Windows 10 1909 November-2019-Update wird ausgeliefert

Microsoft hat mit der Verteilung von Windows 10 1909 alias November-2019-Update begonnen. Ein Update ist auch mit dem MediaCreationTool möglich. Alternativ lässt sich eine ISO auch direkt bei Microsoft herunterladen.

Microsoft hat mit der Auslieferung von Windows 10 1909 alias November-2019-Update begonnen. Für Nutzer von Windows 10 1903 ist die Aktualisierung nicht sehr groß, da dadurch lediglich Funktionen freigeschaltet werden, die bereits in der Vorgängerversion enthalten waren. Es sollte nach einer manuellen Suche nach Updates angezeigt werden.

Wer dennoch eine Neuinstallation durchführen oder PCs neu aufsetzen muss, kann die entsprechende ISO direkt bei Microsoft herunterladen oder zum MediaCreationTool greifen. Auch damit ist ein Update sowie der Download einer ISO möglich.

Die Neuerungen von Windows 10 1909 sind indes überschaubar. Sie betreffen die Nutzung von Containern und die Konfiguration von Latenzzeiten für Eingabestifte durch OEMs. Wird der Kalender über die Taskleiste geöffnet, können nun im direkt im Flyout Termine angelegt werden, ohne dass die Kalender-App an sich gestartet werden muss. Zudem erweitert Windows 10 die Navigationsleiste des Startmenüs automatisch bei einem Mouseover.

Vorschaubilder sollen außerdem die Wahl der Benachrichtigungseinstellungen vereinfachen. Zudem werden dort nun zuerst die Apps angezeigt, die zuletzt eine Benachrichtigung eingeblendet haben. Benachrichtigungen von Apps und Websites lassen nun auch im Action-Center abschalten. Darüber hinaus soll der Energiebedarf bei PCs mit bestimmten Prozessoren sinken. Eine vollständige Übersicht aller Änderungen finden sich in den Versionshinweisen.

Direkt-Download von Microsoft

Auf der Microsoft-Webseite ist der direkte Download der aktuellen ISO Build 18363.418 nur möglich, wenn man nicht mit Windows die Seite besucht. Unter Windows wird hingegen das MediaCreationTool zum Download angeboten. Mit einem User-Agent-Switcher-Add-On ist es allerdings möglich, mit der Einstellung auf Linux oder macOS, diesen Mechanismus auszutricksen, sodass man direkt die ISO-Images herunterladen kann.

Windows 10 1909 (Screenshot: ZDNet.de)

Windows 10 1909 (Screenshot: ZDNet.de)

Windows 10 1909 (Screenshot: ZDNet.de)

Alternativ kann man auch den Webdienst TechBench zum Download der finalen ISO nutzen.

Downloads

  • Windows 10 1909 Build 18363.418: 64 Bit (Link von TechBench, Speicherort: Microsoft-Server, Größe: 5,19 GByte)
  • Windows 10 1909 Build 18363.418: 32 Bit (Link von TechBench, Speicherort: Microsoft-Server, Größe: 3,65 GByte)
  • Die Links sind in der Regel nur 24 Stunden gültig. Über TechBench kann man sich jederzeit neue zuweisen lassen.
WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: Zugangsdaten unter Kontrolle behalten

Sicherheit beginnt bei Identitäten, hört aber nicht dort auf. Wie Identity Management, Active Directory und Privileged Access Management (PAM) zusammenpassen, erfahren Sie in diesem Webinar.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Windows 10 1909 November-2019-Update wird ausgeliefert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *