Hyper-V und Hyper-V-Container auf HPE-Servern betreiben

von Thomas Joos

Immer mehr HPE-Server werden dank bereitgestellter Service Packs kompatibel zu Windows Server 2016 und Hyper-V. Wie das Zusammenspiel funktioniert und was man beachten muss, erläutert ZDNet.de in diesem Beitrag. weiter

HPE ProLiant ML30 Gen9 Server im Test

von Thomas Joos

Der HPE ProLiant ML30 ist ein Tower-Server im 4U-Format. Er ist für kleine Unternehmen und Home-Office-Arbeitsplätze gedacht und wird aktuell im Rahmen einer Rabattaktion für 813 Euro angeboten. Wie sich das Modell in der Praxis bewährt, zeigt der ZDNet-Testbericht. weiter

HPE-Server unterstützen ab sofort Windows Server 2016

von Stefan Beiersmann

Der Support ist Bestandteil des Service Packs 2016.10.0 für ProLiant-Server. Neu ist auch die Unterstützung für Red Hat Enterprise 6.8. Das SPP 2016.10.0 ist zudem das letzte Service Pack für ProLiant-G6-Server. weiter

HPE ProLiant ML10 Gen9 Server im Test

von Thomas Joos

Der HPE ProLiant ML10 Gen9 ist vor allem für KMUs und Home Offices interessant. Dank Tower-Format und einem leisen Betriebsgeräusch kann er als Einstiegsserver problemlos auch in kleinen Büros genutzt werden. Als Prozessor verwendet HPE einen auf der aktuellen Skylake-Architektur basierenden Xeon E3-1225v5, der genügend Leistung bietet. weiter

HPE ProLiant DL20 Gen9 im Test

von Thomas Joos

HPE bietet im Rahmen des Programms HPE-Server - Top-Angebote für KMU-Kunden vergünstigte Servermodelle an. Sie basieren auf aktuellen Intel® Xeon® Prozessoren und beinhalten zahlreiche Managementfunktionen. ZDNet hat das Modell ProLiant DL20 Gen9 getestet. weiter

Modernisierung der IT: Umstellung unternehmenskritischer Server

von Thomas Joos

Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung von Intel® Xeon® Prozessoren sind aktuelle Server deutlich leistungsfähiger als ihre Vorgängermodelle. Unternehmen können durch die Investition in neue Server Kosten senken sowie Leistung und Effizienz steigern. weiter

Intel stellt Xeon E5-2600 v4 mit bis zu 22 Kernen vor

von Stefan Beiersmann

Die neue Xeon-Generation ist speziell für Zwei-Sockel-Systeme gedacht. Optimierungen wie Intel Resource Director beschleunigen vor allem virtuelle Maschinen. Das Spitzenmodell Xeon E5-2699 v4 mit 22 Kernen kostet 4115 Dollar. weiter

HPE führt Persistent Memory ein

von Stefan Beiersmann

Die Technik kombiniert schnellen Hauptspeicher mit langlebigem Flash-Speicher. HPE verspricht eine viermal schnellere Verarbeitung von Datenbanktransaktionen. Persistent Memory findet sich in den neuen ProLiant-Gen9-Servern, die HPE auch mit neuen Xeon-Prozessoren von Intel ausstattet. weiter