HGST kündigt 12-GBit/s-SAS-SSDs mit bis zu 1,6 TByte Kapazität an

von Björn Greif

Die Reihen SSD800MH.B, SSD1600MM und SSD1600MR nutzen 20-Nanometer-MLC-Speicher von Intel. Sie erreichen sequenzielle Transferraten von bis zu 1100 MByte/s beim Lesen und 765 MByte/s beim Schreiben. Pro Tag lassen sie sich je nach Modell über fünf Jahre zwischen 2- und 25-mal komplett beschreiben. weiter

Nach Druck auf Verlage: Autorenkampagne gegen Amazon

von Bernd Kling

Fast 900 Autoren sprechen sich in einem offenen Brief gegen Amazons harte Verhandlungstaktiken gegenüber dem Verlagskonzern Hachette aus. Zu den Unterzeichnern gehören Bestsellerautoren wie Stephen King und eine Pulitzer-Preisträgerin. Gleichzeitig wirft eine Petition mit über 7500 Unterstützern Hachette vor, gegen niedrigere E-Book-Preise zu kämpfen. weiter

Samsung: Vor Smartphone-Start braucht Tizen mehr Apps

von Florian Kalenda

Die offizielle Sprachregelung lautet, es seien noch Verbesserungen am Ökosystem nötig. Die fürs dritte Quartal geplante Einführung des Samsung Z ist auf unbestimmte Zeit verschoben. Dem WSJ zufolge kommt es 2014 sicher nicht mehr. weiter

Neues US-Gesetz erlaubt Entsperren von Smartphones

von Florian Kalenda

Nach dem Senat hat es nun auch der Kongress verabschiedet. Nach Ablauf der Vertragslaufzeit dürfen Smartphone-Nutzer die Sperre jetzt wieder aufheben. 2012 war dies aufgrund einer strengen Auslegung des Digital Millennium Copyright Act verboten worden. weiter

Südkorea: Google hat unseren Vorgaben entsprochen

von Florian Kalenda

Die Regulierungsbehörde überzeugte sich davon in Mountain View. Das Unternehmen musste bei Street-View-Fahrten gesammelte persönliche Daten von 600.000 Koreanern löschen. Die Disks wurden offenbar im Beisein von Behördenmitarbeitern vernichtet. weiter

Apple angeblich an Radio- und Podcast-App Swell interessiert

von Björn Greif

Nach Informationen von Recode zahlt es dafür 30 Millionen Dollar. Der Dienst soll noch diese Woche eingestellt werden und die Entwickler zu Apple wechseln. Die Technik könnte der iPhone-Hersteller zur Verbesserung seiner eigenen Podcast-App oder von iTunes Radio nutzen. weiter

Microsoft richtet Labor Station Q für Quantenforschung ein

von Florian Kalenda

Es befindet sich an der University of California in Santa Barbara. Die Leitung liegt bei Fields-Medal-Gewinner Michael Freedman. Er will dort "Forscher, Theoretiker und Experimentierer aus den Fachbereichen Mathematik, Physik und Informatik zusammenbringen." weiter

Fotos zeigen angeblich Nachfolger des Motorola Moto X

von Björn Greif

Auffälligste Neuerungen des Moto X+1 sind demnach das auf 5,1 Zoll vergrößerte Display und die frontseitigen Stereolautsprecher. Sonst entsprechen Form, Design sowie Anordnung von Kamera und Tasten dem Vorgängermodell. Die offizielle Vorstellung wird im August erwartet. weiter

Forscher demonstrieren Botnetz aus kostenlosen Cloud-Testinstanzen

von Florian Kalenda

Es lässt sich fürs Mining digitaler Währungen, DDoS-Angriffe oder Brute-Force-Angriffe auf Passwörter nutzen. Zwei Drittel der Cloud-Anbieter verlangen nur eine Mailadresse für einen solchen Testzugang. Dahinter steht das Bestreben, möglichst schnell Kunden zu gewinnen. weiter

Google Docs erlaubt Änderungsvorschläge an Office-Dokumenten

von Björn Greif

Alle nachverfolgten Änderungen in einer .docx-Datei werden neuerdings automatisch zu vorgeschlagenen Änderungen in Google Docs konvertiert. Sobald die Änderungen in Google Docs importiert wurden, lässt sich mit anderen Personen in Echtzeit daran arbeiten. weiter

SEC stellt Untersuchung von Facebooks Börsengang ein

von Florian Kalenda

Dem Social Network droht keine Strafe mehr. Allerdings laufen noch Sammelklagen durch Aktionäre. Die SEC hatte aber schon vergangenes Jahr die Börse Nasdaq zu 10 Millionen Dollar Strafe verurteilt. weiter

Apple kauft E-Book-Empfehlungsdienst BookLamp

von Björn Greif

Der Kaufpreis liegt nach Informationen von TechCrunch zwischen 10 und 15 Millionen Dollar. Das Buchgenomprojekt des Start-ups analysiert die "DNS" eines Buches, etwa Schreibstil, Themen und Genre, um Nutzern Empfehlungen für neuen Lesestoff zu geben. Diese Technik könnte Apple in iBooks integrieren. weiter

Beta von Firefox für Android bringt personalisierbare Homescreens

von Stefan Beiersmann

Nutzer können Inhalte von verschiedenen Websites oder Diensten wie Instagram hinzufügen. Die Homescreens lassen sich beliebig anordnen und auch wieder ausblenden. Mozilla stellt Entwicklern auch neue APIs für die Erstellung von Homescreens zur Verfügung. weiter