Creative: MP3-Player mit Virus ab Werk

Unternehmen holt Neeon zur Entwurmung zurück

Creative hat eine große Rückholaktion gestartet, um MP3-Player der Reihe „Zen Neeon“ nachträglich zu „entwurmen“. Ein Teil der Player war versehentlich mit dem Wurm „W32.Wullik.B@mm“ ausgeliefert worden, teilte Creative Japan mit.

Der auf dem Player enthaltene Schadcode infiziert Windows-Plattformen und verschickt sich via Outlook. Der kleine „Neeon“ misst 4,7 mal 1,6 mal 8 Zentimeter, wiegt 75 Gramm und besitzt eine fünf GByte große Festplatte.

Creative schätzt, dass etwa ein Prozent der Ende Juli ausgelieferten Player verwurmt sind. Betroffen seien aber nur Player, die in Japan verkauft wurden. Andere Produkte von Creative sollen absolut wurmfrei sein. Der Elektronikkonzern entschuldigt sich in einer Mitteilung bei allen betroffenen Kunden und verspricht eine rasche Lösung des Problems. Neue Geräte der Serie wären bereits verfügbar.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Creative: MP3-Player mit Virus ab Werk

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *