Twitter meldet ersten Quartalsgewinn – Aktienkurs steigt um 12 Prozent

Der Überschuss von 167 Millionen Dollar lässt den Jahresverlust auf 108 Millionen Dollar schrumpfen. Seinen Quartalsumsatz steigert Twitter um zwei Prozent. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer steigt zum fünften Mal in Folge im zweistelligen Bereich.

Twitter hat die Bilanz für das vierte Fiskalquartal 2017 (PDF) vorgelegt. Der Kurznachrichtendienst erzielte erstmals in seiner Geschichte einen Nettogewinn nach GAAP. 91 Millionen Dollar Profit stehen einem Verlust von 167 Millionen Dollar im Vorjahreszeitraum gegenüber. Der Umsatz erhöhte sich indes nur um zwei Prozent auf 732 Millionen Dollar.

Twitter (Bild: Twitter)Beide Kategorien übertrafen die Erwartungen von Analysten. Anleger ließen den Kurs der Twitter-Aktie nach Veröffentlichung der Bilanz gestern Morgen deutlich in die Höhe schnellen. Zwischenzeitlich lag der Kursanstieg bei rund 30 Prozent. Den Handelstag beendete das Papier schließlich mit einem Kurs von 30,18 Dollar, was einem Plus von 3,26 Dollar oder 12,11 Prozent entspricht.

„Das vierte Quartal war ein starker Abschluss für das Jahr“, sagte Twitter-CEO Jack Dorsey. Man habe das Ziel eines GAAP-Gewinns erreicht und die Zahl der täglich aktiven Nutzer zum fünften Mal in Folge im zweistelligen Prozentbereich gesteigert. 2018 werde Twitter seine Kosten weiter reduzieren und damit auch die Marge verbessern.

Mindestens einmal pro Monat griffen im vierten Quartal durchschnittlich 330 Millionen Nutzer auf Twitter zu, vier Prozent mehr als vor einem Jahr. In den USA hatte Twitter nach eigenen Angaben 68 Millionen Nutzer, außerhalb waren es 262 Millionen. Die Zahl der täglich aktiven Nutzer erhöhte sich um 12 Prozent.

644 Millionen Dollar nahm Twitter mit dem Verkauf von Anzeigen ein. Die Werbeeinnahmen verbesserten sich um ein Prozent. In den USA schrumpften sie jedoch um 10 Prozent, während sie außerhalb der USA um 18 Prozent anstiegen. Die Kosten pro Aufruf einer Anzeige, also letztlich Twitters Einnahmen pro Anzeigenklick, sanken um 42 Prozent. Die Zahl der Klicks erhöhte sich jedoch um 75 Prozent. Twitter macht unter anderem das Anheben des Limits auf 280 Zeichen pro Tweet für ein insgesamt stärkeres Engagement von Nutzern verantwortlich.

Das Geschäftsjahr 2017 schloss Twitter mit Einnahmen von 2,4 Milliarden Dollar (minus 3 Prozent) und einem GAAP-Verlust von 108 Millionen Dollar ab. Im Jahr 2016 stand unterm Strich ein Fehlbetrag von 457 Millionen Dollar. Recode rechnet in dem Zusammenhang aus, dass Twitter seit seinem Börsengang im November 2013 einen Verlust von 2,2 Milliarden Dollar erwirtschaftet habe. Facebook, seit Mai 2012 an Börse, habe seitdem indes einen Profit von 34 Milliarden Dollar angehäuft.

HIGHLIGHT

Erfolgreiche Cyber-Sicherheit erfordert eine neue Sichtweise

Ein Plattformansatz verringert die Risiken und beschleunigt die Implementierung und Integration. Unternehmen können Sicherheitslösungen schneller und mit weniger Aufwand sowie Komplexität bereitstellen, wie McAfee in diesem Whitepaper erklärt. 

[mit Material von Larry Dignan, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Soziale Netzwerke? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Börse, Quartalszahlen, Soziale Netze, Twitter

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Twitter meldet ersten Quartalsgewinn – Aktienkurs steigt um 12 Prozent

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *