Erste europäische Bug-Prämien-Plattform „Bounty Factory“ gestartet

von Björn Greif

Sie liefert einen Überblick über verschiedene Prämienprogramme von Software- und Serviceanbietern. Wie die US-Vorbilder BugCrowd oder HackerOne soll auch die französische Initiative Sicherheitsforschern helfen, für das legale Aufdecken von Schwachstellen entlohnt zu werden. weiter

OLG Hamm erklärt Weiterempfehlungsfunktion auf Webseiten für wettbewerbswidrig

von Björn Greif

Für die Richter stellen darüber versandte Empfehlungs-E-Mails eine unzulässige Belästigung der Empfänger und damit ein Verstoß gegen das Wettbewerbsgesetz dar. Damit bestätigten sie eine Entscheidung des Landgerichts Arnsberg. Auf Verkäufer bei Amazon oder Ebay könnte nun eine Abmahnwelle zurollen. weiter

Wie die Digitalisierung die PKW-Hersteller erfasst

von ZDNet-Redaktion

Die große Anzahl von Automobilherstellern auf der CES zeigt, dass das Thema Digitalisierung auch die Automobilbranche erfasst. Um in der Zukunft wettbewerbsfähig zu sein, passen die Unternehmen ihre Struktur an und modernisieren Geschäftsprozesse. weiter

WhatsApp: Beta-Version erlaubt Kontaktaustausch mit Facebook

von Stefan Beiersmann

Das zeigt eine neue Einstellung in der Betaversion. Sie liegt in Strings sogar als deutsche Übersetzung vor. Demnach soll der Austausch das "Facebook-Erlebnis verbessern". Neu ist offenbar auch eine Funktion, die es Nutzern erlaubt, die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung zu überprüfen. weiter

Twitter verliert mehrere hochrangige Manager

von Stefan Beiersmann

Dazu gehören die Chefs der Bereiche Personal, Media, Entwicklung und Produkte. Außerdem wechselt der General Manager der Video-App Vine zu Google. Die Aufgaben verteilt CEO Jack Dorsey vorübergehend auf COO Adam Bain und CTO Adam Messinger. weiter

Sprachassistent Siri: Apple wegen Patentverstößen verklagt

von Stefan Beiersmann

Kläger ist der Patenttroll Dot 23 Technologies. Apple soll insgesamt drei Schutzrechte verletzen. Sie beschreiben unter anderem ein Wahlprogramm, das sich mit Sprachbefehlen steuern lässt. Die Klage richtet sich gegen alle Varianten von iPhone 4, 5 und 6. weiter

Google zahlt in Großbritannien 130 Millionen Pfund Steuern nach

von Stefan Beiersmann

Der Betrag gilt für die vergangenen zehn Jahre. Künftig soll Google zudem Steuern auf alle Umsätze von britischen Werbetreibenden zahlen. Die Labour-Opposition sieht in der Einigung mit der Steuerbehörde HMRC ein weiteres Steuergeschenk für Google. weiter