Kostenloses Tool zum Entfernen des Bagle-Wurms

Gefährdet sind Computer mit allen Versionen des MS Windows Betriebssystemes

Die Virenexperten haben alle Hände voll mit dem neuen destruktiven Erreger Bagle zu tun. Unter anderem Panda Software bietet ein kostenloses Tool zum Entfernen des Wurms an.

WORM_BAGLE.A verbreitet sich über E-Mail und versendet Nachrichten an Adressen, die er in Dateien mit bestimmten Dateinamenserweiterungen findet (WAB, TXT, HTM, HTML). Gefährdet sind Computer mit allen Versionen des MS Windows Betriebssystemes, also Windows 9x/ME, Windows NT/2000/XP.

Der Wurm prüft das aktuelle Systemdatum und beendet sich selbst, wenn das Systemdatum der 28. Januar 2004 oder später ist. Nach der Ausführung wird die Datei BBeagle.exe mit dem typischen Dateisymbol des Taschenrechners (calc.exe) in das Systemverzeichnis geschrieben. Darüber hinaus sucht das Virus auf Port 6667 auf bestimmten Webseiten nach Updates.

BAGLE.A nutzt eine eigene Simple Mail Transfer Protocol (SMTP)-Engine für den Weiterversand. Die Email hat folgendes Format:

Betreff: Hi
Nachrichtentext:
Test =)
< Random characters >
Test, yep.
Dateianhang: < Random characters >.EXE

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Kostenloses Tool zum Entfernen des Bagle-Wurms

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Januar 2004 um 20:36 von egal

    Trustworthy Computing Werbekampagne wirkungslos
    Durch einfaches Besprechen mit markigen Werbespruechen verschwinden weder die Sicherheitsloecher, noch die Kriminellen die solche Malware auf uns Benutzer loslassen.

    In .de waere folgender Vorgang nicht verwunderlich:
    Die sogenannten Politiker erlassen ein Gesetz in dem jeder Normalbuerger mit PC vorgeschrieben wird einen Virenscanner zu kaufen. Bei Zuwiderhandlung tritt automatisch der Straftatsbestand ein.

    Das hilft zwar nicht gegen die Viren, aber den Normalbuerger auszupressen und kriminalisieren ist ja momentan ein probates Mittel davon abzulenken, dass Politiker keine Arbeitsplaetze schaffen wollen und auch die Wirtschaft nur durch
    Zwangsmassnahmen in Gang bringen wollen und die Monopolfirmen mit Samthandschuhen anfassen, anstatt taetig zu werden.

    Frei nach dem Motto, wenn das dumme Waehlervieh kein Geld ausgibt, dann muss es eben dazu gezwungen werden, bei der Praxisgebuehr gehts ja auch, das ist doch eine tolle Methode.

    Die Leute in Redmond lachen sich kaputt und in .de gibts wieder mehr Zahlungsberechtigte oder zahlungsunwilliges kriminelles Waehlervolk, das man nur alle 4 Jahre mal braucht um seine Macht zu bekommen.

    • Am 19. Januar 2004 um 21:00 von Jimbob

      AW: Trustworthy Computing Werbekampagne wirkungslos
      Du sprichst mir aus dem Herzen.
      Ich gehe schon seit Jahren nicht mehr wählen, eben aus dem Grund, ALLE Politiker wollen nur das eine, NACH der Wahl den Bürger abzocken wo und wie es nur geht, egal ob legal oder illegal, meine Stimme bekommt keiner mehr, die gehört nur mir allein!

    • Am 20. Januar 2004 um 10:00 von Paul Tekolf

      AW: AW: Trustworthy Computing Werbekampagne wirkungslos
      typisch deutsch.kopf in den sand stecken.
      nicht wählen zu gehen ist eine dummheit.sollte mit entzug der staatsbürgerschaft bestraft werden.wenn du nicht wählst,bekommt deine ,nicht vorhandene stimme die patei die die wahl gewinnt.also,bitte wählen gehen,u.dann nesplitterpartei wählen.besser als nix tun und dann auch noch meckern.

      p.tekolf

    • Am 20. Januar 2004 um 10:20 von egal

      AW: AW: AW: Trustworthy Computing Werbekampagne wirkungslos
      > besser als nix tun und dann auch noch meckern.

      Wie funktioniert eine Wahl, wenn die Auswahl nur eine Moeglichkeit zulaesst?

      Der Konsenz zwischen den Parteien in .de ist:
      1.Geld aus dem Bürger pressen bis nichts mehr herauskommt, genannt ‚Reformen‘ oder ‚Abgaben‘ oder noch andere von den Werbestrategen ausgedachte Bezeichnungen und das quer durch ALLE Parteien

      2.Wahlloses Kriminalisieren aller Buerger wg kleinster Vorfaelle (Babysitter, Hundegassigeher …)

      3.Erhoehung von Diaeten

      4. Vorantreiben von Globalisierung zum Vorteil von Monopolisten

      5. Aktive Beteiligung am Arbeitsplatzabbau und -vernichtung.

      6.Kein Interesse an Schaffung neuer Arbeitsplaetzen.

      Es gibt noch eine Menge von Dingen in denen sich ALLE Politiker in .de einig sind, die in der Tendenz GEGEN den von ihnen beherrschten Buerger gerichtet sind, welche nur durch geeignete Propaganda als Wohltat verkauft werden.

      Wo sind jetzt die Argumente dafuer DIESE Politiker die .de beherrschen, wie mittelalterliche Fuersten, zu waehlen?

  • Am 19. Januar 2004 um 21:34 von mc

    a² free
    Unter http://www.emsisoft.de gibts ebenfalls ein deutschsprachiges kostenloses Tool, das nicht nur den Bagle Wurm sondern auch noch 20000 andere gefährliche Sachen entfernt – a² free.

  • Am 20. Januar 2004 um 7:59 von Aebersold

    Kostenloses Tool
    wenn es kostenlos sein soll, warum muss man sich dann mit Namen und Adressen registrieren?

  • Am 20. Januar 2004 um 9:29 von Klaus-Günter Albrecht

    Kostenloses Tool ???
    Läßt sich leider nicht herunterladen, da das Anmeldeformular der Firma PandaSoft fehlerhaft ist

  • Am 20. Januar 2004 um 13:09 von brxl

    Falsche Zeitangabe im Artikel?
    Auf der Seite von Panda Software steht in der Beschreibung der Wirkungsweise von Bagle.A :

    "Bagle.A runs only if the system date is January 28, 2004 or previous."

    Soll heißen, in 8 Tagen ist der Spuk vorbei. Oder man stellt sein Systemdatum einfach mal für ein paar Tage vor. ;-)

  • Am 20. Januar 2004 um 14:20 von lol

    Registrierung
    Ich hasse Registrierungen…naja Name: ihrkönntmich mal, email: me@privacy.net und dann fluppt es

    • Am 21. Januar 2004 um 0:42 von digitalerazor

      AW: Registrierung
      Jau so ähnlich heiße ich auch ;-)
      Greetz DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *