Bericht: HTC entwickelt 5-Zoll-Nexus-Modell Sailfish für Google

Uhr von Florian Kalenda

Angeblich wird es mit Full-HD-Auflösung eine Pixeldichte von 440 ppi mitbringen. Durchgesickerte Spezifikationen erwähnen auch einen 2,0 GHz schnellen 64-Bit-Quad-Core-Prozessor, 2770-mAh-Akku und 12-Megapixel-Kamera. Es soll das kleinere von zwei Nexus-Geräten für 2016 sein. » weiter

Huawei baut nächstes Nexus-Modell

Uhr von Stefan Beiersmann

Das kündigt eine Managerin des Unternehmens in Südafrika an. Demnach wird es 2016 wohl insgesamt drei neue Nexus-Smartphones geben. Angeblich arbeitet HTC bereits an Smartphones mit 5 beziehungsweise 5,5 Zoll großen Displays. » weiter

Google engagiert Ex-Motorola-Chef Rick Osterloh für neue Hardware-Abteilung

Uhr von Björn Greif

Er wird als Senior Vice President direkt an Google-CEO Sundar Pichai berichten. In seinen Verantwortungsbereich fallen die Nexus-Geräte, Chromecast, Chromebooks, der Heimrouter OnHub, die Forschungsabteilung ATAP mit Project Ara und der Google-Glass-Nachfolger Project Aura. Als Hersteller der nächsten Nexus-Geräte wird HTC gehandelt. » weiter

Google veröffentlicht zweite Preview von Android N

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie behebt zahlreiche von Entwicklern gemeldete Fehler. Google integriert zudem den OpenGL-Nachfolger Vulkan in Android N. Neu sind auch der Support für Unicode 9 Emojis und Verknüpfungen im Launcher für bestimmte App-Funktionen. » weiter

Erstes Over-the-Air-Update für Android N Preview behebt Leistungsprobleme

Uhr von Bernd Kling

Die Aktualisierung kommt lange vor dem ersten planmäßigen Update für die Vorschau. Sie ist nur für die Nexus-Modelle 5X, 5P, 9 und 9 4G erhältlich - das Tablet Pixel C könnte jedoch am meisten von der neuen OS-Version profitieren. Mit einer Umfrage unter Nutzern will Google einen gefälligen Namen für das finale Android N ermitteln. » weiter

Bericht: Google will Nexus-Smartphones in Zukunft allein entwickeln

Uhr von Bernd Kling

Herstellungspartner wie Samsung sollen nicht mehr an der Entwicklung beteiligt sein. Google plant die vollständige Entwicklung in Eigenregie und die Montage der Geräte durch Auftragshersteller. Google will damit in den vom iPhone dominierten High-End-Markt eindringen und seine Einnahmen durch Services sichern. » weiter

Google verteilt Sicherheitsupdate an Nexus-Geräte mit Android 6.0.1

Uhr von Björn Greif

Das Februar-Update liegt für die Nexus-Modelle 6P, 5X, 6, 5, 7 (2013), 9 und den Nexus Player vor. Auch das Tablet Pixel C und sogar das drei Jahre alte Nexus 10 werden aktualisiert. Von den 13 geschlossenen Lücken stuft Google sieben als kritisch ein, weil sie unter anderem Remotecodeausführung erlauben. » weiter

Google verkauft Nexus-Smartphones vorübergehend bis zu 100 Euro günstiger

Uhr von Björn Greif

Dieser Rabatt gilt für die Modelle des 5,7 Zoll großen Nexus 6P. Es kostet mit 32, 64 oder 128 GByte Speicher bis 12. Februar nur noch 549, 599 respektive 699 Euro. Die 16- und 32-GByte-Versionen des 5,2-Zoll-Geräts Nexus 5X gibt es bei Google jeweils 80 Euro günstiger für 349 beziehungsweise 399 Euro. » weiter

Google schließt fünf kritische Sicherheitslücken in Android

Uhr von Stefan Beiersmann

Eine Anfälligkeit im Mediaserver erlaubt das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Weitere Fehler stecken im Kernel sowie den Komponenten WLAN, Bluetooth, Setup Wizard und SyncManager. Der Januar-Patchday bringt Fixes für insgesamt 12 Schwachstellen. » weiter

Android 6.0 Marshmallow: CyanogenMod 13 für Nexus 4 verfügbar

Uhr von Kai Schmerer

Anwender können ihr Gerät damit auf die jüngste Android-Version inklusive sämtlicher Sicherheitsupdates aktualisieren. Google selbst liefert für das vor drei Jahren erschienene Smartphone, wie auch für die im gleichen Jahr vorgestellten Tablets Nexus 7 und Nexus 10, keine Aktualisierung auf Basis von Android 6.0 aus. » weiter

Google stellt Verkauf des Nexus 6 ein

Uhr von Björn Greif

Über seinen Store bietet es ab sofort nur noch die aktuellen Smartphones Nexus 5X und Nexus 6P an. Weiterhin kaufen lässt sich das Nexus 6 beim Hersteller Motorola. Dieser verlangt für die 32-GByte-Version nur noch 380 Euro und für die 64-GByte-Ausführung 440 Euro. » weiter

Google stopft weitere Stagefright-Schwachstellen in Android

Uhr von Stefan Beiersmann

Sie erlauben das Einschleusen und Ausführen von Schadcode. Der November-Patchday bringt Fixes für insgesamt sieben Anfälligkeiten. Updates stehen bisher aber nur für Nexus-Geräte mit Android 5.1 und Android 6.0 zur Verfügung. » weiter

Nexus 5X im deutschen Google Store ab 479 Euro verfügbar

Uhr von Björn Greif

Das Android-6.0-Smartphone kostet hierzulande rund 20 Prozent mehr als in den USA. Dafür erhälten Käufer bis zum 8. Dezember einen Chromecast gratis dazu. Zudem können sie 90 Tage lang Google Play Musik kostenlos testen. » weiter