Handbuch eingebaut: Manpages unter Linux

Die Grundlagen von Manpages sind ziemlich einfach zu erfassen. Um eine Manpage zu einer bestimmten Anwendung zu öffnen, gibt man einfach den Befehl man foo ein, wobei foo als Platzhalter für den Befehl steht, über den Informationen benötigt werden. Das Verfahren ist besonders für kommandozeilengesteuerte Anwendungen hilfreich, doch selbst viele GUI-Anwendungen bieten Manpages an, in denen Konfigurationsoptionen angegeben und Einsatzmöglichkeiten erklärt werden.

Zu den wichtigsten Dingen, die es über jedes Programm zu wissen gilt, gehört natürlich, wie es wieder beendet wird. Zahlreiche Kommandozeilenanwendungen werden über die Q-Taste (quit) beendet – so auch die Manpages.

Es gibt einen Pager namens less, das heißt, ein Programm, mit dem sich der Text einer solchen Anwendung seitenweise ausgeben lässt. Auf Linux-Systemen nutzt der Befehl man dieses Programm normalerweise zur Darstellung der Manpages. Angenommen, less ist auf einem System installiert, so kann über die Pfeiltasten nach oben beziehungsweise unten zeilenweise durch eine Manpage geblättert werden. Und mithilfe der Tasten Bild-oben und Bild-unten lässt sich seitenweise durch eine Manpage blättern. Darüber hinaus kann auch nach einer bestimmten Zeichenfolge gesucht werden, indem man den Befehlszusatz /foo eingibt, wobei „foo“ wieder als Platzhalter für den gesuchten Text steht.

Falls less aber nicht installiert sein sollte, nutzt der man-Befehl meist die Funktion more als Pager. In diesem Falle stehen dem Nutzer weniger Möglichkeiten zur Navigation im Manpage-Text zur Verfügung, doch auch damit lässt sich gut zurechtkommen. Der erste und vielleicht wichtigste Befehl, den es zu lernen gilt, ist die Taste H, die eine Zusammenfassung aller Befehle ausgibt, die zusammen mit dem more-Pager eingesetzt werden können.

Genau wie less wird auch more mit der Taste Q beendet, und der Schrägstrich ruft die Textsuche auf. Mit der Leertaste oder der D-Taste wird eine Seite nach unten geblättert, mit der B-Taste bewegt sich der Text eine Seite nach oben. Mit der Eingabetaste lässt sich Zeile um Zeile nach unten blättern. Die Manpage zu more hält weitere Informationen bereit, und es ist wahrscheinlich hilfreich, zunächst einen Blick auf diese Manpage zu werfen und später gegebenenfalls die H-Taste zu verwenden, um sich diese Funktion in Erinnerung zu rufen. All diese Angaben und Hinweise gelten übrigens auch für less.

Merken sollte man sich also: den Befehl man foo, die H-Taste, die Q-Taste und die Pfeiltasten, die Tasten Bild-oben und Bild-unten – und vielleicht noch die Leer- und die Eingabetaste.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Handbuch eingebaut: Manpages unter Linux

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.