Google plant angeblich Nexus-Tablet mit 8,9-Zoll-Display

Uhr von Björn Greif

Die Massenfertigung soll spätestens im August anlaufen. Laut IHS Technology wird der Preis voraussichtlich über 299 Dollar liegen. Als Hersteller kommt HTC in Frage. Noch 2014 soll es auch eine dritte Generation des Nexus 7 geben. » weiter

Google Nexus 5 in Rot erhältlich

Uhr von Kai Schmerer

Das Modell unterscheidet sich weder in Preis noch in Ausstattungsmerkmalen zu den bisher verfügbaren weißen und schwarzen Varianten. Es ist mit 16 oder 32 GByte Speicher für 349 respektive 399 Euro zuzüglich 9,99 Euro Versand ab sofort erhältlich. » weiter

Android 4.4.2: OmniROM unterstützt fast 40 Geräte

Uhr von Kai Schmerer

Die Custom Rom auf Basis von Android 4.4.2 ist nicht nur eine interessante Alternative für aktuelle Modelle führender Hersteller. Sie eignet sich auch für ältere Smartphones wie dem Samsung Galaxy S, die schon lange keine aktuellen Android-Updates mehr erhalten. » weiter

Nexus: Optimierte Qualcomm-Libraries sorgen für mehr Tempo

Uhr von Kai Schmerer

Die optimierten Schnittstellenkomponenten Bionic und Dalvik bieten eine Leistungssteigerung in Teilbereichen von mehr als 60 Prozent. Sie sind für alle Nexus-Geräte mit Qualcomm-CPU und Android 4.4.x geeignet. Für die Installation ist ein Custom Recovery erforderlich. » weiter

CyanogenMod veröffentlicht erste Nightlies auf Basis von Android 4.4

Uhr von Kai Schmerer

CM 11 steht inzwischen für über 30 Geräte zur Verfügung. Für die meisten steht die ROM auf Basis von Android 4.4.1 nur als Testversion zur Verfügung. Nur für die Nexus-Geräte 4, 5, 7 und 10 stehen die als stabiler geltende M-Versionen zur Verfügung. In den kommenden Tagen soll der Code von Android 4.4.1 in die Nightlies integriert werden. » weiter

Android 4.4.1 verbessert Kamera-App des Nexus 5

Uhr von Björn Greif

Google hat unter anderem den Autofokus, die Belichtung und den Weißabgleich optimiert. Neu ist auch eine Fortschrittsanzeige für HDR-Aufnahmen. Zudem soll die Kamera-Anwendung eine Sekunde schneller starten. » weiter

Android 4.4 Kitkat auf Nexus 4 und Nexus 7 installieren

Uhr von Kai Schmerer

Wer nicht länger auf das Update warten will, kann Android 4.4 Kitkat auch manuell installieren. Möglich machen das die von Google freigegebenen Betriebssystemabbilder (Factory-Images). Für eine reibungslose Installation müssen allerdings einige Dinge beachtet werden. » weiter

Google veröffentlicht Kitkat-Images für Nexus 4, 7 und 10

Uhr von Kai Schmerer

Mit den Betriebssystemabbildern auf Basis von Android 4.4 Kitkat lassen sich die Geräte aktualisieren und auf den Werkszustand zurücksetzen. Dabei werden sämtliche Daten und Einstellungen gelöscht. Wer letztere behalten möchte, muss auf das reguläre OTA-Update warten. Mit seiner Auslieferung hat Google ebenfalls begonnen. » weiter

Nexus 5 erhält Google-Now-Launcher vorerst exklusiv

Uhr von Bernd Kling

Das Google-Smartphone bietet nicht mehr wie seine Vorgänger "Android pur". Der neue Launcher integriert Google Now in den Homescreen - und reagiert, sobald der Benutzer "Okay, Google" sagt. Nexus 5 hebt sich damit von anderen Geräten mit Android 4.4 Kitkat ab. » weiter

iFixit bescheinigt Nexus 5 gute Reparierbarkeit

Uhr von Björn Greif

Das von LG gefertigte Google-Smartphone erhält 8 von 10 möglichen Punkten. Die Reparaturexperten loben vor allem das modulare interne Design und den weitgehenden Verzicht auf Kleber. Punktabzug gab es für das Display, das mit der Glasscheibe im Frontrahmen verschmolzen ist. » weiter

Nexus 5: Schwarz, Weiß, ausverkauft

Uhr von Kai Schmerer

Zum Preis eines iPhone 5S gibt es zwei Nexus 5. Kein Wunder, wenn das Google-Smartphone schnell vergriffen ist. Die 349 Euro teuren 16-GByte-Modelle sind derzeit nicht mehr verfügbar. » weiter

Nexus 5 teilweise ausverkauft

Uhr von Kai Schmerer

Kurz nach Verkaufsstart ist das neue Google-Smartphone Nexus 5 mit 16 GByte nicht mehr verfügbar. Die hohe Nachfrage betrifft auch das 399 Euro teure 32-GByte-Modell. Es wird nun nicht mehr wie zum Verkaufsstart gestern Abend bis zum 8. November versandt, sondern erst in zwei bis drei Wochen. » weiter

US-Shop bietet Nexus 5 an

Uhr von Kai Schmerer

Beim Online-Händler Negri Electronics kann das Nexus 5 mit 16 GByte für knapp 460 Dollar vorbestellt werden. Die 32-GByte-Variante kostet 525 Dollar. Damit sind die Geräte deutlich teurer als das bei Google Play versehentlich vorab für 349 Dollar angebotene Nexus 5. Ab heute Abend soll es auch im deutschen Google Play Store verfügbar sein. » weiter

Auch Googles neues Nexus-10-Tablet angeblich im Play Store aufgetaucht

Uhr von Björn Greif

Screenshots eines anonymen Tippgebers zufolge besitzt das schlankere 2013er-Modell dasselbe Display wie der Vorgänger. Dafür hat Google Prozessor, Arbeitsspeicher, Kameras und Akku aufgerüstet. Die Vorstellung könnte zusammen mit Nexus 5 und Android 4.4 KitKat am 1. November erfolgen. » weiter

Google Nexus 5 zeitweise im US-Store für 349 Dollar gelistet

Uhr von Florian Kalenda

Es handelte sich offenbar um ein Versehen. Der Teaser "Fange alltägliche und epische Momente auf frische neue Weise ein" scheint auf verbesserte Kamerafunktionen hinzuweisen. Bei Amazon.com steht als Liefertermin für erste Hüllen der 30. oder 31. Oktober. » weiter

Nexus 5 mit 16 GByte Speicher soll 299 Dollar kosten

Uhr von Björn Greif

Für das 32-GByte-Modell verlangt Google angeblich 399 Dollar. Für den Mehrpreis von 100 Dollar sollen Käufer nicht nur die doppelte Speichermenge, sondern auch einen größeren Akku erhalten. Dieser hat laut anonymen Quellen eine Kapazität von 3000 statt 2300 mAh. » weiter

Weitere technische Daten des Nexus 5 durchgesickert

Uhr von Björn Greif

Aus einem Wartungshandbuch von LG geht hervor, dass es Versionen mit 16 und 32 GByte internem Speicher geben wird. Die übrigen genannten Spezifikationen entsprechen zu weiten Teilen den zuvor durchgesickerten Informationen. » weiter

Erste Fotos des Google Nexus 5 im Umlauf

Uhr von Florian Kalenda

Sie stammen vom Server der US-Zulassungsbehörde FCC. Das abgebildete Gerät scheint mit dem aus Googles KitKat-Werbevideo identisch. Ein Aufkleber bestätigt LG als Hersteller. Das Nexus 5 basiert offenbar auf dessen eigenem Modell G2. » weiter