Twitter stellt TweetDeck für Windows ein

von Björn Greif

Ab 15. April wird die eigenständige Desktop-App nicht mehr unterstützt. Nutzern bleibt somit nur Umstieg auf die Webversion oder einen anderen Twitter-Client. Die Mac-Anwendung von TweetDeck wird wohl weiterhin verfügbar bleiben. weiter

TweetDeck nutzt Adobe AIR nicht mehr

von Florian Kalenda und Seth Rosenblatt

Es ist das erste Update unter der Regie des neuen Eigentümers - Twitter selbst. Die nativen Apps gibt es zunächst nur für Mac OS und Windows. An Sozialen Netzen hat man MySpace, LinkedIn, Foursquare und Google Buzz fallen gelassen. weiter