Mangelnder Datenschutz: Mozilla tauscht Ebay-Plugin aus

Anfragen wurden bislang über Schweizer Suchdienst umgeleitet

Nur wenige Wochen nach dem überaus erfolgreichen Debüt steht der Firefox-Browser wegen mangelndem Datenschutz in der Kritik. So werden in der deutschen Version die über das Ebay-Plugin durchgeführten Anfragen nicht direkt an die Homepage des Auktionshauses weitergeleitet, sondern über eine Schweizer Site umgeleitet.

„Die Mozilla Foundation hat die Implementierung der URL erlaubt und dabei die Auswirkungen auf die Privatsphäre nicht realisiert“, so die Organisation in einer Erklärung. „Das war unser Fehler.“ Als der Sachverhalt bekannt wurde, habe man jedoch sofort die notwendigen Maßnahmen ergriffen.

Mozilla teilte mit, dass die Umleitung der Anfragen lediglich dazu eingerichtet wurde, um die Nutzungshäufigkeit des Plugins zu erheben. Ebay habe den Link jedoch selbst geliefert. Innerhalb der nächsten Tage soll die Software automatisch aktualisiert werden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mangelnder Datenschutz: Mozilla tauscht Ebay-Plugin aus

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *