Erstes Tablet mit Chrome OS: Acer Chromebook Tab 10

Das Tablet soll 329 Euro kosten. Es bietet ein Rockchip-SoC, 4 GByte RAM und 32 GByte Speicher. Das Display des Chromebook Tab 10 ist 9,7 Zoll groß und löst 2048 mal 1536 Pixel auf. Apps bezieht es auch auf dem Google Play Store.

Acer und Google haben das erste Tablet mit Chrome OS vorgestellt. Das Acer Chromebook Tab 10 ist auf den Einsatz im Bildungssektor ausgerichtet. Es verfügt über Funktionen, die eine einfache Verwaltung in Schulen sowie eine gemeinsame Nutzung durch mehrere Schüler erleichtern sollen. Die Kombination aus Touch- und Stift-Bedienung soll zudem die Erstellung von Multimediainhalten verbessern.

„Ob sie 100 oder 100.000 Geräte betreuen, IT-Administratoren können die neuen Chromebook-Tablets zusammen mit anderen Chrome-Geräten mit der Chrome-Education-Lizenz verwalten. Das lässt Schüler auf alles zugreifen, was sie zum Lernen benötigen, während Administratoren von einer einzigen skalierbaren Konsole aus die volle Kontrolle haben“, schreibt Cyrus Mistry, Group Product Manager von Google for Education, in einem Blogeintrag.

Acer Chromebook Tab 10 (Bild: Acer)Die Hardware des Acer Chromebook Tab 10 entspricht der üblicher Android-Tablets. Zum Preis von 329 Euro erhält man ein Tablet mit 9,7-Zoll-IPS-Display mit einer Auflösung von 2048 mal 1536 Bildpunkten, 4 GByte RAM und 32 GByte Massenspeicher. Angetrieben wird das Gerät von Google OP1-Prozessor, hinter dem sich bei anderen Geräten das Rockchip-SoC RK3399 verbirgt.

Das in Kobaltblau gehaltene Gehäuse misst 17,2 mal 23,8 Zentimeter. Zudem ist das Gerät knapp einen Zentimeter dick. Aufgrund der Abmessungen und des Gewichts von 550 Gramm soll es leicht in einen Rücksack passen. Den Akku spezifiziert Acer mit 34 Wh und verspricht eine durchschnittliche Laufzeit von neun Stunden.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite sowie eine im Displayrahmen integrierte 2-Megapixel-Webcam. Zudem verfügt das Gerät über einen USB-3.1-Anschluss (Typ C) und einen 3,5-mm-Kopfhöreranschluss. Drahtlose Verbindungen nimmt es per WLAN 802.11ac und Bluetooth 4.1 auf. Es soll ab Mai Bildungs- und Unternehmenskunden in Nordamerika, Europa, dem Mittleren Osten und Afrika zur Verfügung stehen.

Für die Tablets sind zudem diverse Apps – auch Android-Anwendungen aus dem Play Store – erhältlich, die das Lernen vereinfachen sollen. Dazu gehören Google Expeditions und Expeditions AR. Notizen zu Lerninhalten sollen Schüler mit der App Science Journal erfassen. Soundtrap wiederum dient der Erstellung von Podcasts. Scratch Jr soll Schüler ans Programmieren heranführen. Die App TexthelpIO erlaubt es, mathematische Formeln handschriftlich einzugeben und zu Google Docs hinzuzufügen.

Mit der Vorstellung des Chrome-OS-Tablets kommt Google seinem Mitbewerber Apple zuvor, der heute neue Produkte für Schüler und Studenten präsentieren wird. Unter anderem sollen neue günstige iPads Apple helfen, seine Position im Bildungsbereich vor allem gegenüber Google zu stärken, dessen Marktanteil hier bei 60 Prozent liegen soll.

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Browsern aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

HIGHLIGHT

EMM – ein nützliches Werkzeug zur Einhaltung der DSGVO

Am 25. Mai 2018 tritt die europäische Datenschutzgrundverordnung (EU-DSGVO) in Kraft. In diesem Dokument finden Unternehmen Rahmenbedingungen, mit denen sie ihre Richtlinien für mobilen Datenschutz und mobile Sicherheit sowie die Durchsetzungskonzepte bewerten können.

Themenseiten: Acer, Chrome, Google, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Erstes Tablet mit Chrome OS: Acer Chromebook Tab 10

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *