Rechenzentrum

HPE und Suse bauen ARM-Supercomputer

Drei britische Universtitäten sowie HPE und Suse wollen gemeinsam den neuen Rechner sowie Anwendungen und Workflows für die Architektur entwickeln. weiter

Studie identifiziert IT-Optimierungsbedarf bei deutschen Unternehmen

Container-Infrastrukturen haben aktuell die höchste Investitionspriorität, wie eine Studie des IT-Management-Anbieters SolarWinds zeigt. Allerdings zeigt die Studie auch unterschiedliche Auffassungen zwischen der IT-Abteilung und der Geschäftsleitung. weiter

Apple: Wir laufen zu 100 Prozent auf grüner Energie

Mit gewissen Einschränkungen kann Apple jetzt behaupten, dass sämtliche Niederlassungen des Konzerns mit erneuerbarer Energie versorgt werden. Trotz dieser Vorreiterrolle beim Klimaschutz, ist Apple noch lange nicht am Ziel. weiter

Intel stößt Wind River ab

Intel hatte 2009 rund 884 Millionen Dollar für das Unternehmen bezahlt dadurch sollte das Geschäftsmodell von Intel in Richtung Software diversifiziert werden. Künftig soll Wind River wieder als eigenständiges Unternehmen agieren. weiter

Island: Einbrecher stehlen Krypto-Mining-Server aus Rechenzentren

Sie erbeuten in zwei Monaten rund 600 Server. Offenbar wollen sie die Server selbst für das Schürfen von Kryptowährungen benutzen. Ermittler nehmen indes elf Tatverdächtige fest, darunter einen Wachmann und einen russischen Staatsbürger. weiter

Apple speichert iCloud-Nutzerdaten in Googles Cloud

Das geht aus einer aktuellen Ausgabe des iOS Security Guide hervor. Er erwähnt nun nicht mehr Microsoft Azure. Generell ist Apple bestrebt, die Abhängigkeit von Amazon Web Services im Cloudbereich zu reduzieren. weiter

Intel bietet für Side-Channel-Lecks bis zu 250.000 Dollar

Das zuvor geschlossene Bug-Bounty-Programm macht Intel nun öffentlich. Auch die Belohnungen für entdeckte Fehler stockt der Chip-Hersteller deutlich auf. Damit soll die Sicherheit und das Vertrauen der Nutzer in die Produkte von Intel wieder gestärkt werden. weiter

Intel stellt Xeon D-2100 vor

Mit einer Leistungsaufnahme von unter 100 Watt richtet sich das System-on-a-Chip an den Einsatz in energieeffizienten Servern oder Storage-Systemen. Intel Xeon D-2100 unterstützt bis zu 512 GB DDR4-2666 ECC und bis zu vier Memory-Channels und bringt zum ersten Mal Intel Mesh in die D-Klasse. weiter

EPYC – Dell stellt erste PowerEdge-Server mit AMD-CPU vor

Vor allem im unteren Preissegment scheinen auf dem Papier die AMD-EPYC-basierten Systeme mehr Server fürs Geld zu bieten als die Konkurrenz von Intel. Die AMD-Systeme sollen im Betrieb etwa ein Fünftel günstiger sein. weiter

OpenVMS leidet seit über 30 Jahren an schwerem Sicherheitsleck

Vor allem hochkritische Infastrukturen werden mit OpenVMS-Systemen betrieben. Ein Patch wird bereit gestellt. Weitere Informationen zu dem Leck sind für März angekündigt. Auch Systeme auf Intels Itanium sind teilweise von dem Problem betroffen. weiter

Ehemalige Intel-Präsidentin stellt ARM-basierten Server-Chip vor

Er nutzt einen selbst entwickelten Kern. Die 64-Bit-Chips sind bis zu 3,3 GHz schnell und unterstützen 1 TByte RAM. Ihr Energieverbrauch soll bei 125 Watt liegen. Zu den Partnern von Ampere gehören Microsoft, Lenovo, Oracle, TSMC und Red Hat. weiter

Linux-Performance vor und nach Meldtown und Spectre

Ältere Versionen des Linux-Kernels können erheblich verlangsamt werden. Anwendern wird empfohlen, selbst Benchmarks durzuführen und gegebenenfalls auf Kernel 4.15 zu aktualisieren. Die Updates bremsen jedoch auch die aktuellste Version aus. weiter

Intel-CEO verspricht Prozessoren ohne Meltdown-Problem

Ein Fix auf Hardware-Ebene soll die Fehler Spectre und Meltdown in künfigten Intel-Prozessoren ausmerzen. Die dafür notwendigen Änderungen dürften sehr aufwändig sein, einen Zeitpunkt für die Veröffentlichung der neuen CPUs nennt Intel daher nicht. weiter

Micron liefert Enterprise-SSD mit 3D NAND-Flash-Speicher

Es soll die erste Enterprise-SSD mit 3D NAND sein und damit eine höhere Dichte als bisher liefern. Laut Hersteller eigne sich die Festplatte vor allem für Virtualisierung, VDI, Cloud-Storage, Business-Intelligence und Media-Streaming. weiter

AMD-CPUs bekommen wieder Spectre-Updates von Microsoft

Die Updates werden nicht über Windows Update ausgespielt, sondern sind nur als Eintrag in der Knowledgebase vorhanden. Wie betroffene Anwender diese Patches installieren sollen, lässt Microsoft offen. weiter

Hersteller von Industriesoftware warnen vor Spectre-Updates

Verschiedene Lösungen von Herstellern wie Siemens oder Rockwell Automation scheinen nicht zu den Updates kompatibel zu sein, die die Sicherheitslecks Meltdown und Spectre schließen sollen. Kunden sollten zunächst andere Maßnahmen ergreifen, rät beispielsweise Siemens. weiter

Meltdown und Spectre: Intel-Anwender kämpfen mit Reboot-Problemen

Betroffene Rechner starten öfter als gewohnt neu. Ursache dafür könnten die von dem Chiphersteller veröffentlichten Patches sein, die vor allem auf älteren Systemen zu erheblichen Problemen führen. Intel hat eine Überprüfung der Fälle angekündigt. weiter