Neuer Hybrid-Trojaner zielt auf Symbian-Handys

Hat Cabir-Virus im Gepäck und stört Anwendungen

Die Familie der Symbian-Trojaner ist wieder einmal um ein Mitglied reicher geworden. So meldet der Anti-Virus-Hersteller Simworks die Existenz von MetalGear.A, der Anti-Viren-Software deaktiviert, andere Anwendungen beschädigt und eine Version des bereits bekannten Handy-Trojaners Cabir installiert, der sich über Bluetooth verbreitet.

Seine Bezeichnung erhielt der Trojaner, da er sich als ein Spiel mit dem Namen Metal Gear Solid tarnt. Öffnet ein Anwender die manipulierte und gefälschte Datei, versucht Cabir mittels der im Trojaner-Paket enthaltenen Datei SEXXXY.sis laut Simworks sofort, den Schädling auf anderen Mobiltelefonen via Bluetooth zu installieren.

Im Mobilfunkbereich blieben trotz gegenteiliger Befürchtungen große Viren-Epidemien bislang aus. Dies ist hauptsächlich auf den Umstand zurückzufühen, dass Anwender die Installation von Programmen manuell bestätigen müssen. Infektionen mit Cabir.A fanden nur lokal begrenzt statt.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neuer Hybrid-Trojaner zielt auf Symbian-Handys

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *