Studie: Mangel an Bewusstsein für IoT-Sicherheit ist weit verbreitet

von Anja Schmoll-Trautmann

Unternehmen weltweit haben deutliche Schwächen im Bereich Sicherheit im Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) wie eine Studie von Trend Micro zeigt. Laut der Umfrage geben nur 14 Prozent der befragten IT- und Sicherheitsentscheider an, dass in ihren Unternehmen ein vollständiges Bewusstsein für IoT-Bedrohungen vorhanden ist. weiter

Microsoft will 5 Milliarden Dollar in IoT investieren

von Martin Schindler

Innerhalb der nächsten vier Jahre sollen Forschung und Entwicklung, Produkte und Programme rund um das Internet der Dinge verstärkt werden. Microsoft baut damit das Engagement rund um IoT deutlich aus. weiter

Intel stößt Wind River ab

von Martin Schindler

Intel hatte 2009 rund 884 Millionen Dollar für das Unternehmen bezahlt dadurch sollte das Geschäftsmodell von Intel in Richtung Software diversifiziert werden. Künftig soll Wind River wieder als eigenständiges Unternehmen agieren. weiter

HPE Aruba stellt neue KI-basierte Netzwerklösung vor

von Martin Schindler

NetInsight überwacht mobile Geräte und IoT-Endpoints in Unternehmen und soll mit Hilfe von künstlicher Intelligenz die Aktivitäten im Unternehmensnetz besser erkkennen und so für eine durchgängige Erfahrung der Nutzer sorgen. weiter

Foxconn übernimmt Linksys und Belkin

von Martin Schindler

Für das Smart Home erwartet das taiwanesische Unternehmen deutliche Gewinne. Den US-Markt will der Apple-Zulieferer nun mit den Marken Wemo, Linksys und Belking angehen. weiter

Immer mehr deutsche Firmen setzen auf IoT

von Ariane Rüdiger

Eine aktuelle Studie aus Deutschland zeigt: Immer mehr Unternehmen planen den Einstieg in IoT, doch die Umsetzung hinkt der Planung noch hinterher. Es gibt ausgeprägte Vorreiterbranchen wie Finanzen und Versicherungen oder die produzierende Industrie. weiter

IBMs Watson Assistant soll Alexa, Siri und Co übertrumpfen

von Martin Schindler

Mit der neuen KI-Anwendung will IBM Partnern wie Harman oder Hotels eine Plattform liefern, die gezielt Daten aus dem Umfeld des Nutzers analysiert. Auch professionelle Anwendungen soll die neue KI-Technologie unterstützten. weiter

Smart Home – Bitdefender Box sichert IoT

von Martin Schindler

Einen kompletten Schutz für alle mit dem Internet verbundenen Geräten verspricht Bitdefender mit der neuen Hardware-basierten Sicherheitsappliance für private Nutzer und kleine Unternehmen. weiter

Linux Foundation stellt IoT-Hypervisor ACRN vor

von Martin Schindler

Mit sehr kleinem Footprint und anderen Fähigkeiten, die herkömmliche Open-Source-Hypervisoren nicht aufweisen können, sollen sich mit dem Projekt viele verschiedene IoT-Projekte konsolidieren lassen. Das Projekt geht auf Intel zurück. weiter

Google übernimmt IoT-Plattform Xively von LogMeIn

von Martin Schindler

Xively soll Analytics und Data-Storage von Google Cloud ergänzen. Google will damit die eigenen IoT-Services weiter professionalisieren und Unternehmen die Möglichkeit geben, schneller neuer Geschäftsmodelle aufzubauen. weiter

IBM IoT digitalisiert den Hafen in Rotterdam

von Martin Schindler

Anwendungen des Internet of Things sollen die Verwaltung des Hafens in die Cloud bringen. Vernetzte Schiffe und ein digitaler Zwilling des Hafens sorgen für mehr Effizienz und eine schnellere Abfertigung der Schiffe. weiter

Hersteller von Industriesoftware warnen vor Spectre-Updates

von Martin Schindler

Verschiedene Lösungen von Herstellern wie Siemens oder Rockwell Automation scheinen nicht zu den Updates kompatibel zu sein, die die Sicherheitslecks Meltdown und Spectre schließen sollen. Kunden sollten zunächst andere Maßnahmen ergreifen, rät beispielsweise Siemens. weiter

CES 2018: Im Mittelpunkt steht 5G

von Bernd Kling

Die neue Mobilfunktechnik soll selbstfahrende Autos, vernetzte Wohnungen und das Internet der Dinge beflügeln. 5G verspricht verlässliche hohe Geschwindigkeit, erheblich mehr Bandbreite und eine extrem geringe Latenz. weiter