Blackberry aktualisiert Betriebssystem auf Version 10.2.1

von Florian Kalenda

Eingehende Anrufe lassen sich durch Wischen nach links oder rechts annehmen oder abweisen. Außerdem gibt es Icons für Antworten auf anderen Kanälen. Eine zahlenbasierte Bildschirmsperre bringt einfachen Diebstahlschutz, und die Reihenfolge der Schnelleinstellungen kann nun geändert werden. weiter

CEO von BitInstant wegen Verdachts auf Geldwäsche verhaftet

von Bernd Kling

Charlie Shrem und sein Partner "BTCKing" sollen den Kauf illegaler Drogen auf der Drogenhandelsplattform Silk Road im Wert von über einer Million Dollar ermöglicht haben. Die Wechselbörse BitInstant hat ihren Betrieb inzwischen eingestellt. Den beiden Männern drohen Haftstrafen bis zu 30 Jahren. weiter

Opera 19 führt Lesezeichenleiste ein

von Björn Greif

Sie soll Nutzern einen einfacheren und schnelleren Zugriff auf ihre Lieblings-Websites ermöglichen. Außerdem können ab sofort beliebige Bilder als Hintergrund verwendet werden. Zusätzliche Verbesserungen betreffen die Browser-Erweiterungen. weiter

Paypal-Manager wechselt zu Bezahl-Start-up Clinkle

von Florian Kalenda

Mike Liberatore war fünf Jahre bei Paypal und vier bei Ebay beschäftigt gewesen. Beim gehypten Clinkle dient er als Chief Financial Officer. In diesem Jahr wird sein noch geheim gehaltener Dienst - eine mobile Geldbörse - an den Start gehen. weiter

Seagate verpasst Finanzziele für das zweite Quartal

von Björn Greif

Sein Umsatz schrumpft im Jahresvergleich von 3,67 auf 3,53 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn geht von 492 auf 428 Dollar zurück. Die Aktie verlor vor dem heutigen Börsenbeginn in New York über sechs Prozent. weiter

Google stellt Brillengestelle für Google Glass vor

von Florian Kalenda

Ohne Linsen kosten die Titangestelle 225 Dollar - zusätzlich zu den 1500 Dollar fürs Explorer-Programm. Vier Varianten in fünf Farben sind erhältlich. Zusätzlich gibt es zwei einfachere Sonnenbrillenmodelle. 200 Optiker haben schon Schulungen mitgemacht. weiter

Strafverfolgern gelingt länderübergreifender Schlag gegen E-Mail-Hacker

von Björn Greif

In den USA, Rumänien, Indien und China wurden insgesamt elf Verdächtige festgenommen. Sie sollen im Internet gestohlene Zugangsdaten zu E-Mail-Konten gekauft oder angeboten haben. Einem Duo aus Arkansas drohen wegen des Betriebs eines Hacker-Mietservices bis zu fünf Jahre Haft. weiter

Microsoft tritt Open Compute Project bei

von Florian Kalenda

Es steuert sein Design eines sparsamen 12U-Servers bei und stellt seine Software Chassis Manager unter Apache-Lizenz. Microsoft-Manager Mark Shaw wurde zum Leiter des Server-Komitees der Vereinigung gewählt. Die Racks sollen schon bald kommerziell verfügbar werden. weiter

Google positioniert sich gegen Adobes Layout-Technik CSS Regions

von Florian Kalenda

Sie war bisher in Googles Browserengine Blink integriert. Jetzt soll sie aber entfernt werden, weil sie sich nicht mit Googles Entwicklungszielen für 2014 verträgt. Es will Chrome zum schnellsten Mobilbrowser und das Web zur attraktivsten Plattform für Entwickler ausbauen. weiter

Dell vertreibt 3D-Drucker von MakerBot

von Florian Kalenda

Zunächst gilt der Vertriebsvertrag allerdings nur in den USA. Dort sind ab 20. Februar sechs Modelle zu Preisen zwischen 949 und 6499 Dollar verfügbar. Zielgruppen sind kleine Unternehmen, Ingenieurs- und Architektenbüros sowie vor allem Start-ups. weiter

Bericht: Google gibt Namen und Reihe Nexus auf

von Florian Kalenda

Einem Blog zufolge erscheinen 2014 noch zwei bis drei Geräte. Anschließend soll die Reihe durch Google Play Editions überflüssig werden. Diese erhalten dank Stock-Android ebenfalls regelmäßige Updates und sind ebenfalls in Google Play erhältlich. weiter

Apple meldet Rekord-iPhone-Verkaufszahlen im ersten Quartal

von Stefan Beiersmann

Sie steigen auf 51 Millionen Einheiten. Apples Umsatz erhöht sich um sechs Prozent auf 57,6 Milliarden Dollar, währen der Gewinn bei 13,1 Milliarden Dollar stagniert. Obwohl beide Kategorien die Erwartungen übertreffen, fällt der Kurs der Apple-Aktie im nachbörslichen Handel um acht Prozent. weiter