Realplayer weist kritische Sicherheitslücke auf

Betroffen sind Windows-User, die den Internet Explorer verwenden

Am Samstag haben die Sicherheitsexperten von Symantec eine extrem kritische Sicherheitslücke im Realplayer entdeckt, über die ein Trojaner auf den Rechner eingeschleust werden kann. Dieser manipuliert die Sicherheitseinstellungen des Internet Explorer. Ursache für das Leck ist die fehlerhafte Verarbeitung von Playlist-Namen in der Datei MPAMedia.dll. Betroffen sind Windows-Anwender, die den IE nutzen.

Die Lücke findet sich in Realone Player 1.x und 2.x sowie in Realplayer 10.x und 11 Beta. Für den Realplayer 10.5 und 11 Beta hat Real Networks bereits einen Patch zur Verfügung gestellt, Nutzern des Realone-Players und Realplayers 10 empfiehlt sich der Umstieg.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Realplayer weist kritische Sicherheitslücke auf

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *