Studie: Mangel an Bewusstsein für IoT-Sicherheit ist weit verbreitet

von Anja Schmoll-Trautmann

Unternehmen weltweit haben deutliche Schwächen im Bereich Sicherheit im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) wie eine Studie von Trend Micro zeigt. Laut der Umfrage geben nur 14 Prozent der befragten IT- und Sicherheitsentscheider an, dass in ihren Unternehmen ein vollständiges Bewusstsein für IoT-Bedrohungen vorhanden ist. weiter

Malvertising-Kampagne missbraucht Google DoubleClick für Krypto-Mining

von Stefan Beiersmann

Einige über DoubleClick geschaltete Anzeigen enthalten ein Skript des Miners Coinhive. Trend Micro registriert einen Anstieg der Coinhive-Miner um 285 Prozent. Die Hintermänner der Kampagne nutzen aber auch einen privaten Miner, um der von Coinhive erhobenen Provision zu entgehen. weiter

Play Store: 53 schädliche Apps stehlen Facebook-Anmeldedaten

von Stefan Beiersmann

Sie bleiben zum Teil seit April 2017 unentdeckt. Die enthaltene Malware GhostTeam richtet sich als Geräteadministrator ein und stiehlt die Login-Daten mithilfe einer gefälschten Anmeldeseite. Außerdem blendet sie unerwünschte Werbung auf dem Home-Bildschirm ein. weiter

Neue Android-Malware nutzt mehrschichtige Tarnung

von Stefan Beiersmann

Sie gibt sich als SMS-App aus, die es jedoch ausschließlich auf die SMS-Kommunikation mit Banken abgesehen hat. Sie fängt jegliche SMS ab und löscht sogar Warnungen von Banken zu möglichen Sicherheitsvorfällen. FakeBank ist vor allem in Russland im Umlauf. weiter

Design-Fehler macht namhafte Antivirenlösungen angreifbar

von Stefan Beiersmann

Malware lässt sich aus der Quarantäne in ein Windows-Verzeichnis wiederherstellen. Ein Angreifer benötigt jedoch physischen Zugriff auf ein lokales System. Allerdings funktioniert der Angriff ohne Administratorrechte. Betroffen sind unter anderem Produkte von Kaspersky, Malwarebytes und Trend Micro. weiter

Schwachstelle im Browser: iPhone 7 und Galaxy S8 geknackt

von Bernd Kling

Beim Wettbewerb Mobile Pwn2Own waren für erfolgreiche Hacks Prämien in Höhe von 500.000 Dollar ausgelobt. iPhone 7 mit dem aktuellen iOS 11.1, Huawei Mate 9 Pro, Google Pixel und Samsung Galaxy S 8 waren die Angriffsziele. Die meisten Hackerpunkte holte ein Team des chinesischen Internetkonzerns Tencent. weiter

Bad Rabbit: Ransomware-Attacke in Osteuropa gestartet

von Stefan Beiersmann

Es handelt sich offenbar um eine Variante von Petya/NotPetya. Sie nutzt den NSA-Exploit Eternal Blue und verbreitet sich selbstständig in Netzwerken. Bad Rabbit fordert ein Lösegeld von 0,05 Bitcoins. Die Malware kann aber auch Anmeldedaten auslesen. weiter

Neue Android-Malware nutzt Linux-Kernellücke Dirty Cow

von Stefan Beiersmann

Die Schadsoftware ZNUI installiert eine Backdoor mit Root-Rechten. In China nutzt sie SMS-Bezahldienste, um Geld von den Konten der Opfer abzuzweigen. Google Play Protect soll Nutzer inzwischen für den rund 300.000 mit ZNUI infizierten Apps schützen. weiter

IT-Sicherheit: Europol sieht Bankautomaten in Gefahr

von Stefan Beiersmann

Die meisten Geldautomaten basieren auf nicht mehr unterstützten Windows-Versionen. Auf älteren Modellen laufen sogar noch Windows CE oder Windows NT. Europol warnt vor verheerenden Folgen, sollte Hackern ein Angriff mit einer Malware ähnlich wie WannaCry gelingen. weiter

Ransomware: Neue Locky-Variante nutzt Dateianhang im 7-Zip-Format

von Stefan Beiersmann

Das Archiv lässt sich nicht mit Windows-Bordmitteln öffnen. Das enthaltene VBS-Script lädt Locky herunter und führt die Ransomware aus. Sie verlangt nun ein Lösegeld von 0,25 Bitcoin oder 816 Euro. Eine weitere Locky-Kampagne versucht sogar 0,7 Bitcoin oder 2219 Euro zu erpressen. weiter

iOS-Trojaner lässt iPhones und iPads abstürzen

von Stefan Beiersmann

Die Malware nutzt speziell präparierte iOS-Profile. Sie überfluten den Startbildschirm mit App-Symbolen, die wiederum den Springboard-Prozess überlasten. Da die Profile nicht signiert sind, müssen Nutzer die Installation bestätigen. weiter

Designfehler: Forscher schalten Sicherheitsfunktionen moderner Fahrzeuge ab

von Stefan Beiersmann

Betroffen ist der sogenannte CAN Bus, über den Geräte und Komponenten in Fahrzeugen mit den Steuerungssystemen kommunizieren. Manipulierte Fehlermeldungen erlauben es, einzelne Geräte vom CAN Bus zu trennen und dadurch abzuschalten. Der Fehler steckt im CAN-Standard und lässt sich derzeit nicht beheben. weiter

Trend Micro entdeckt 340 Adware-Apps im Google Play Store

von Stefan Beiersmann

Anfang August waren noch 101 Adware-Apps im Play Store erhältlich. Die ersten schädlichen Apps veröffentlichen die Hintermänner bereits im August 2016 in Googles App-Marktplatz. Sie erzeugen automatische Klicks auf unerwünscht eingeblendete Werbung. weiter