Google-Mutter Alphabet verpasst die Umsatzerwartungen im dritten Quartal

Seine Einnahmen steigert Alphabet um 21 Prozent auf 33,74 Milliarden Dollar. Der Gewinn liegt mit 9,19 Milliarden Dollar deutlich über den Prognosen. Trotzdem gibt der Kurs der Google-Aktie im nachbörslichen Handel nach.

Alphabet hat im dritten Quartal 2018 die Umsatzerwartungen verpasst. Die Google-Mutter steigerte ihre Einnahmen zwar um 21 Prozent auf 33,74 Milliarden Dollar, Analysten waren jedoch von 34,05 Milliarden Dollar ausgegangen. Der Gewinn liegt mit 9,19 Milliarden Dollar beziehungsweise 13,06 Dollar je Aktie über den vorhergesagten 10,40 Dollar je Anteilschein. Trotzdem ließen die Anleger den Kurs der Google-Aktie im nachbörslichen Handel um 3,95 Prozent oder 43,59 Dollar einbrechen.

Google (Bild: Google)Auch die Nettoeinnahmen, in denen die Traffic Acquisition Costs (TAC), die Google an seine Partner abführt, nicht enthalten sind, blieben unterhalb der Prognosen. Hier weist die Bilanz 27,16 Milliarden Dollar aus – die Wall Street war von 27,3 Milliarden Dollar ausgegangen. Der Anteil der Traffic Acquisition Costs am Gesamtumsatz stagnierte bei 23 Prozent.

Inklusive TAC spülte der Anzeigenverkauf 28,95 Milliarden Dollar (plus 20 Prozent) in Googles Kasse. Alle anderen Einnahmequellen, darunter Googles Cloud-Sparte, waren für 4,64 Milliarden Dollar (plus 29 Prozent) verantwortlich. Alle anderen Geschäftsbereiche von Alphabet, die sogenannten Other Bets, setzten 146 Millionen Dollar um. Sie waren aber auch für einen operativen Verlust von 727 Millionen Dollar verantwortlich, 12 Prozent mehr als vor einem Jahr.

Zudem setzte sich der Trend fort, das Google mehr Clicks auf Anzeigen erhält (plus 62 Prozent), die Einnahmen pro Click jedoch sinken (minus 28 Prozent). Außerdem erhöhte Google die Zahl seiner Beschäftigten deutlich. 78.101 Mitarbeitern am 30.September 2017 standen ein Jahr später 94.372 Mitarbeiter gegenüber. Die 16.271 neuen Google-Mitarbeiter entsprechen einem Wachstum von 21 Prozent.

Googles wichtigster Markt sind weiterhin die USA. In seinem Heimatland setzte das Unternehmen 15,52 Milliarden Dollar um. In der EMEA-Region waren es 10,96 Milliarden Dollar. In beiden Regionen verbesserte Google sich um 20 Prozent. Der asiatisch-pazifische Raum steuerte 5,42 Milliarden Dollar zum Gesamtergebnis bei (plus 29 Prozent). Die anderen Länder des amerikanischen Kontinents erzielten Einnahmen von 18,4 Milliarden Dollar, 19 Prozent mehr als vor einem Jahr.

„Unser Geschäft hat nach wie vor eine starke globale Dynamik, angeführt von der mobilen Suche und unseren vielen Produkten, die täglich Milliarden von Menschen helfen“, sagte Ruth Porat, Chief Financial Officer von Alphabet und Google. „Der Umsatz von Alphabet betrug 33,7 Milliarden Dollar, ein Plus von 21Prozent gegenüber dem dritten Quartal 2017, und wir konzentrieren uns weiterhin darauf, die sich bietenden Möglichkeiten zu nutzen.

ANZEIGE

Ihre letzte Verteidigungslinie gegen Ransomware

Was mehrstufige Speicherlösungen im Kampf gegen Ransomware im Detail bringen, erklärt dieses Whitepaper von Quantum. Jetzt kostenlos herunterladen!

Themenseiten: Alphabet, Google, Quartalszahlen, Suchmaschine

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google-Mutter Alphabet verpasst die Umsatzerwartungen im dritten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *