden. Denn mit der aktuellen Versionen von Smart Switch (Desktop und Mobile) funktioniert die Synchronisation noch nicht. Im Test hat weder die Übertragung der Schnellzugriff-Lesezeichen von einem Galaxy S9 auf ein Galaxy Note 9 geklappt, noch mit einem Nicht-Samsung-Smartphone.

Samsung Internet 8.2: Lesezeichen unter "Schnellzugriffen" (Bild: ZDNet.de)Samsung Internet 8.2: Eine Synchronisation von Lesezeichen, die unter „Schnellzugriffen“ abgespeichert sind, soll bald möglich sein. Dadurch kann man sämtliche mobile Android-Geräte, auf denen der Samsung-Browser installiert ist, synchron halten und bei der Konfiguration eines neuen Smartphones oder Tablets Zeit sparen, da eine manuelle Anpassung der vorinstallierten Lesezeichen (links im Bild) entfällt (Bild: ZDNet.de).

Samsung Internet: Inhaltsblocker schützen auch vor Coin-Miner-Code

Samsung Internet zählt zu den populärsten Android-Browsern. Das liegt nicht nur an der großen Verbreitung von Galaxy-Smartphones, sondern auch daran, dass er seit November letzten Jahres auf anderen Android-Geräten installierten werden kann, sofern diese mindestens mit Android 5.0 betrieben werden. Gegenüber Chrome bietet Samsung Internet Unterstützung für Erweiterungen, sodass sich Anwender vor nervigen Inhalten schützen können. Inhaltsblocker wie Adguard für Samsung Internet unterbinden nicht nur die Anzeige von Werbung, sondern schützen auch vor der Ausführung von Kryptominer-Code, der auf zahlreichen Webseiten verwendet wird und die Rechenkapazität der Besucher für das Schürfen von Kryptowährungen nutzt. Des Weiteren nutzt Samsung Internet auf Geräten mit einem Gigabyte RAM oder weniger einen Tab-Switcher, der den verfügbaren Arbeitsspeicher effizienter nutzen soll.

Lese-Modus und integrierter Tracking-Schutz

News-Artikel erhalten auch ein neues „Reader Mode“-Symbol, das nun rechts in der Adressleiste erscheint und auch mit Artikeln funktioniert, die auf verschlüsselten Webseiten erschienen sind. Außerdem verfügt der Browser über einen auf Disconnect.me basierenden Tracking-Schutz.

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Internet Beta 8.2 verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *